DLAN über Zweidrahtleitung

Dieses Thema im Forum "DLAN" wurde erstellt von 72157, 24. Mai 2014.

  1. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich arbeite seit 2 Jahren mit TP-Link Powerline-Adaptern.
    Wegen der Strahlenbelastung (es sei mal dahingestellt, ob es schädlich ist) hatte ich die Idee, das Netzwerksignal über ein unbenutztes abgeschirmtes Telefonkabel zu schicken, das schon verlegt ist.

    Vorteil: geringe Strahlenbelastung und evtl. bessere Datenrate.

    Problem: da das Signal auf den Stromnetzkontakten ausgegeben wird, müsste man Stromversorgung und Datenleitung des Adapters trennen können.

    Also Stromversorgung per Stecker in Steckdose und die Datenleitung separat über das Telefonkabel.
    Evtl. liegt das ja im Adapter schon getrennt vor und wird am Ende zusammengeführt.
    Oder man baut den Adapter so um, dass er z.B. von einem Netzteil mit Strom versorgt wird und die Datenleitung davon getrennt ist.
    Evtl. geht es auch, dass man das Datensignal von den Steckerkontakten abnimmt, z.B. über Kondensatoren und so vom Stromnetz trennt, gleichzeitig mit einem Filterbauelement das Stromnetz vom Datensignal befreit (wäre wohl nicht VDE-gerecht).

    Dazu meine Fragen:
    - Hat jemand sowas schon umgebaut und wie?
    - Hat jemand das theoretische Wissen, ob und wie sowas machbar wäre?
    - Kann man sowas schon fertig günstig kaufen?

    Danke, Gruß
     
  2. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    Schau mal HIER.

    OK, die Doku und die Umsetzung ist mehr als leihenhaft und wohl nicht gerade eine richtige Empfehlung. Allerdings funktioniert das so auch ohne Umbaumaßnahmen an den Adaptern - die braucht man so schlichtweg nicht. Die vorhandene Schirmung an den Telefonleitungen sollte man allerdings auch noch mit anklemmen. Das schafft jedenfalls noch ein paar Extrabit/s ;)

    Es gab so 2010 ein preiswertes Angebot von Devolo, wo ein Netzwerk komplett über die Telefonleitung realisiert werden konnte. Da war sogar mal die Rede von bis zu 400m Übertragungslängen über die Telefonleitung. Allerdings scheint wohl diese Produktreihe mangels Nachfrage vom Markt verschwunden zu sein. Die war halt um einiges preiswerter als die hier noch angeboten Businesslösung von Devolo.


    EDIT: Sorry, hab zu spät gelesen, dass es eine 2-Draht-Lösung sein müsste. Allerdings ist so ein Link für andere trotzdem hilfreich.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2017
  3. Meester Proper

    Meester Proper New Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn Powerlan nicht funktioniert, könnte es auf VDSL-Basis gehen.
     
  4. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Hey Stefan ,

    so schlecht finde ich die Lösung gar nicht !!! Prinzipiell auf alle Fälle den Daumen oben !

    Deine Sorge wegen der zwei Adern teile ich nicht:

    Ich hab schon einige TAE-Dosen offen gehabt und ich hab noch nie ein Telefonkabel dahinter gefunden das nur 2 Adern hat, sondern nur 2 Adern genutzt wird ! Meist sind es 4 , 6 oder ab und zu auch 8 Adern.

    72157 bezieht sich ja auf die Powerlineadapter die ja nur Phase und Null-Leiter nutzen. Ich denke mal das er deswegen auf den Trichter mit den zwei Adern (+Schutzleiter) kam.

    Deine Seite mit der Beschreibung hab ich mir mal in die Favoriten getan , muß ich mir noch einmal genauer anschauen.

    Gruß

    Franz
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2017
  5. AssiY2K

    AssiY2K Member

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
  6. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo 72157

    Hab hier noch zwei Stück Planet VC-204 (VDSL)
    Den einen musst du auf Master den anderen auf Slave schalten.
    Zusätzlich zu den 4-RJ45 Netzwerk Ports Switch (2-Draht Bridge) könnte man ein analoges Telefon auch noch auf der schwarzen RJ11 Buchse anstecken ist aufmoduliert
    Gib mir deine Adresse per PN Ich schenk sie dir funktionieren super 2-Draht ist egal ob geschirmt oder nicht.
    Die mittleren 2 Pins auf der grauen RJ11 Buchse ist die Trägerleitung Polung egal.

    Hab sie selbst als defekt geschenkt bekommen und repariert und sind nun mit richtigen 5 Volt Netzteil.
    Sind mit 12 Volt statt mit 5 Volt eingeschaltet worden.(Vorgängermodelle hatten 12 Volt und die NTeile waren alle in einer Kiste)

    FG
    Fritz
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2014
  7. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Morgen sind sie unterwegs schon fertig eingestellt

    Ich weiß das ist kein Bazar aber hat jemand ein billiges Canon Objektiv für mein Webcam-Bastelprojekt :) http://www.foto-webcam.eu/wiki/
    Ein neues ist zu schade dafür
     
  8. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Das nenne ich mal grenzüberschreitende Hilfsbereitschaft. Dafür von mir 2 dicke Daumen hoch!

    Daumen-hoch_2.jpg

    Wegen deinem Objektiv würde ich dir den Tipp geben, das ins Suchen-Forum zu posten. Hier wird es wahrscheinlich in 2-3 Tagen in den Tiefen der Postings untergehen....:rolleyes:
     
  9. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin!

    Also liebe Leute, wo ich das gelesen habe und noch mehr, der Link vom Strippenstrolch, da ist mir nix mehr eingefallen.

    Zum ersten: PowerLan und deren Gerätschaften ist nun mal VDE und CE, da ist nix mit basteln.

    Im Schadensfall zahlt erstens die Versicherung nix und zweitens: kommt eine Person zu Schaden, dann ist das fahrlässige Körperverletzung oder im schlimmsten Fall fahrlässige Tötung.

    Und dieser Strippenstrolch gehört in meinen Augen eingesperrt,

    gegen jede anerkannte Regel der Technik, unter Verletzung etlicher VDE-Vorschriften fummelt er sich da igrendwas zurecht.

    Unter bestimmten Vorraussetzungen kann, wohlgemerkt kann man Verteilungen bezüglich Kleinspannung, also auch Telefonkabel mit in die UVT integrieren, diese Vorraussetzungen sind auf der genannten HP aber nicht gegeben.

    Und wenn der Strippenstrolch schon eine Hager Univers-Z Verteilung nutzt, dann kann er
    gefälligst auch die von Hager erhältlichen Zusatz-und Einbauteile dazu nutzen, um eine VDE-gerechte Trennung herzustellen.

    Im übrigen gibt es von Hager komplette Multimedia-Verteilungen, auch für Zählerverteilfelder.

    Ich habe in meinem früheren Leben beim Job schon viel gesehen, aber so einen Pfusch auch noch nicht.

    Bei einem ähnlichen Fall habe ich mich geweigert, Entstörungsmaßnahmen an der Telefoninstallation des Kunden vorzunehmen, und habe an Ort und Stelle den Anschluss außer Betrieb genommen und im Apl und KvZ die Schaltung des Anschlusses aufgehoben.

    Und das ganze zu Recht, wie mir später die Rechtsabteilung meines damaligen Brötchengebers bestätigt hatte.

    Hier mal der ultimative Power over LAN-Adapter:

    etherkiller.jpg

    ...nich ganz ernst gemeint...


    GrussGruss
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2014
  10. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hi Honigdieb,

    erst mal vielen Dank für den wichtigen Hinweis...:cool:

    Eine kleine Anmerkung hätte ich noch dazu. Prinzipiell ist es absolut kein Problem eine alte Telefonleitung zur LAN-Verbindung zu verwenden. Erst wenn man die LAN-Verkabelung offen (so wie es Strippenstrolch gemacht hat) in eine Verteilung bastelt, in der 230/380V rumschwirren, dann wird das Ganze grob fahrlässig.

    Also weg mit Kleinspannungen von der Hausverteilung wenn nicht das entsprechende, geprüfte Equipment vorhanden ist, ein eigenes hübsches Gehäuse dafür und alles ist gut.

    Viele Grüße
    Ospel
     
  11. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Jetzt wollte ich mir die Beschreibung doch mal genauer anschauen , mache meine E-Mails auf und siehe da und es kommt der erhobene Finger ! :cool:


    Also bei uns kommt es ja nicht in Frage , irgendwas über die Telefonleitung zu pressen, da unser Sicherungskasten , vor 5 Jahren komplett erneuert (bestückt mit Fi-Automaten und Sicherungen) komplett voll ist!!!

    Damals hab ich aus dem Stall eine Garage, Heizungsraum, Waschküche und Holzlager fürs Brennholz gebaut. (Boden raus gebrochen , neu Betoniert, Wände eingezogen) im selben Atemzug auch gleich die Elektrik (Kabel und Steckdosen) komplett neu mitgemacht. Den alten Hausbereich auf Sicherungsautomaten umgestellt (waren noch Schraubsicherungen), das neue gleich auf Fi-Schalter. Damals dachte ich eigentlich das der Kasten ausreichend überdimensioniert sei und wenn der alte Hausbereich saniert sei da auch gleich neue Kabel einziehen und und und. Hat auch danach ausgesehen. Letztes Jahr haben wir dann im ersten Stock ein neues Bad und eine neue Küche eingebaut und der Kasten ist an seine Grenzen gestoßen. Dieses Jahr wird der Speicher noch ausgebaut und damit bekommt der Sicherungskasten einen Bruder , dann fühlt er sich nicht mehr so ganz allein :cool:

    Selbstverständlich bauen wir auch im Rahmen des Umbauens auch gleich LAN mit ein :cool: Die Telefonleitung liegt bei uns Aufputz (Mast -> Fassade -> 1.Stock) und wir haben überall nur noch Funktelefone. Die Leitung ins EG (Aufputz) hab ich schon vor 7 Jahren entfernt. Kein schöner Anblick und störte irgendwie nur.

    Aber die Idee , die alte Verkabelung für das Netzwerk zu nutzen gefällt mir immer noch !!! Ich kenne da jemanden , die haben in jedem Zimmer eine wunderschöne TAE-Dose, nutzen aber diese nicht wegen Funktelefonen. Das wäre mal ein Projekt Null-Bono wenn ich die Zeit dazu habe. LAN-Kabel um die TurboBox mit der Easybox zu verbinden hab ich letztes Jahr eingezogen ! Da hatte jemand vor mir doch Tatsächlich das Antennenkabel bei den Yagis um gut 20 Meter mit RG58 und F-Steckern verlängert. Den Sicherungskasten kann man ja weglassen und die Powerlines , das die Kinder auch Internet haben, fallen weg. Mal sehen ob ich da auf Gegenliebe stoße.

    Damit denke ich Grundsätzlich sollte man die Idee nicht gleich verstoßen sondern optimieren !

    Das wäre doch auch was für unser FAQ denke ich mal

    Gruß

    Franz
     
  12. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Strippenstrolch der Name sagt alles HEHE :)

    Das einzige was geht ist 2-Draht VDSL verwende ich schon beruflich über 10 Jahre .(kleiner Nachteil die Netzteile brauchen etwa 5 Watt) .
    Ein Lankabel ist eben ein Lankabel
    LG
    Fritz
     
  13. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin, Franz!

    Ich habe den Finger meiner Meinung nach zu Recht erhoben, beim Basteln mit 230 Volt hört der Spaß auf.

    Also, es wurde schon oft genug der Versuch unternommen, vorhandene Telefonkabel als LAN zu verwenden, mit mäßigen Erfolg.

    10 Mbit bei haushaltsüblichen Längen, so bis 25 Meter kein Problem, 100Mbit ist aber ein Glückspiel.

    Mit dem "bunten", handelsublichen Telefoninstallationskabel, also Rot, Schwarz, Weiß, Gelb plus Folienschirm/Erdbeilaufdraht geht es mit Einschränkungen.

    Wichtig ist aber, dass auf beiden Seiten Netzwerkdosen verwendet werden, und der Schirm bzw. Beilaufdraht auch jeweils in den Dosen auf die Schirmleiterklemmen gelegt werden.
    Und, o.a. Farbfolge hat dann auf die Klemmen 1, 2, 3, 6 gelegt zu werden.

    Ungeschirmte IAE bzw. UAE haut nicht wirklich hin.

    Das "Postkabel" also Kabel nit 2 DA (Doppeladern, rote Grundfarbe mit entsprechenden Kennzeichnungsringen in schwarz 1a, 1b, 2a, 2b funktioniert nicht bzw. nur sehr eingeschränkt.

    Zum Lesen hier eine recht gute Info:

    http://bedienungsanleitung.elektronotdienst-nuernberg.de/impedanz.html#APL-Splitter-Modem

    Allerdings stimmt die Aussage

    >>TAL-Hauseinführungen der Telekom sind meist in 0,35 oder 0,4 mm ø ausgeführt<<

    nicht, Erdkabel wurden in 0,4 oder0,6 AdernDURCHmesser ausgeführt.

    Durchmesser und Querschnitt werden hier gern durcheinandergebracht.

    Im übrigen halte ich die dort getroffenen Aussage

    >>Mindestens ein namhafter Hersteller von TK-Zubehör nutzt diese Methode kommerziell <<

    für sehr fragwürdig.

    Netzwerkkabel ist Netzwerkkabel, Punkt.

    und, Cat 7 Verlegekabel ist schon für kleines Geld zu haben:

    http://www.elektro-wandelt.de/Datenleitung/Ringware1/


    GrussGruss
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2014
  14. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Servus Honigdieb,

    den erhobenen Finger finde ich ja auch ganz gut !!! :cool:

    Ich hab mir das gestern Nacht auch nur ganz kurz angeschaut und keine weiteren Gedanken gemacht ausser das muß ich mir noch einmal genauer anschauen und fertig. Zum genaueren anschauen bin ich gar nicht mehr gekommen , denn da war dein Veto schon da :cool:

    Ich bin kein gelernter Elektriker, für sowas hab ich dann ein paar ganz liebe Menschen an der Hand (auch zwei Meister IHK, die haben bei uns auf der Ranch den Sicherungskasten getauscht inkl. E-Check) die mich bei sowas unterstützen und ich auf der sicheren Seite bin. Und der neue Kasten der hinzu kommen wird , den dürfen die auch wieder machen :cool: ist schon seit letztes Jahr geregelt :cool: Ich werde mich wieder mit Leerrohren und Strippen ziehen beschäftigen. Steckdosen patchen etc.! Im fertigen Teil hat jede neue Leitung schon einen eigenen Fi und da wird nicht gespart !

    Ich dachte ja auch , der neue Sicherungskasten würde ausreichend Platz bieten für den Rest und es auch von Anfang an so mit allen im Vorfeld abgesprochen. Nur war damals nie ein Ausbau des Speichers angedacht oder eine elektrische Fußbodenheizung
    (Zentralheizung vor 5 Jahren eingebaut, Fröhling Power S4 (Scheitholz) und zur Reserve ein Brötje Ölofen, Pufferspeicher mit 1500l und letztes Jahr 8qm Solar auf dem Dach)
    im Bad , geschweige denn das wir im 1.Stock eine Küche und ein Bad einbauen.

    Jetzt werden halt aus 300qm Wohnfläche eben 450qm Wohnfläche. :cool: Ob das Geld jetzt auf der Bank rum liegt und keine Zinsen bringt oder es sinnvoll verbaut wird macht das zweite mehr Sinn. :cool: Nein , es wird nicht vermietet ! Der Bua meint er braucht den Platz für sich und seine künftige Frau :rolleyes: wofür auch immer :rolleyes:, das Erdgeschoß hat Schwiegermonster die dieses Jahr 86Jahre wird, und wir haben im ersten Stock auch nur ein Schlafzimmer für uns :cool: nutzen ab und zu mal Küche und Wohnzimmer im EG.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2017
  15. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    hehe,
    der Honigdieb hat Schiss, dass sich hier Forenmitglieder abfackeln...
    Finde ich OK.

    Der Link war ja auch nicht als 1:1 Umsetzung gedacht. Vielmehr als Hinweis, dass auch ganz ohne Umbaumaßnahmen an den D-LAN-Teilen, das Netzwerk über Telefonleitungen realisiert werden kann. Dass jemand deshalb seine stromführende Elektroinstallation gleich mit einbezieht und dort drin rumpfuscht, war nicht mein Ziel.

    Aber mal ehrlich. Wer so "clever" ist und sich aus Sicherheitsgründen den Umbau an den D-Lan-Adaptern erspart, dafür alternativ im Umbau der Elektro-Unterverteilung seine persönliche "Selbstverwirklichung" sieht (ungeachtet aller Sicherheit), der hat auch die Metamorphose zu einem Brikett verdient.

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2014
  16. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Fritz,

    Paket kam soeben an.
    Herzlichen Dank!

    Gruß
     
  17. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Fritz,

    es funzt!

    Erster Test mit 5m Telefonleitung dazwischen:
    [​IMG]
    Wobei die Grenze hier durch das LTE gesetzt ist und nicht durch die Adapter.
    Werde das ganze jetzt mal an die Telefonverkabelung hier im Haus hängen, mal sehen, was da geht.
     
  18. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Ja das ist VDSL Technik
    Wollte nicht das du mit Strippenstrolch am elektrischen Stuhl kommst darum hab ich es dir geschickt :)
     
  19. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    wie wäre es mit Bildchen ? Würde bestimmt mehrere interessieren , mich auf alle Fälle :rolleyes:
     
  20. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Franz ich schick dir ein Bildchen über meine externe IP Adresse bekommst du per PN :) Du hast mir in einen Beitrag geholfen dyndns über dlinkdns einzurichten.

    Vielen Dank an meinen Lieblings Nachbarn :)
     

Diese Seite empfehlen