Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48
  1. #1
    LTE-User
    Registriert seit: 31.01.2012
    Anbieter: Vodafone
    Beiträge: 90

    Externe LTE Antennen - Aktueller Informationsstand März 2012

    Hat jemand Erfahrungen mit dieser Antenne ?

    Oder sonstige Empfehlungen ? Bitte mit Angabe zur Entfernung Sendemast, Sichtkontakt und Topologie. Freue mich auf einen regen Erfahrungsaustausch.

    Gruß Markus84434

  2. #2
    LTE-Guru Avatar von tomas-b
    Registriert seit: 19.01.2012
    Anbieter: Vodafone
    Hardware: Vodafone K5005 & B1000/B2000
    Speed: DL: 50 MBit/s - UL: 10 MBit/s
    Sendemast: 15838 Mellensee (StoBNr.: 017921)
    Beiträge: 1.314
    Eine gute Antenne, wenn du absolute Sichtverbindung zur Basistation hast. Duch den extrem kleinen Öffnungswinkel wirkt sich jede Störung der direkten Sichtverbindung negativ aus, da das direkte Signal geschwächt wird und Mehrwegesignale nur sehr begrenzt aufgenommen und zum Endgerät geleitet werden können.

    Bei Entfernungen unterhalb von 10 km ist diese Antenne absolut overdressed, viel zu viel Power, da läuft man sehr schnell Gefahr, auch den DVB-T-Empfang in der Nachbargemeinde noch lahm zu legen, sollte diese sich in der Hauptstrahlrichtung befinden.

    Sinvollster Einsatz ist bei direkter Sichtverbindung und einer Entfernung von 15 ... 25 km zur Basistation, falls der jeweilige Provider eine Verbindung über diese Entfernung überhaupt zulässt...

  3. #3
    LTE-User
    Registriert seit: 09.09.2011
    Anbieter: Telekom
    Hardware: FritzBox 6840 LTE mit LAT 22
    Sendemast: 2.3 km Luftlinie ohne Hindernisse
    Beiträge: 56
    Welche Antenne ist zu empfehlen bei:

    Freie Sicht zum Mast 5 Bäume sind dazwischen und ca 3 km Luftlinie ?

  4. #4
    LTE-Guru Avatar von tomas-b
    Registriert seit: 19.01.2012
    Anbieter: Vodafone
    Hardware: Vodafone K5005 & B1000/B2000
    Speed: DL: 50 MBit/s - UL: 10 MBit/s
    Sendemast: 15838 Mellensee (StoBNr.: 017921)
    Beiträge: 1.314
    Da würden passen:
    - Rundstrahler, zum Beispiel die MIMO Antenne von Vodafone (Panorama WMM-7-27)
    - Richtantennen mit großem Öffnungswinkel, Gewinn ist aufgrund der geringen Entfernung zweitrangig:
    * MIMO-Antenne vom Funkwerk
    * Eigenbau von Ospel
    * MIMO Biquad von SRL

  5. #5
    LTE-User
    Registriert seit: 09.09.2011
    Anbieter: Telekom
    Hardware: FritzBox 6840 LTE mit LAT 22
    Sendemast: 2.3 km Luftlinie ohne Hindernisse
    Beiträge: 56
    Geändert von Bernd. (03.03.2012 um 14:09 Uhr)

  6. #6
    LTE-Profi
    Registriert seit: 15.03.2011
    Anbieter: Telekom
    Hardware: Fritzbox 6840 LTE
    Speed: 50000
    Sendemast: FuÜst Lüge
    Beiträge: 460
    sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis hat dieses Angebot.

    Immerhin eine X-Pol. Antenne, mit ordentlicher Masthalterung (im Gegensatz zu der Montage mit Schlauchband bei der Funkwerk)
    und 2mal 10m H155 dabei. Denke, das man damit gut bedient ist.

    Ausserdem gibt es bei der Firma WIMO ebenfalls günstige Angebote von Flachpanel LTE Antennen.

  7. #7
    LTE-User
    Registriert seit: 31.01.2012
    Anbieter: Vodafone
    Beiträge: 90
    @tomas-b:

    Du scheinst dich mit der Materie sehr gut auszukennen ;-). Wie sieht deine Empfehlung aus bei:

    kein Sichtkontakt, 8km bis zu Basisstation, hügelige Landschaft, Funkstrecke gespickt mit Wäldern und Gebäuden ?

  8. #8
    LTE-Guru Avatar von tomas-b
    Registriert seit: 19.01.2012
    Anbieter: Vodafone
    Hardware: Vodafone K5005 & B1000/B2000
    Speed: DL: 50 MBit/s - UL: 10 MBit/s
    Sendemast: 15838 Mellensee (StoBNr.: 017921)
    Beiträge: 1.314
    @ Bernd:

    Wenn du die LAT's schon hast, sollten sie auch gut funktionieren, sie haben einen großen Öffnungswinkel, für nur 3 km Luftlinie zum Mast haben sie eigentlich zuviel Gewinn, deshalb hatte ich sie nicht mit aufgeführt...

    @ Markus:

    Für dich wären, ohne die nähere Umgebung zu kennen, folgende Antennen wahrscheinlich sinnvoll:
    - MIMO Antenne FwD
    - LPDA (z.B. Wittenberg LAT 22/28)
    - MIMO BiQuad (z.B. SRL)

    Wenn du deine Antenne sehr hoch anbringen kannst, sollten auch, je nach Höhe der Hindernisse, Yagis und die XPol-Antennen funktionieren.

  9. #9
    LTE-User
    Registriert seit: 09.09.2011
    Anbieter: Telekom
    Hardware: FritzBox 6840 LTE mit LAT 22
    Sendemast: 2.3 km Luftlinie ohne Hindernisse
    Beiträge: 56
    Nee leider geht die nicht was schade ist. Habe mit Stummeln der Fritzbox bessere Speedwerte als mit der Lat, dafür habe ich aber bessere Werte zum Mast. Will ja nur eine Antenne um die Strahlung nach Aussen zubringen ohne irgendwelchen Verlust.

  10. #10
    LTE-User
    Registriert seit: 31.01.2012
    Anbieter: Vodafone
    Beiträge: 90
    tomas-b:

    Danke für die Empfehlungen, ich habe eine Yagi Antenne aus dem Vodafone Vertrieb auf dem Dach. Mit dieser Antenne habe ich 4 von 5 Balken Empfang, eigentlich sehr gute Empfangswerte, aber die DL Rate ist schlechter als bei Tests mit den internen Stummelantennen. Mit den Stummelantennen habe ich 1-2 von 5 Balken Empfang - aber halt trotzdem bessere DL Werte.

    Kann es sein das die beiden externen Einzelantennen sich gegenseitig stören, da der Abstand zueinander relativ klein ist ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •