LTE Datenvolumen in den USA

Dieses Thema im Forum "Dies und das" wurde erstellt von Moderator, 30. März 2017.

  1. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Nach langer Zeit habe ich mich mal wieder kurz mit dem Thema Datenvolumen in den USA befasst. Eigentlich war mein letzter Stand, dass z.B. T-Mobile dort unlimitiertes LTE anbietet. Auch hatte ich 2014 dazu was geschrieben http://www.lte-anbieter.info/lte-news/lte-ohne-drossel-usa-tmobile
    Zwischenzeitlich hieß es nur mal, Extremnutzer wolle man etwas an die Leine nehmen.

    Nun aber scheint sich was geändert zu haben. Zwar wird stehts noch mit "unlimited LTE 4G", aber mit Sternchentext. Und zwar "if congested, top 3% of data users (>30GB/mo.) may notice reduced speeds due to prioritization". Heißt übersetzt soviel wie "wenn das Netz überlastet ist, werden die 3% der Nutzer, welche mehr als 30 GB monatlich verbrauchen, ggf. in der Datenrate reduziert. Andere werden priorisiert."

    Das ist leider etwas schwammig. Kann heißen, man wird eventuell bei über 30 GB leicht gedrosselt, oder wenn die Zelle sehr ausgelastet ist extrem. Oder wie in Österreich bei Drei mit der "Nutzungsklasse"?

    Eine weitere Beschränkung: Bei Tethering wird wohl auf 3G umgeschaltet.

    Was mir auch nicht ganz einleuchtet, was die mit "LINES" meinen. Alle US-Unternehmen bieten nun Tarife mit 1-X "LINES". Ich interpretiere das so, dass eine LINE bis zu 30 GB im Monat sicher liefert. Wer 2 Lines bucht eben das Doppelte. Zum Beispiel "For a limited time, get 2 lines for just $50 each with AutoPay—taxes and fees included." Das geht bis 4 Lines für je 40$ im Monat. Andere Anbieter haben noch weit mehr Lines.
    What the hell soll das? Kann sich da jemand was drunter vorstellen.

    tmobile-lines.jpg

    Siehe https://www.t-mobile.com/cell-phone-plans
     

Diese Seite empfehlen