LTE für Unternehmen - Tarife und Angebote im Überblick

Schnelles Internet für Gewerbetreibende & Selbstständige auf dem Land


Der Zugang zum Internet gilt heute bekanntermaßen als eine Art Grundvoraussetzung für den Start eines Unternehmens oder einer Selbstständigkeit. Doch was in der Stadt ohne Probleme über eine Vielzahl von Übertragungstechniken und zum kleinen Preis möglich ist, stellt im ländlichen Raum oft ein enormes Problem dar. Wenn weder DSL noch SDSL verfügbar sind, blieb lange Zeit nur der Griff zu SAT-DSL. Das ist, insbesondere für Business-Zugänge, sehr teuer. Mehrere hundert Euro pro Monat kann und will nicht jeder stemmen. Seit 2011 gibt es endlich eine Lösung. Der Name „Long Term Evolution“, oder kurz LTE. Die Technik bietet für Unternehmen eine Vielzahl von Möglichkeiten.


3 Kern-Anwendungsszenarien für Unternehmen

Einsatzmöglichkeiten im wirtschaftlichen Umfeld gibt es für die LTE-Technik eine ganze Menge. Doch im Wesentlichen lassen sich 3 Hauptszenarien identifizieren. Klar an erster Stelle: Der Zugang zu einem schnellen Datennetz, wenn keine kabelgebundenen Breitbandtechniken vor Ort verfügbar sind. Der schnelle 4G-Standard taugt aber auch als "Backupsystem" (Fallback), falls leitungsbasierte Zugänge (z.B. VDSL) einmal ausfallen sollten. Der dritte Faktor wird sicher in Zukunft weiter an Relevanz gewinnen – die der Mobilität. Also der Aspekt, dass man hochperformante Internetzugänge „mitnehmen“ kann - etwa auf Außentermine. Egal ob per Smartphone, Tablet oder Surfstick!


LTE: Alternative für Business-Breitbandanschlüsse auf dem Land

Schnelle Breitbandanschlüsse für Ihr Unternehmen auch ohne DSL
Seit Ende 2010 bauen die Mobilfunkanbieter Vodafone, O2 und Deutsche Telekom am Netz der 4. Generation. Für Privatanwender bietet LTE in vielen Regionen schon die lang ersehnte Alternative zu DSL. Doch auch Firmen, Existenzgründer, Freischaffende bzw. Selbstständige können vom LTE-Ausbau profitieren. Endlich lassen sich auch größere Dateien in akzeptabler Zeit übertragen werden. Zum Beispiel Angebote, Kostenvoranschläge oder Projektstudien. Stationäre LTE-Zugänge sind, je nach Anbieter, Lage und Tarif, zwischen 7 und 100 MBit/s schnell. Doch nicht jeder Tarif eignet sich als Businessanschluss. Wer ständig im Netz ist oder ggf. sogar mehrere Arbeitsplätze anschließen will, benötigt möglichst viel Inklusivvolumen. Keinesfalls unter 10 GB pro Monat. Hier gilt mehr = besser. Was bedeutet das? Alle LTE-Tarife werden, nach Erreichen eines konkreten Datenverbrauchs (innerhalb eines Monats) in der Geschwindigkeit beschränkt. Erst mit Anbruch des neuen Abrechnungszeitraums oder Kalendermonats, steht wieder die volle Performance bereit. Damit soll das „Überstrapazieren“ des Netzes verhindert werden. Eine Ausnahme bilden die sogenannten Hybrid-Tarife der Telekom, wie wir noch zeigen werden. Hier gibt es keine derartigen Begrenzungen.


LTE Business Tarife - Welche Anbieter gibt es?

Besonders Vodafone, O2 Telefónica und die Telekom halten spezielle Tarifangebote für Selbstständige und Unternehmen bereit. Die Telekom punktet mit hochperformanten, ungedrosselten Hybrid-Tarifen - auch in Regionen ohne schnellem DSL. Vodafone buhlt besonders mit Smartphone-Tarifen um Kundschaft. O2 offeriert ausschließlich Pakete für den Einsatz am Smartphone oder Tablet - das dafür zu einem guten Preis- Leistungsverhältnis. Folgend haben wir die Möglichkeiten je Anbieter zusammen gestellt, samt Vergleichs-Tabellen.

Telekom: „DeutschlandLAN IP Start Hybrid" (DSL Ersatz)

Telekom
Seit Anfang 2015 bietet die Telekom eine neue, innovative Highspeed-Alternative für Unternehmer im  ländlichen Raum. Dabei wird superschnelles LTE mit DSL zu einem kraftvollen Anschluss vereint. Die Tarife kommen ohne Volumenbeschränkung, also ohne Drosselung aus. Voraussetzung ist lediglich, dass der DSL-Anschluss an der Zieladresse IP-fähig ist. Der Einstiegstarif „DeutschlandLAN IP Start Hybrid“ bietet bis zu 100 MBit im Downstream und rasante 40 MBit im Upload. Zudem 2 Sprachkanäle und bis zu 3 Rufnummern. Der Nettopreis startet ab 34.95 € im Monat - aber nur bei Onlinebestellung hier. Für den nötigen Hybridrouter fallen nochmals 8,36 € an. Mit inklusive sind außerdem die Hotspot Flat Basic und die Cloud M.

Telekom: „Magenta Mobil " (Smartphone)

Wer hingegen Smartphone-Pakete für Geschäftskunden sucht, wird bei den hier auf der Telekomhomepage in der Geschäftskundenrubrik fündig. Alle Tarife ab Business S enthalten, neben einer Allnetflat, auch noch eine Hotspot-WLAN Flatrate. Die LTE-Datenrate liegt bei bis zu 300 MBit (LTE Max). Die folgende Vergleichstabelle (klicken) zeigt die Tarife im Überblick. Auf Wunsch können alle Angebote auch mit einem Smartphone kombiniert werden welches alle 12-24 Monate getauscht wird.


Bitte jeweils auf Tabellen klicken zum vergrößern


Tipp: Mit Magenta Mobil Premium XL bietet die Telekom einen Smartphone Super-Tarife ganz ohne Drosselung, also ohne Volumenbegrenzung und vielen Extras. Mehr dazu hier.

Telekom: „Business Data Comfort" (Stick/Tablet)

Primärer Einsatzzweck von "Data Comfort" ist die mobile Nutzung, z.B. am Tablet oder Laptop. In der folgenden Tabelle haben wir die Eckdaten für die Data-Comfort Business-Pakete zusammengefasst. Jetzt schon für unter 12 Euro monatlich einsteigen (Nur online)!



Zur Disposition stehen demnach 3 Tarifvarianten mit den Bezeichnungen „S“, „M“ und „L“. Diese bieten seit neustem durchgängig "LTE Max", also eine Downloadrate bis zu 300 MBit. Die Einstiegsvariante startet mit 1 GB Inklusivvolumen. Bei „L“ sind es sogar 5 GB Volumen. Optional können auch sogenannte Dayflats gebucht werden, mit der für 24h unbegrenztes Highspeedvolumen gilt. Die oben genannten Vorzugspreise gelten aber nur bei Onlinebestellung. » zur Telekom


----------------------------------------


O2: LTE für Businesskunden (Smartphone)

O2
Auch bei O2 fällt die Geschäftskundenpallette bei Smartphones recht umfangreich aus. Die Allnet-Flats "O2 Free Business S bis XL" bieten durchgängig bis zu 225 MBit (LTE Max) im LTE-Netz und sattes Volumen bis zu 12 GB. Das Highlight: O2 drosselt seit Oktober 2016 in den neuen Tarifen auf 1 MBit, statt magere 32 KBit. Selbst wenn das Inklusivvolumen aufgebraucht ist, surfen Geschäftskunden weiterhin mit annehmbarer Geschwindigkeit und müssen auf keine Dienste verzichten, wie dies bisher oft der Fall war. Folgend der Preis- und Leistungsvergleich in der tabellarischen Übersicht (klicken):



O2: Tarife zur mobilen Nutzung

Die DSL-Ersatz-Angebote für Geschäftskunden wurden leider eingestellt. Dafür bietet der Konzern recht attraktive LTE-Lösungen zur mobilen Nutzung am Smartphone oder Tablet. O2 go Business wird in vier verschiedenen Varianten mit bis zu 225 MBit angeboten. Das Highspeedvolumen schwankt dabei zwischen rund 1 bis 6 GB pro Monat. Die folgende Tabelle (klicken) zeigt die Angebote im Preis- und Leistungsvergleich. Mehr Infos zu „O2 go Business“, sowie Bestellmöglichkeiten, finden Sie hier auf der Homepage unter www.o2online.de.



Vodafone: LTE fürs Büro (stationär)

Vodafone
Vodafone bot längere Zeit auch für Firmenkunden die „LTE Zuhause Pakete“ an, nur leicht abgewandelt. Mittlerweile sind diese jedoch nicht mehr erhältlich. Einzige Alternative aus dem Hause Vodafone, wäre für kleinere Unternehmen oder Selbstständige im ländlichen Raum der GigaCube.


Vodafone: Smartphone-Tarife mit LTE

Neben den RED-Paketen für Privatkunden, führt Vodafone noch eigene Geschäftskunden-Varianten. Die folgende Tabelle zeigt im Vergleich, was diese bieten und kosten. Einfach auf die Tabelle klicken zum Vergrößern. Alle Angebote bieten interessanter Weise die maximale LTE-Datenrate.



----------------------------------------

Feste IP gewünscht?

Gerade für Geschäftskunden ist das Thema „feste IP-Adresse“ oft von zentraler Bedeutung. Das Problem: Bei LTE-Zugängen weist der Provider praktisch bei jeder Verbindung eine neue IP-Adresse zu. Services, wie VPN oder der Betrieb eines Webservers/Mitarbeiterservers, ist so leider nicht möglich. Die Lösung bietet ein Unternehmen namens „mdex“ mit dem Produkt „mdexpublic.IP“. Darüber bezieht Ihr Mobilfunk-Router dauerhaft eine öffentliche, feste IP-Adresse.


Spezielle Hardware für gehobene Ansprüche

Die von den Providern angebotene Hardware, ist in der Regel die gleiche, die auch die Privatkunden erhalten. Wesentlich mehr Features und Einstellungsmöglichkeiten bieten spezielle Router für Geschäftskunden und Unternehmen. Diese punkten z.B. mit einen verbesserten Ausfallschutz, spezielle QoS-Einstellungen, VPN-Funktionen und vieles mehr. Das Produkt-Portfolio der deutschen Firma TDT, umfasst hierfür spezielle Lösungen. Zum Beispiel den TDT C1500lte.


Hybrid für Unternehmen - weitere Alternative

Seit einiger Zeit gibt es noch einen Dritten Weg für Highspeed-Internet im ländlichen Raum. Das sogenannte Hybrid kombiniert LTE mit DSL zu einem Zugang. Angeboten wird das, wie oben angedeutet, aber auch von der Firma "Viprinet". Wir haben einen der Hybrid-Router, samt diverser LTE-Module für Sie ausführlich getestet.





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info