Empfangsprobleme Vodafone, Mimo Antenne, FritzBox 6840

Dieses Thema im Forum "Empfang" wurde erstellt von Jörn, 21. Mai 2017.

  1. Peuli

    Peuli Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo
    Kann das evtl. auch etwas damit zu tun haben, das Jörn genau auf einer Sektorengrenze wohnt?

    Oben in Post Nr. 16 war er auf Sektor 3 eingeloggt, im Post 19 und 20 dann auf Sektor 1.

    Viel Glück bei der weiteren Suche.
    Gruß
    Peuli
     
  2. Jörn

    Jörn Member

    Registriert seit:
    19. August 2014
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    23936 Roxin
    Ja,
    das hab ich auch bemerkt. Das mit den Sektoren hat Ospel mir mal erklärt;). Ist bei mir wohl tatsächlich nicht optimal. Aber es lief ja drei Jahre zufriedenstellend. Hat da jemand am Mast gedreht...Oder hat sich mein Haus verschoben?
    Grüße
    Jörn
     
  3. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Es kann schon sein, dass die Provider an ihren Antennen drehen wenn es in einer anderen Ecke Probleme gibt. Aber das kann man natürlich ganz schlecht nachvollziehen. Und vom Provider bekommt man wahrscheinlich keine Infos ...
     
  4. Jörn

    Jörn Member

    Registriert seit:
    19. August 2014
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    23936 Roxin
    Ja,
    das würde doch Sinn machen. Vielleicht haben die ein bisschen die Sektoren verändert. Ich war vorhin nochmal auf dem Dach, ist ja auch herrlich bei dem Wetter;) und hab mit der Antenne ein Rundumschlag gemacht um zu sehen was sonst noch an Signal zu holen ist. Dabei hab ich einen anderen Mast eingefangen, 4,1km entfernt (statt 5,6) , die Werte sind auch etwas besser und bis jetzt bleibt es immer im gleichen Sektor... Allerdings schwanken laut FB Up- und Downloadwerte immer noch stark, manchmal Upload viel höher als Downo_O
    Aber insgesamt ja erstmal erfreulich,
    Grüße
    Jörn
     

    Anhänge:

  5. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    das letzte Bild von dir zeigt die von mir bevorzugte Panel von Danitech, hatte ich früher selbst mal - bin ja jetzt Kabelkunde, die gibt es für 800MHz und 1800MHz

    https://www.amazon.de/LTE-Hochleist...F8&qid=1495931321&sr=8-4&keywords=lte antenne

    https://www.amazon.de/Hochleistungs...8&qid=1495931376&sr=8-18&keywords=lte antenne

    auf welcher Frequenz dein Mast funkt erfährst bei deinem Provider am Telefon :)

    sollte das gleiche Kabel sein wie die von FTS. Von der Leistung stufe ich beide hübsch gleich ein.
     
  6. Jörn

    Jörn Member

    Registriert seit:
    19. August 2014
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    23936 Roxin
    Hallo Franz,
    das Panel (800MHz) hab grad auf dem Dach. Zwar erst seit einem Tag, aber bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Gut gefällt mir auch die Größe im Vergleich zu meiner Antenne von FTS Hennig. Die hat mit einer Kantenlänge von 50cm schon ne´ Ecke mehr Windangriffsfläche.
    Trotzdem fände ich es schade, die jetzt auszumustern. Ich würde auch lieber wieder mit der großen Antenne unter´s Dach gehen, als mit der kleineren auf dem Dach zu bleiben, um dann im Januar bei Sturm Stecker oder Ausrichtung o.ä. zu korrigieren.
    Vielleicht mache ich mit der FTS nochmals einen Versuch unterm Dach mit der neuen Ausrichtung.
    Kann man die Antenne evtl. einfach selbst prüfen? Z.B. an den Steckern auf Durchgang prüfen? Ich bin mir ja nicht ganz sicher ob sie nicht ein Problem hat, aber es wäre ja wie gesagt schade, sie jetzt rumliegen zu lassen. das gute Stück hat mich auch gute 200€ gekostet, glaub ich....
    Grüße
    Jörn
     
  7. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Ich würde die entweder selber aufmachen oder dem Olaf schicken. Für ihn dürfte es auch interessant sein was damit los ist.

    Gruß
    Franz
     
  8. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Durchmessen mit einem einfachen Multimeter geht nicht wirklich mit eigenen Mitteln. Es sei denn, du willst dich wirklich intensiv mit der Thematik befassen, dann lohnt die Anschaffung eines semiprofesionellen Messgerätes eventuell. Zm einfachen Ausmessen einer Antenne wäre dieses Gerät zum Beispiel geeignet:
    http://www.wimo.com/minivna-network-analyser_d.html
    Ansonsten hilft halt nur aufmachen und Lötstellen überprüfen oder die Antenne zu jemandem schicken, der ein Messgerät hat.
     
    ospel und Franz gefällt das.
  9. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Für Olaf wäre es gut da es seine Antenne ist ;)
     
  10. Jörn

    Jörn Member

    Registriert seit:
    19. August 2014
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    23936 Roxin
    Nee,
    ich will nicht intensiv in die Messtechnik einsteigen. Ich habe auch eher dran gedacht, wenn dann bei FTS Hennig anzufragen. Aber ich war dann heute noch mal dran und auf dem Dach. Ich hab die FTS an die Position von der jetzigen (Danitech?) gehängt und auf den selben Mast ausgerichtet. Ergebnis waren ein Tick bessere Werte. Insofern gehe ich mal davon aus, das die Antenne in Ordnung ist. Mich als Laie wundert dabei allerdings der kaum merkbare Unterschied zwischen den beiden Antennen. Die kleinere hat vielleicht ein drittel der Fläche und kostet auch nur ein drittel.
    Naja, der Fachmann weiß wahrscheinlich wo der Unterschied sich zeigt....
    ich laß die Große jetzt erstmal auf dem Dach und schaue mal wie sich im nächsten (Gewitter)Sturm da oben hält. Die kleine lege ich als Ersatz bereit;)
    Insgesamt gehe ich jetzt mal davon aus, daß meine Empfangsprobleme von aussen verursacht wurden. Vielleicht wurde am Mast was umgestellt, vielleicht ist bei mir ein Baum zu groß geworden....
    Grüße
    Jörn
     
  11. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    die Danitech kommt aus Polen ;)

    was noch eventuell ein Versuch wäre, mit der Antenne seitlich ein paar Meter abzuweichen. Ähnlichen Fall hatte ich auch mal, war gleich ganz am Anfang von LTE so rd. 6Jahre her, Mann wie die Zeit vergeht :cool:. Antenne war damals die Novero, damals Funkwerk Dabendorf.

    Meine Zeit der Testerei ist ja vorbei, hab kaum noch jemanden mit LTE. :) Ich hab noch auf Reserve eine EB A803 mit TurboBox, einen B3000 und dann war es auch schon :)
     
  12. Jörn

    Jörn Member

    Registriert seit:
    19. August 2014
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    23936 Roxin
    Seitlich versetzen ist nicht. Die Antenne ist jetzt ziemlich genau auf dem Dachfirst montiert und die Empfangsrichtung ist auch fast die Linie vom First. Aber ich bin auch erst mal durch mit Versuchen. Anlage läuft, Empfang ist ok. Hoffe das bleibt so. ;)
    Bei uns wird LTE wohl erst mal noch die einzig vernünftige Internetanbindung sein. Nur ein paar weit auseinanderliegende einzelne Häuser. Auch wenn die Chefin jedem Bürger schnelles Internet versprechen möchte, lohnt sich das hier für ein wirtschaftlich denkendes Unternehmen nicht...
    Grüße
    Jörn
     
  13. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    So jetzt sind ein paar Tage rum ,

    jetzt schaut es aus als würde es passen nach dem nichts mehr gekommen ist ?
     
  14. Jörn

    Jörn Member

    Registriert seit:
    19. August 2014
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    23936 Roxin
    Hallo Franz,
    nett, das du nachfragst:) Ja, es passt scho´... Internet läuft, ohne Ausfälle. Gefühlt ist's ein Ticken langsamer, aber da können wir mit leben. Ich hatte mit den Antenne(n) ja relativ lange rumprobiert und ausgerichtet. Vielleicht liegt es ja wirklich am Mast/Netz und da wurde was geändert und/oder die Auslastung ist höher... Im Moment hab ich nicht so richtig Zeit, aber ich hab ja jetzt zwei Antennen. Wenn ich mal richtig Langeweile habe, werde ich vielleicht mal die Kabel umschrauben und mit der zweiten Antenne noch mal ein paar Runden auf dem Dach drehen und schauen was da an Signal zu bekommen ist....
    Grüße
    Jörn
     
  15. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Was meinst was ich alles schon an Antennen hatte. Und das optimale dazu, eine ralativ schlechte Funkverbindung. Ideal zum austesten von den Antennen. Zu meist aber Leihgaben. Irgendwann hatte VF ein Einsehen mit mir und setzte aufs Nachbarhaus eine Basisstation.
    Hätten aber LTE eigentlich nicht gebraucht, da wir
    auch mit Kabel gut versorgt sind. VF-CABLE und DSL
     

Diese Seite empfehlen