1800Mhz Antenne selber bauen

Dieses Thema im Forum "Bastel-Ecke" wurde erstellt von CaspHop, 10. Mai 2018.

  1. CaspHop

    CaspHop New Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Ihr alle!

    Ich werde gegen Ende des Jahres in eine etwas ländlich Region ziehen.
    Da wird ein Telekom Hybrid Tarif wohl meine einzige Chance auf einen vernünftigen Internetanschluss sein.

    Nun habe ich die fantastische Anleitung zum selber Bauen gefunden (vielen Dank schon mal dafür!).

    Laut Auskunft der Telekom ist vor Ort wohl eine 1800 MHz Antenne in der Nähe.
    [​IMG]

    Nun sind die misten Informationen die ich hier so finde konkret für die 800er Antennen und mit der werde ich (wenn ich das Konzept richtig verstehe) nicht viel weiter helfen.

    Daher habe ich (mit meinen 0 Erfahrungen was Antennen angeht) eigne Fragen, in der Hoffnung, dass es einige Leute gibt, die auch schon Erfahrungen mit einer selbst gebauten 1800er Antenne haben.

    Zunächst mal mal:
    Funktioniert eine Antenne für 1800 MHz denn überhaupt mit Kupfer. Die mit denen ich bisher so gesprochen habe, behaupten dass es für diese Frequenz einen versilberten Draht braucht.

    Außerdem habe ich gesehen, dass es eine günstige Kaufempfehlung für den Reflektor für die 800er Antenne gesehen. Allerdings ist in der Skizze für die 1800er eine rechteckiger Reflektor zu sehen.
    Macht das einen Unterschied, oder spielt das eigentlich keine wirkliche Rolle?

    Würde mich freuen wenn mir jemand einige Antworten geben kann, dann trau ich mich vielleicht wirklich an das tollkühne Projekt.
     
  2. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    87
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
  3. CaspHop

    CaspHop New Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ja, auf diese Anleitung beziehen sich ja meine Fragen :)
     
  4. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo CaspHop,
    sorry, dass ich mich erst jetzt melde aber momentan buddel ich mich bis zum Hals durch meinen Garten :D

    Aber jetzt zu deinen Fragen: Ob der Reflektor rund oder Quadratisch ist, ist vom Prinzip her egal. Hauptsache er überragt die Biquads 30mm um deren Außenkontur. Größer schadet auch nicht.
    Zum Kupfer: Durch die gute Leitfähigkeit vom Kupfer ist das Material eigentlich gut geeignet. Einziger Knackpunkt ist die Korrosion (Grünspan) die das Ganze über einen längeren Zeitraum negativ beeinflussen kann. Aber dem kann man, wie ich auch in der Anleitung geschrieben habe, mit Klarlack entgegen wirken.

    Ich habe noch zwei 1800er Biquads fertig gebogen und verlötet hier. Wenn du sie haben möchtest einfach die Adresse per PN und ein Kuvert geht auf Reisen.

    Viel Erfolg und sonnige Grüße
    ospel
     
    KOSH gefällt das.
  5. CaspHop

    CaspHop New Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Ospel,

    kein Thema, siehst ja selber, ich bin auch langsam im Antworten.
    Bei mir liegst eher an der Arbeit an besagtem Häschen mit der Schlechten Festnetzanbindung.

    Dann mach ich mich mal auf die Suche nach einem geeigneten Reflektor :)

    Fertige Biquads wären natürlich fantastisch :) Ich schrieb dir.

    Zu der Stelle mit dem Klarlack war ich noch gar nicht vorgedrungen, guter Tipp werde ich mal ausprobieren.

    Mir fallen im laufe der Zeit bestimmt noch mehr dumme fragen ein ;)
     

Diese Seite empfehlen