Fritz FB6820 LTE...sender auswählen möglich?

Dieses Thema im Forum "Modems & Router (stationär)" wurde erstellt von cqf66, 10. Februar 2017.

  1. cqf66

    cqf66 New Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    hallo liebe forum members,

    ich überlege mir die Fritz 6820 zu kaufen da ich mit meinem huawei 890 auf keinen grünen zweig mehr komme.

    warum?

    ich hatte als wir LTE bekommen haben die box neu ausgerichtet und einen downlaod von +- 45mbit gehabt und abends als alle drinnen waren immer noch an die 40mbit
    seit 2 Monaten rauf ich mich am abend mit +- 12mbit herum...der upload ist bei +-40mbit und höher gleich geblieben wie am anfang.

    ich bin aus österreich und drei sagte mir sie wählen sich in einen sender ein der ziemlich weit weg von ihnen ist und sich auf 4° von mir befindet und es wäre besser sie würden sich in den sender welche 80° von ihnen ist einwählen aber auch auf 120° wäre ev. einer welcher besser passt.
    mehr angaben machen die nicht als wäre es ein staatsgeheimniss wo der sender steht.
    ich kann den router auf unserem dachboden drehen und ausrichten wie wie ich will ich komme immer auf den selben Sender das sehe ich an der id.
    habe einen versuch gemacht und den router vom dachboden in den ersten stock geholt und es ca. nach 80° ausgerichtet und nach norden abgeschirmt (mauer bei der leibung) und den huawai zum offenen fenster gestellt und da hatte ich dann an die 30mbit downlaod.
    ob es nun der sender auf 80 oder 120 war kann ich natürlich nicht sagen jedoch es war nicht der sender auf 4° da die ID eine andere war laut huawei.


    nun zu meiner frage:
    ich habe gesehen das die fritz von lte eine software mit sich bringt wo man sieht welche sender in der nähe sind siehe hier
    http://www.lte-anbieter.info/Bilder/hardware/test/15/6820/netzliste-big.jpg

    wäre es dann auch möglich diese auch aus zu wählen oder ist das nur eine info welche breit gestellt werden?

    danke für eure antworten

    ciao
    cqf66
     
  2. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.170
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Einen Sender frei zu wählen geht nicht. Einzig eine Frequenz und den Mobilfunkstandart (2G, 3G uder 4G) kann man fest einstellen. Die Info über die Sender im Empfangsbereich ist wirklich nur eine Info und nichts weiter.
     
  3. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.170
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Man könnte allerdings probieren mit eine Richtantenne mit kleinem Öffnungswinkel den/die "schlechten" Sender auszublenden.
     
  4. cqf66

    cqf66 New Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ok danke für die antwort.
    sehe ich alle LTE sender auch die von anderen anbietern oder nur die von meines anbieters? wenn auch andere sind die gegenzeichnet das ich weiss auf die brauche ich mich nicht zu konzentrieren?
     
  5. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.170
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Ja, man sieht alle empfangbaren Sender egal von welchem Provider
     
  6. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.170
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ... Und ja, der jeweilige Anbieter steht immer dabei.
     
  7. cqf66

    cqf66 New Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ok d.h. so wie auf der .jpg Datei gekennzeichnet welcher provider es ist?...warst mit deiner zweiten antwort schneller als ich mit der frage..danke

    kannst du eine gute yagi kombi aus zwei für 1800mhz empfehlen?
    man sieht den wald vor lauter bäumen nicht was hier alles angeboten wird.

    in der regel schaue ich auf die sender hinunter...bin am hügel....höhenunterschied +-300meter. macht es sinn die externe antennen dann nicht waagrecht sonder leicht geneigt nach unten schauen zu lassen?
     
  8. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.170
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Puh, das ist sehr schwer eine Empfehlung zu geben weil das von Standort zu Standort extrem unterschiedlich sein kann.
    Grundsätzlich würde ich aber von einer Yagi abraten. Lieber eine LPDA oder Panel-Antenne.
    Schau dich mal bei Wittenberg und Novero um ...
     
  9. cqf66

    cqf66 New Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  10. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.170
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Ganz genau, der erste Link, das ist eine LPDA (Logarithmisch Periodische Dipol Antenne) eine Yagi sieht zwar ähnlich aus ist aber was ganz anderes ...

    Und vom 2. Link bin ich persönlich überzeugt. Ich kenne den Entwickler persönlich und das ist deutsche Wertarbeit.

    Das mit den Links zum Shop ist absolut kein Problem. Der Betreiber ist auch Mitglied in diesem Forum (FTS-Hennig) auch ihn kenne ich persönlich und er steht dem Forum sehr nahe :D
     
  11. Peuli

    Peuli Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo

    Die untere Antenne ist aber keine Richtantenne, da würde ich aber eher zu der Log Per im oberen Link raten, oder doch Yagi.
    Ich selber habe zwei Selbstbau Yagis auf dem Dachboden und bin sehr zufrieden damit.

    Gruß
    Piet
     
  12. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.170
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Wie kommst du drauf @Peuli, die untere (novero dabendorf) ist natürlich eine Richtantenne!
     
  13. bruno54

    bruno54 Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Oha Bernhard, jeder Halbwellendipol ist eine Richtantenne aber mit 180° nach beiden Seiten ;)
    Und die Dabendorf taugt nun mal nichts zum Senderselektieren wenn der zu unterdrückende
    Sender nicht gerade von hinten kommt - selbst dann ist wegen der Reflektionen eine Yagi 10x besser,
    da hat @Peuli nun mal Recht :cool:
    (aber das weißt Du ja alles)
     
  14. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.170
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Deswegen sträube ich mich ja immer so dagegen eine Antennen Empfehlung auszusprechen ... da kann man Glück haben und alles funktioniert oder aber es geht komplett in die Hose und man kommt mit keiner Antenne zum gewünschten Ziel.

    Dennoch habe ich mit den LTE-Yagis die ich bisher in Händen hatte keine guten Erfahrungen gemacht ... Natürlich nur auf meine örtlichen Gegebenheiten hier bei mir. Mit der Wittenberg LAT28 und der LTE MIMO 800 von novero allerdings sehr zufriedenstellend. Liegt wahrscheinlich am Öffnungswinkel von ca 60grad und den Reflektoren von denen ich lebe.

    Wie schon gesagt, das stützt sich alles auf eigene Erfahrungen und hat mit fundiertem Hintergrundwissen nicht viel zu tun :D
     
  15. cqf66

    cqf66 New Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ok eine yagi hat bekanntlich die beste richtcharakteristik dann die log periodic .... es stellt sich eben für mich die frage weil ich am hügel sitze und die sender alle unter mir sind ich ihn direkt anpeilen kann und für das müsste ich yagis eben nach unten schwenken ob das sinn macht oder eben doch diese weite scheunentor offene von novero bevorzugen sollte.


    hat wer erfahrung mit ähnlichen bedingungen wie ich sie habe?
     
  16. bruno54

    bruno54 Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das ist doch relativ einfach, wenn zwischen 2 oder mehr Sendern selektiert werden soll dann Yagi und die auch mit der entsprechenden
    Neigung montieren. Eine LPDA ist genau wie die Dabendorf, hat auch ca. 60° Öffnungswinkel und kann nicht selektieren - zumal
    bei einer LPDA auch nur ein Teil der Elemente aktiv ist wenn es sich um eine "Allband" handelt. Wenn die Selektion nicht
    erforderlich ist geht auch die Dabendorf und auch die kann man etwas nach unten kippen wenn der Sender im Tal steht.
    Ist zwar nicht so empfindlich wie eine Yagi auf sowas aber schaden kann es nicht. Nur sollte man auf ordentliche Abdichtung
    von Steckern achten und an der tiefsten Stelle ein 3mm Loch ins Kunststoffgehäuse bohren (Wasserablauf nur wenn die
    Dabendorf nach vorne gekippt wird)
     
  17. cqf66

    cqf66 New Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ok danke für die erläuterung.
    jetzt zur entscheidenden frage. ich habe keine yagis für 1800 mhz gefunden hat da jemand etwas für mich?
    wie ich im ersten beitrag geschrieben habe log ich mich mit meinen internen antennen des modems welches unter meinem dach steht egal wie ich es drehe immer bei dem von mir am weitesten entfernten sender welcher auf 4° von mir steht ein. da habe ich RSSI: -98dBm. jetzt mutmaße ich einmal. da ich sozusagen über diesem sender stehe (von der höhe) habe ich über die weite enfernung eine bessere sicht auf diesen sender als die welche näher zu mir stehen. das ich mit zwei yagis auf die weite enfernung vielleicht auf unter 90dbm kommen könnte oder ist der ansatz falsch und es wäre besser den nähern zu nehmen aber mit etwas mehr öffnungswinkel der antenne? das problem ist das drei mir nicht sagt wo die sender stehen denn sonst würd ich dort hinfahren und mit dem fernglas schauen wo die sichtverbindung zu mir ist.
     
  18. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo cqf66. Drei verwendet Band 3 & Band 7
    Band 7 ist besser weil die meisten Router in AT immer das Band 3 nehmen und dieser überfüllt ist.

    Habe das so gemacht

    http://www.senderkataster.at/
    Plan ausdrucken
    Linien einzeichnen ,Entfernungen eintragen Höhenwinkel eintragen
    Daten sammeln immer wieder Daten sammeln , Cell-ID eintragen
    Frequenzen fixieren einmal alles mit Band 3 scannen eintragen. Dann das ganze nochmal mit Fixeinstellung Band 7 eintragen

    Die Fritz 6820 ist die beste für solche Sachen.
    Den Richt Effekt kann man optimieren . Stülpe eine Blechtrommel über die Antenne

    Grüße Fritz
     
  19. bruno54

    bruno54 Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Bevor Du mit Antennen anfängst mußt Du erst mal klären welche Frequenzen an deinem Standort verfügbar sind. Mach
    mal zu dem Sender der stört und von dem der es werden soll ein Höhenprofil mit Senderhöhe und Antennenhöhe(vorraussichtlich)
    hier mit dem Tool aus dem Forum. Da braucht man auch kein Fernglas ;) Wenn die vorliegen können wir uns um die
    Antennen kümmern und ja es gibt Yagis für 1800MHz, wobei man aber auch wissen sollte - die gehen auch nur für diese
    Frequenz analog der Dabendorf in dieser Frage.

    Edit:
    Ne Fritz, das vergiss mal ganz schnell - damit wird die Antenne total verstimmt und die Richtwirkung
    kaum besser. Gerade getestet bei meiner Patch - hatte einen Ring aus Alustreckmetall 300mm breit
    übergestülpt und außer -10dB ist nichts passiert - wollte auch einen Störer von VF der von der Seite
    einfällt ausblenden ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2017
  20. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Und nach jeder Messung Router durchstarten
     

Diese Seite empfehlen