Hybrid Flatrates für Geschäftskunden

Der Datenturbo mit bis 200 MBit für Unternehmen


Seit Ende 2014 bietet die Deutsche Telekom eine vielversprechende Breitbandtechnologie mit der Bezeichnung „Hybrid“. Dabei werden die Stärken von Mobilfunk und schnellem DSL, zu einem Turbo-Anschluss vereint. Mittlerweile gibt es die neuen Hybrid-Tarife nun auch für Geschäftskunden. Besonders Selbstständige und Unternehmen im ländlichen Raum können hier enorm profitieren, da so erstmals ungedrosselte Flatrates mit bis zu 200 MBit zur Verfügung stehen. Wir zeigen, was die Tarife bieten und wie hoch die Kosten sind.

Wozu Hybrid?

Besonders außerhalb der Städte sind leistungsstarke Breitbandzugänge nicht selten noch rar. Und LTE als schnelle Alternative, ist leider volumenbegrenzt und damit für die meisten Firmen völlig ungeeignet. Doch mit "Hybrid" sind nun auch Business-Pakete für Gewerbetreibende im ländlichen Raum verfügbar, die durch eine exzellente Performance und Zuverlässigkeit glänzen. Schließlich kommen die Daten gleich auf zwei Wegen zum Nutzer: Einmal per LTE-Funk und einmal per DSL oder VDSL. Selbst wenn temporär ein Kanal ausfällt, bleibt die Kommunikationsfähigkeit im Unternehmen erhalten. Zudem gibt es keinerlei Beschränkungen hinsichtlich des Datenvolumens.


Die Hybrid-Tarife: Der Datenturbo für Ihr Business

Die innovativen Angebote tragen die etwas ungewöhnliche Bezeichnung „DeutschlandLAN Connect Hybrid“. DeutschlandLAN bezeichnet zunächst die Tarifgruppe der Telekom, welche als Basis für die Kommunikation kleinerer Unternehmen konzipiert sind. Sie umfassen eine Festnetz- und Internetflat, sowie ein Dienst für sichere Onlinekonferenzen namens „iMeet“. Je nach Geschäftsgröße werden verschiedene Varianten angeboten. Besonders für alle, bei denen vernetztes Arbeiten im Vordergrund steht, kann zudem die Datenrate selten hoch genug sein. Denn nicht selten werden große Projektdateien untereinander ausgetauscht.


Hybrid bietet auch für Business-Kunden im ländlichen Raum endlich ungedrosseltes Highspeed-Internet zum kleinen Preis. Jetzt mit Onlinevorteil auf www.telekom.de/business

DeutschlandLAN Hybrid wird in den zwei Varianten  angeboten. Die Geschwindigkeit liegt dabei in der Spanne von 32 bis 200 MBit. Jeder Tarif bietet zudem eine deutschlandweite Festnetzflat mit 2 Sprachkanälen und 3 Rufnummern. Wie schon angedeutet ist auch „iMeet Basic“ enthalten, über das kostenlose Onlinemeetings mit bis zu 10 Teilnehmern möglich sind.

DeutschlandLAN IP
Features Start Hybrid Start Premium Hybrid
Datenrate bis 32 MBit (2*16 MBit) 100 MBit
mehr Speed (optional) bis 100 MBit bis zu 200 Mbit
Uploadrate bis 4,8 MBit 20 MBit
Internetflatrate ja  ja 
Drosselung nein nein
Festnetzflat ja  ja 
iMeet inklusive inklusive
Rufnummern 3 Stück 3 Stück
Onlinerabatt  10 Prozent 10 Prozent
Preis pro Monat netto ab 39.95 € ab 44.95 €
zum Anbieter


Hardware: Speedport Hybrid

Wie auch bei den Privatkunden-Varianten „MagentaZuhause Hybrid“, wird bei den Business-Paketen ein Hybrid-Router benötigt. Dieser entspricht hardwaretechnisch dem der Privatkundentarife - Unterschiede gibt es also nicht. Der Speedport Hybrid bildet das Herzstück der Technik, denn er fungiert als Bindeglied zwischen den sonst eigentlich getrennten Zugangsarten Funk und Festnetz.


Hybrid Router von hinten mit zahlreichen Anschlüssen

Häufige Fragen zu den Angeboten

Was ist der Unterschied zwischen den Tarifen „Zuhause Hybrid“ und „DeutschlandLAN Hybrid“?
Preislich unterscheiden sich beide Angebote nicht. Allerdings richtet sich letzteres explizit an Gewerbetreibende und kleinere Firmen. Daher wird der Preis auch netto ausgewiesen. Zudem ist ohne Aufpreis eine Software für Online-Meetings enthalten.


Gibt es irgendwelche Voraussetzungen für die Hybrid-Tarife?
Ja! Bei Ihrem Unternehmen muss vor Ort einerseits LTE verfügbar sein und andererseits ein DSL-Anschluss, der IP-fähig ist. Mittlerweile ist dies aber in sehr vielen Regionen der Fall. Machen Sie am besten hier gleich den Check.

Gibt es wirklich keine Drossel?
Ja! Bei DeutschlandLAN Connect Hybrid handelt es sich um eine echte Flatrate, auch wenn LTE als Teilkomponente technisch nötig ist. Denkbar aber, dass die Telekom künftig zusätzlich auch limitierte Varianten anbieten wird. Momentan gibt es aber keine Beschränkungen.

Mit welchen LTE-Frequenzen klappt das?
Hybrid funktioniert mit allen derzeit eingesetzten LTE-Frequenzen von der Telekom. Also mit den Bändern bei 800 MHz, 1800 MHz und 2600 MHz.


Gibt es noch andere Anbieter?
Ja, neben der Telekom bietet noch das Unternehmen Viprinet entsprechende Hardware und in Kooperation mit diversen Providern eine Breitband-Hybrid-Lösung. Diese richtet sich aktuell ausschließlich an Unternehmen. Leider ist es relativ schwer sich ein Überblick zu den Preisen und Angeboten zu verschaffen. Eine Zusammenfassung zur Hardware und den Möglichkeiten haben wir Ihnen daher hier zusammengestellt.

Wissenswertes Thema:

» hier gehts zur Telekom
» Interview zur Magenta Hybrid Einführung mit der Telekom
» Ratgeber "Empfang verbessern mit LTE"
» Entertain über Hybrid



Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz