Bekomme die Speed einfach nicht hoch...

Dieses Thema im Forum "LTE Speed & Speedtests" wurde erstellt von Edwart, 29. Juli 2014.

  1. Edwart

    Edwart New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    habe seit einiger Zeit LTE und irgendwie bekomme ich die Speed nicht richtig "hoch". :p
    Habe mittlerweile im Schnitt rund 7-8 Mbit (vorher waren es nur 4-6). (Ausnahmefälle auch mal 10 oder 11 aber das nur mitten in der Nacht oder morgens und nur in absoluten Ausnahmen)

    Ich verwende die Speedbox LTE II von der Telekom und habe eine externe Antenne dran.
    Antenne:
    http://www.amazon.de/Yagiwlan-Richtfunk-Technologie-inklusive-Twin-Antennenkabel/dp/B00CE98K02/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1405490082&sr=8-4&keywords=LTE+Antenne

    Da ich die Antenne auf dem Dach habe, verwende ich das mitgelieferte 10m Kabel.
    Habe mir schon überlegt, dass es ggf. daran liegt

    Der RSRQ Wert schwank nun zwischen -8 und -11
    Das hier ist die von der Telekom empfohlene Zellen ID, die ich auch verewende: 27900162
    Sender ist ca 5 km entfernt. Sichtkontakt habe ich keinen.
    RSRP(dBm): -83
    Signalstärke: 5
    Verbindung: nur LTE verwenden

    Über die Ausrichtung der Antenne kann ich momentan keine Verbesserung herstellen.

    Habt ihr noch einen Tipp? Andere/Bessere Antenne? Kabel kürzen? oder ähnliches?

    Wollte schon ein 2-3 Meter Kabel verwenden, Antenne an eine andere Stelle montieren, und dann mit den extra flachen Kabeln durch die Balkontür durch...

    Vielen Dank für Eure Hilfe...

    Würde schon irgendwie gerne Konstant über die 10MBit kommen wollen ;)

    Vielen Dank!!!!

    Viele Grüße
    Eddi
     
  2. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.297
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    weisst du, auf welcher Frequenz die Versorgung erfolgen soll? 800 oder 1800? Das ist dann wieder wichtig bzgl. AA.

    Hilfreich hierfuer: https://www.t-mobile.de/netzausbau/0,25250,15400-_,00.html (gehe davon aus, dass du das kennst)

    edit:
    wenn du genau weisst, wo dein Mast steht, wie sieht das Hoehenprofil aus? Bei 5 km Entfernung sollte doch normal mehr gehen.

    edit 2:
    3G Technik kannst du ausschliessen....nur so gefragt.....man weiss ja nie :p
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Januar 2016
  3. Edwart

    Edwart New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    800MHZ.. is nur die "kleine" Ausbaustufe bei mir :)
     
  4. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.297
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    wenn es keine Muehe macht, kannst du ja die anderen Anregungen noch abchecken und hier via screenshot posten. Ansonsten wird hier hilfreich zu sein schwierig.

    Dann waere, wenn ich wie du das schreibe

    die logische Antwort: Zellueberlastung
     
  5. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    bei einem RSRP von -83 (Signalstärke: 5) bringen kürzere Kabel oder gar eine andere AA nicht mehr viel. Das kannst du dir sparen. Was mir ein wenig Kopfzerbrechen bereitet ist der RSRQ Wert zwischen -8 und -11. Das ist nicht so prickelnd. Da Stört dir irgendwas quer in die Funkstrecke ...:confused:

    Aber nachdem du schreibst, dass du die besten Werte nachts oder früh morgens erreichst tippe ich wie nota auch auf eine knackige Auslastung deiner Funkzelle. Könnte aber auch eine schlechte Anbindung des Senders an das Kernnetz sein. Aber das kommt bei der Telekom sehr selten vor.

    Dennoch wäre eine detailliertere Beschreibung deiner Situation interessant ... vielleicht geht ja doch noch was
     
  6. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin!

    Bei dem RSRQ könnte eventuell ein Verdrehen der Antenne aus der senkrechten ein wenig Besserung bringen.
    Hab ich bei meinen Yagies auch so gemacht und mal eben 4dB Verbesserung gefunden.

    Bei mir "leuchten" mindestens zwei Sender anderer Anbieter mit in die Antenne.

    Außerdem habe ich dadurch in der Vergangenheit erfolgreich verhindert, dass sich mein Router in eine Funkzelle hinter meinem Stammsender einbucht.

    Versuch macht kluch...

    GrussGruss
     
  7. Edwart

    Edwart New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    3G als Verbindung schließe ich aus:
    Router ist auf "nur LTE" eingestellt und in der WebOberfläche zeigt er 4G an

    Höhenprofil:
    Bildschirmfoto 2014-07-29 um 12.22.43.jpg
    Die Position des Mastes ist geschätzt nach den Angaben von der Telekom.

    Das Map-Tool von T-Mobile empfiehlt einen anderen Mast. Der ist aber laut Telekom 10km entfernt, daher richte ich die Antenne Richtung Nordosten aus.
    Hatte vorher den von der Map empfohlenen, mit ca 4Mbit

    800Mhz LTE Ausbau auf der T-Mobile Karte


    Der RSRQ ist rein auf die Verbindung zwischen den zwei Antennen (Sender-Empfänger) gemappt, oder auch inkl. Kabel? Da kann ich nämlich nicht ausschließen, dass das auf die 10m ab und an etwas miteinander verdreht ist..
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2014
  8. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Dem Höhenprofil nach ist ein ganz schöner Hügel dazwischen. Vielleicht solltest du doch mal den 10Km entfernten Sender probieren. Nur mal versuchsweise.

    Die Screenshots von den Karten kann ich dir aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht freischalten -- Sorry.

    Aber ich kann allen anderen sagen, dass Edwart voll im mit LTE-Versorgen Gebiet liegt.
     
  9. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.297
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    genau, einfach mal diesen Masten testweise "anzapfen". Und ggf. eine andere Richtantenne auf Probe kaufen (Amazon, Conrad usw.) So in der Art von Ospels Antenne (nicht Marke Eigenbau ;-))

    guckst du hier noch: http://www.lte-anbieter.info/pdf/antennen-eigenschaften-standort.pdf @Edwart

    was man mit google immer alles und immerwieder findet, wenn man Schlagwoerter weiss :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2014
  10. Edwart

    Edwart New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Hügel ist gerade mal 10m höher als Sender und Empfänger Position. Zumal bei mir die Antenne noch auf dem Dach ist (3 Stockwerke) also ca 10m vom Boden entfernt. Ok Sichtkontakt habe ich zum Ort leider trotzdem keinen.

    Sobald der Regen hier mal nachlässt, werde ich die Tage nochmal ein paar andere Masten ausprobieren. Haben einen in Reinheim und einen in Lengfeld noch (soweit ich mich erinnere)
    das mit dem "drehen" der Antenne Honigdieb werde ich auch mal probieren... also nicht in der vertikalen drehen (hoch runter) sondern in der horizontalen, richtig?

    Kriegt man eigentlich irgendwie die genaue Position der Sender raus?
    Weil, da gibt ein ein Häusschen ausserhalb des Ortes (am Rand) mit LTE Panneln. Telekom nannte mir aber 21°NO, das wäre aber nicht auf dieses Häusschen... . Sondern mitten ins Dorf. Da habe ich noch keine LTE Antenne ausmachen können.
    Und der T-Mobile Ausbaukarte draue ich net, nachdem diese mir einen anderen Mast empfiehlt als die "Netz-Fachmänner" der Telekom.... . 10km vs 5km.
     
  11. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Das ist schon richtig Edwart, aber die Fresnelzone ist durch den Hügel extrem gestört und das wirkt sich gerade auf dem kurzen Stück extremer aus als wenn du weiter vom Sender entfernt wärst.

    Ja, probier einfach mal aus ... Versuch macht immer kluch ;o))
     
  12. Edwart

    Edwart New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    gibts es eigentlich eine zuverlässige Quelle, wo ich die Position von den umliegenden LTE Masten ersehen kann?
    Oder muss ich das über die T-Mobile Map "ausprobieren"? :confused:
     
  13. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin!

    zuverlässige Quelle: ja:

    http://emf3.bundesnetzagentur.de/karte/default.aspx

    Differenzierung LTE-Masten: nein.

    Kombination von beiden dürfte Klarheit bringen.

    Gerade die EMF-Datenbank gibt die Infos über Antennenhöhe über Grund.

    Hilfreich bei kitzeligen Antennenpeilungen.

    GrussGruss
     
  14. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Alternativ kann man auch die BnetzA anschreiben und um Auskunft bitten. Menüpunkt: Frage an die BnetzA

    BnetzA_Anfrage.png

    Musterschreiben:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    um eine exakte Ausrichtung meiner LTE-Außenantenne zu gewehrleisten möchte ich Sie bitten mir die Positionen der Sendeanlagen in meiner Umgebung zu nennen, von denen LTE des Providers XYZ gesendet wird.

    Meine Position / Adresse:
    Musterstraße 123
    45678 Musterdorf

    Besten Dank für ihre Mühe.

    Mit freundlichem Gruß
    Max Mustermann
     
  15. Edwart

    Edwart New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ahja...
    also is der Mast doch auf dem "Gebäude" und nicht mitten im Ort, wie die Telekom behauptet :)
    Werd ich noch mal neu ausrichten... da besteht auch Sichtkontakt... strahlt aber net wirklich in meine Richtung ab (hauptstrahlrichtung)... Meine Antenne geht momentan ein gutes stück dran vorbei, weil die Telekom mir eine andere Position mir genannt hat. Im Ort ist nämlich gar kein Mast! grrrr...


    Alternativ hab ich die andere Richtung noch einen, zwar hinter Bäumen, aber wenigstens kein Berg...

    aber, ich bin bei beiden Masten net wirklich in Hauptabstrahlrichtung

    Hab noch einen gefunden, der in meine Richtung abstrahlt, und der vom Höhenprofil besser liegt..
    Mast links - mein Haus rechts
    Bildschirmfoto 2014-07-31 um 13.53.04.jpg

    Morgen habe ich Urlaub, da werde ich morgen früh mal aufs Dach krabbeln :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2014
  16. Edwart

    Edwart New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich kann froh verkünden, habe nun heute 10:26 bei mehreren Testdurchläufen, "stabile" 16-17MBit
    Hurra

    habe wieder in die Richtung ausgerichtet, in die, laut Telekom ich nicht ausrichten, soll...
    und siehe da... top

    RSRQ ist bei -8 bis max-9.. also noch net solo top.
    Aber dafür geht momentan mehr durch die "Luft" zu mir... werde das die Tage mal weiter beobachten.. aber immerhin geht da mal was... jibbi
     

Diese Seite empfehlen