Hilfe bei Netzwerk-Konfiguration benötigt

Dieses Thema im Forum "Netzwerk & Co" wurde erstellt von Jimmy, 16. Oktober 2016.

  1. Jimmy

    Jimmy New Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen!

    Um bei meinem Vodafone-LTE-Zugang etwas Traffic zu sparen, möchte ich den TP-Link-Router TL-R470T+ einsetzen und die vorhandene DSL2000RAM-Leitung (Vollsync) mit benutzen.
    Ziel ist es, den "normalen" Traffic wie z. B. Websurfen, Mailen, Messaging etc. über die DSL-Leitung zu schicken und lediglich Videostreams über den LTE-Zugang laufen zu lassen. Falls es wichtig ist: Der DSL-Zugang läuft über eine ältere Fritz!Box und beim LTE kommt entsprechend Vodafones easybox zum Einsatz. Zusätzlich verteilt ein WLAN-Router letztendlich das Signal an die Endgeräte. Es ist also die Fritz!Box und die easybox jeweils mit dem TP-Link-Router verbunden und dieser mit dem WLAN-Router.

    Im TP-Link werden beide Internetzugänge erkannt und sie sind auch beide nutzbar. Wenn gar keine weiteren Einstellungen getroffen werden, werden somit beide Zugänge verwendet, was den Traffic der LTE-Leitung zwar schon mal etwas reduziert, aber der Effekt ist überschaubar.

    Leider bekomme ich es nicht hin, die Konfiguration nach meinen Vorstellungen vorzunehmen. Ich hatte es mir so vorgestellt, die fürs Videostreaming genutzten Ports dem LTE-Zugang zuzuordnen und z. B. die Ports für den Windows-Update-Server auf die DSL-Leitung zu legen. Die IPs der Handies würde ich gern generell - auch fürs Videostreaming - auf den DSL-Zugang legen und beim iPad soll eine Mittellösung zum Tragen kommen: Grundsätzlich DSL-Leitung, aber bei Videostreaming entsprechend LTE.

    Hat jemand den besagten TP-Link-Router im Einsatz und kann mir bei der Konfiguration helfen?
     
  2. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.301
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    ich kenn zwar den genannten Router nicht, aber vielleicht kann dir Ospel einen Tip geben, er hatte es iirc aehnlich mit DSL und LTE gemacht.

    Ich wuerde einfach mittels Powerline WLAN zwei Netzwerke aufbauen.........
     
  3. Jimmy

    Jimmy New Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank für die schnelle Antwort und die beiden Hinweise.

    Die Lösung mit den zwei WLAN-Netzwerken besteht als Workaround bereits. Sie ist aber zum Einen nicht komfortabel und zum Anderen bin ich nicht der einzige Nutzer. Zusätzlich sind auch verschiedene Endgeräte mit Kabel angebunden, was es noch etwas komplizierter macht.
     
  4. Jimmy

    Jimmy New Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Habe die Lösung selbst gefunden: Der WLAN-Router mit den Endgeräten war in einem anderen IP-Bereich als der TP-Link-Router, da ich die beiden über den WAN-Anschluss verbunden hatte.

    Nun, an einem normalen Netzwerkanschluss verbunden, geht es.

    Jetzt ist nur noch Fleißarbeit notwendig, um die passenden Regeln zu definieren.
     

Diese Seite empfehlen