Bedeutung Lan Port für Webinare

Dieses Thema im Forum "Mobiles LTE" wurde erstellt von Gaby-mobile, 11. April 2018.

  1. Gaby-mobile

    Gaby-mobile New Member

    Registriert seit:
    11. April 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Mich würde interessieren, ob eine Lan/Ethernet Verbindung auch noch wichtig ist bei LTE Internetzugang. Ich gebe Webinare und da ist immer die Empfehlung bei DSL Anschlüssen, statt Wlan unbedingt eine LanVerbindung zu nutzen. Wegen dem ‚unberechenbaren‘ WLan. Ich muss umsteigen auf mobiles LTE und da hat man ja nicht wirklich viel Auswahl bei den mobilen Geräten mit einem LanPort. Deswegen frage ich mich ob das überhaupt noch wesentlich ist wegen der höheren Geschwindigkeit und Bits beim Upload. Bei Webinaren als Veranstalter braucht man stabile 10 mBit upload.
     
  2. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Gaby,
    also - WLAN ist natürlich immer technisch bedingt etwas "anfälliger" als eine direkte Anbindung mit LAN, dass stimmt schon. Sofern man es im Büro einrichten kann und Sicherheit an erster Stelle steht, tät ich das ebenso handhaben. Bei einem LTE-Anschluss (hier handelt es sich ja auch um eine Funktechnik) wäre dagegen die LTE-Verbindung ggf. ein Knackpunkt. Wenn du das Webinar abhälst, wenn gerade "Rushour" ist, könnte es ggf. mal eng werden. Muss nicht sein, kann aber. 10 MBit sind mit LTE praktisch kein Problem. Kommt natürlich auch auf deinen Tarif an. Es gibt auch welche mit geringerem Upload, andere haben "bis zu 150 MBit", sofernt Mast und Hardware mitspielen. Dafür brauchte ich mehr Infos.

    Ansonsten: Probiere es einfach per WLAN, wenn nicht kannst du immernoch auf LAN umsteigen, vorausgesetzt natürlich der Router hat einen Anschluss. Eine Übersicht der Geräte findets du übrigens hier. Mit mehr Infos könnten wir dir auch 2-3 Modelle empfehlen.
     
  3. Gaby-mobile

    Gaby-mobile New Member

    Registriert seit:
    11. April 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ja gerne gebe ich noch Infos, denn die Entscheidung fällt mir schwer, da ich nur Nutzer bin und mich übers Internet 'schlau mache'. Mit dem richtigen Kauf will ich stressfrei die kommenden Situationen abdecken. Ich hatte mich schon für Huawei E5770 interessiert, das hat Lan Port aber offenbar nur schwächere Wlan übetragung und keine Antennenanschluss, ist auch schon ca. 3 Jahre am Markt. Tendiere eher dazu ein neueres Modell zu kaufen, um für die nächsten Jahre gut aufgestellt zu sein.
    Also bin ab jetzt tätig an wechselnden Standorten in DE, sowie Österreich und Malta, Dubai. Brauche also mobilen Router für Webinare und Kundenberatung über VoIP Telefonie, der in vielen Ländern funktioniert. Der Router ist für meine Geräte nur wie Laptop und Tablet, Smartphone aber nicht für andere im Büro. Habe noch keinen LTE Provider.
     
  4. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Puh, ok. Der E5770 ist schon etwas betagt, dass stimmt, wäre aber durchaus praktikabel.
    Ganz neu und state of the art ist der Nighthawk M1 http://www.lte-anbieter.info/lte-hardware/tests/18/nighthawk-m1-mr1100.php
    Leider auch ziemlich teuer. So viele handliche Modelle mit LAN-Port gibts leider nicht.

    Über den Zyxel hier http://www.lte-anbieter.info/lte-hardware/tests/16/zyxel-lte4506.php
    bin ich immer wieder überrascht, wie gut sich diese auch ohne Zusatzantennen im Vergleich zu neuen Routern schlägt. Er ist auch recht klein, günstig und praktikabel.
    Ansonsten hätte ich kein anderen Vorschlag.

    Tarif: Da kommt bei dir denke ich sowieso nur in Frage im jeweiligem Land eine passende Prepaid-Karte zu kaufen.
    Die Frage ist auch, wie viel Datenvolumen ein bzw. mehrere solche Webinare generieren, nehme an mit Videoübertragung?
    Da kann es sein, dass du mit 10 GB / Monat kaum hinkommst. In DE wäre dann z.B. der Gigacube-Tarif Flex eine gute Wahl mit 50 GB.
    Flex - da du dann nur in dem Monat zahlst wo du es auch nutzt. Alle anderen Datentarife kosten ähnlich bei deutlich weniger Volumen und Flexibilität.
    In Österreich ist im Prepaidbereich sogar unlimitiertes Internet verfügbar, das ist das geringste Problem und da kann dir ein Shop dort sicher gut weiterhelfen.
    Für Dubai und Malta muss ich leider passen...
    Wird es aber auch gute Prepaidangebote geben denke ich.
     
  5. Gaby-mobile

    Gaby-mobile New Member

    Registriert seit:
    11. April 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Auf jeden Fall DANKE für die zusätzlichen Impulse. Ja, pro Land Prepaid LTE, das hatte ich mir auch so gedacht.
     
  6. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Miss am besten Mal, wie viel Datenvolumen du für eine durchschnittles Webinar brauchst. Messen kannst du das z.B. mit dem Tool Netspeedmonitor.
    Dann lässt sich der maximale Bedarf gut hochrechnen...
     
    Gaby-mobile gefällt das.

Diese Seite empfehlen