Easybox 803 und Dyndns Dienst

Dieses Thema im Forum "Netzwerk & Co" wurde erstellt von firebox, 4. Mai 2014.

  1. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Hab das selbe erhalten wenn du ein alten Router von Dlink hast dann registriere dich damit bis 1 Oktober.
    Oft klappt das aber nicht dann musst du ein Foto von Typenschild den Dliknk Support schicken.
    Hatte zum Glück noch einen zweiten Dlink Router und mit den klappte es online.
    https://www.dlinkddns.com/confirmaccount
    Das Muster für Mac Adresse haben sie ganz klein online gestellt gehört in diesen Format eingegeben xx:xx:xx:xx:xx:xx


    Grüße Fritz
     
  2. firebox

    firebox New Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    94267 Prackenbach
    Habe auch noch einen Dlink Router hier liegen. Ist aber noch ein alter DI 304 DSL Router. Hätte das mit der Registrierung schon versucht. Nimmt er mir nicht an.
    Bei der MAC Adresse mekkert er, weil die nur 15 Stellig ist, und die Seriennummer scheint ebenfalls "unbekannt" zu sein ....
     
  3. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    hatte nun auch die Mail erhalten, dass ein D-Link Router registriert werden muss.
    Glücklicherweise hatte ich noch einen betagten DIR100 hier rumliegen.

    Serialnummer stand hinten auf dem Gerät. Ging bei mir mit "P" los gefolgt von einer 12stelligen Nummer Eine MAC-ID die dort ebenfalls auf der Rückseite steht ist nicht die verlangte MAC-Adresse!!. Die muss man anders ermitteln.

    Ich hab es so gemacht:
    - Router am Netzwerkanschluß des PC angesteckt.
    - in den Grundkonfig oder einem Werksreset ist der Router unter der IP 192.168.0.1 erreichbar.
    - nun kann man über Ausführen "CMD" öffnen
    - mit der Zeile arp -a 192.168.0.1 wird die MAC-Adresse des D-Link Routers angezeigen.

    habe alles unter: https://www.dlinkddns.com/confirmaccount eingegeben und schon war die Verifizierung erledigt. Es kam auch eine Bestätigungsmail (welche leider wieder im Spamordner geladet ist) ;)

    MfG Alex
     
  4. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Servus Alex ,

    wenn die Mail im 'Spam-Ordner landet , kann aber D-Link nix dafür :cool:

    passiert mir auch immer wieder das ich Mailabsender wie Acronis (Systembackup und Wiederherstellung) u.a. im Spamordner finde obwohl ich da auch immer wieder auf kein Spam im Spamordner finde. Das liegt am Mailprovider :rolleyes:
     
  5. firebox

    firebox New Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    94267 Prackenbach
    gibt es denn wirklich keine andere Alternative zu dyndns? bzw. ist es in naher zukunft bei vf möglich eine statische ip zu bekommen?
    die politik bei dyndns kotzt mich nun langsam an. Was kommt als nächstes? muss man einen kaufbeleg einreichen? oder seine blutgruppe angeben ...
     
  6. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    ansich nicht. DynDNS möchte eben normalerweise für den angeboten Service Geld damit verdienen um seine Mitarbeiter bezahlen zu können und die dafür nötige Technik zu erhalten. Die zusätzliche Bereicherung ist eben die Natur der Marktwirtschaft und Sinn eines jeden Unternehmens. Es wird keiner gezwungen sich dort anzumelden. Jedem steht es frei eine Fritzbox zu kaufen und dort die freie (Aus)Wahl zu einem kostenlosen DYNDNS-Serviceanbieter zu erhalten.

    Ich verstehe nicht, wie manche voraussetzen, dass im Internet jeder Dienst und jeder Service umsonst und kostenlos angeboten werden muss? :confused: Man soll doch froh sein, dass DynDNS wenigstens (noch) für die DLink-Router-Besitzer diesen Service weiterhin kostenlos anbietet. Wer mehr fordert oder dafür nicht mal den Weg einer Verifizierung eines DLink-Routers machen möchte, ja der tut mir echt leid.

    MfG Alex
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2014
  7. firebox

    firebox New Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    94267 Prackenbach
    ich habe einen Dlink Router, nur kann ich den nicht registrieren, weil scheinbar die MAC Adresse / Seriennummer nicht akzeptiert wird. Leider habe ich auch keinen anderen Dlink Router als den DI-304.

    Gegenfrage @vogtländer Wie hat sich Dyndns dann all die Jahre finanziert? wo blieb da das Geld für die Mitarbeiter?
     
  8. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    DynDNS bietet ja nicht erst seit kurzem zu bezahlende Zusatzdienste an (wie z.B. Mailsservice, Domaindienst usw.)! Auch wenn du diese Leistungen bisher und in Zukunft nicht in Anspruch nehmen möchtest, kann es doch der Fall sein, dass bis dato damit der kostenlose Service zu Werbezwecken mit angeboten werden konnte. Das es nun nicht mehr kostenlos ist, ist zwar für den Einzelnen ärgerlich, aber durchaus legitim. Nur weil ein Bäcker zu Weihnachten oder zum Jubiläum oder sonst einen Grund etwas kostenlos an seine Käufer mitgibt hat man nicht zwangsläufig gleich einen Rechtsanspruch darauf, nur weil man sich daran gewöhnt hat.
    Weitere Diskussionen wie und womit sich diverse Unternehmen finanzieren oder überhaupt ihr Geld verdienen sind hier auch nicht zielführend. Deshalb ENDE der Diskussion in die Richtung.

    Warum deine Seriennummer mit der MAC-Adresse nicht akzeptiert wird? Ich kanns mir denken. Schick doch mal ein Photo vom Aufkleber deines Routers hier rein und wie du die MAC-Adresse (die solltest du hier natürlich NICHT mit posten) deines Routers ermittelt hast. Nicht das du versuchst dich mit der MAC-Adresse deiner Netzwerkkarte oder wer weis was für Nummer dort registrieren willst. :D Danach sieht es nämlich ganz straff aus.

    Die MAC-Adresse ist ein aus jeweils Zahlen und Buchstaben bestehende 12stelliger Code. Die Schreibweise ist in der Regel so.

    Beispiel:
    bc-03-33-61-74-cd

    Wie man die ermittelt hatte ich ja nun schon HIER geschrieben. Bei der Registrierung sind laut Vorgabe die "-" Zeichen durch ":" (Doppelpunkte) zu ersetzen. Also: bc:03:33:61:74:cd

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2014

Diese Seite empfehlen