LTE Verteilung im Haus LAN/WLAN

Dieses Thema im Forum "WLAN" wurde erstellt von wimmers, 4. März 2012.

  1. wimmers

    wimmers New Member

    Registriert seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dormagen
    Hallo,

    ich habe seit 3 Wochen LTE21600 mit der Hardware EasyBox 803 und TurboBox. Die Verbindung liegt im oberen Bereich, so dass ich mir keine Gedanken hinsichtlich Zusatzantenne o.ä. machen muss.

    Mein Problem/Frage ist, dass ich die Hardware auf dem Speicher stehen habe und nun eine Lösung suche die max. WLAN Leistung im Haus zu "verteilen". Die Hardware muss auch auf dem Speicher bleiben, da dort auch Switch, NAS, etc. stehen.
    Ich habe auf alle Etagen LAN Anschlüsse. Was bietet sich hier an? Ich habe noch einen AVM Repeater N/G, den ich über WDS angebunden habe aber da kommt nix bei rüber.

    Ich brauche aber eine WLAN Lösung und kein Kabel quer durch das Zimmer.

    Welche Hardware bietet sich hier an bzw. was kann man machen?

    Gruß
    Jörg
     
  2. Dr.Eisenbart

    Dr.Eisenbart Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Jörg.
    Willkommen hier im Forum.

    Sendemast : k.A. --: schreibe einfach die Postleitzahl, wenn da mehrere Masten sein sollten, kann man das bei VF erfragen, bei welchem du eingeloggt bist.

    Zum WLan schau mal hier :http://www.conrad.de/ce/de/category/SHOP_AREA_22753/PowerLAN
    oder google mal hier in der SuFu. Da sind schon einige Post`s gewesen.

    Gruß

    Dr.E.
     
  3. wimmers

    wimmers New Member

    Registriert seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dormagen
    Hallo Dr.E.,
    danke.

    Habe die PLZ aktualisiert.

    M.E. brauche ich die PowerLAN Lösung nicht, da ich ja Netzwerkdosen auf jeder Etage habe. Ich suche eine WLAN-Lösung, die mir die max. Leistung bringt und ich z.B. im Wohnzimmer keine Strippe auf dem Boden liegen habe, wenn ich mit dem Laptop arbeite.

    Gruß
    Jörg
     
  4. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Wenn du schon auf jeder Etage LAN hast und WLAN möchtest, dann klemm deinen Router auf dem Dachboden einfach in die nächst erreichbare Netzwerkdose und setze in jeder Etage einen einfachen Accesspoint (bei Reichelt ab 20 Euro erhältlich), ebenfalls an jeweils eine Netzwerkdose...
     
  5. stefan

    stefan New Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du musst drauf achten das alle Geräte Draft-N können. Da dir ja scheinbar die Geschwindigkeit wichtig ist. Du kannst du auch mit Repeatern Arbeiten. Wenns Kostengünstig sein soll kann ich die TP-Link geräte empfehlen. Zumahl man dort auch als Standort nen anderes land eingeben kann womit man mehr WLAN leistung hat als bei rein Deutschen Geräten ^^

    Also Setup könnte sein:

    Router: Klick Ich empfehl den gerne benutze ihn auch und der hat ansich schon eine sehr gute WLan Leistung (Bei mir durch 2 Etagen)
    Repeater/Accesspoint: Klick
    Kann als Extender oder als Accesspoint genutzt werden. Machst du also nichts verkehrt
    Wlan Stick: Klick

    Du kannst natürlich auch andere Anbieter nehmen. Das oben genannte hab ich im einsatz und es läuft sehr gut.
     
  6. wibbel

    wibbel Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo stefan,
    warum Router, warum Repeater ?
    Da er auf jeder Etage Lan Anschlüsse hat, würde ich einfach auf jede Etage einen AP setzen und gut ist.

    Gruß wibbel
     
  7. wimmers

    wimmers New Member

    Registriert seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dormagen
    Wibbel,

    ja ich glaube AP ist das was ich benötige. Habt ihr Empfehlungen? Was ist mit dem?
    @stefan, ich schaue mir die Geräte mal an.



    Gruß
    Jörg
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2012
  8. stefan

    stefan New Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    JA hab ich nicht richtig gelesen klar ^^ du ahst ja die vf hardware ans lan angeschlossen dann brauchste natürlich nur ACs
     
  9. Dr.Eisenbart

    Dr.Eisenbart Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2013
  10. DXwilli

    DXwilli Member

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
  11. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
  12. DeLe

    DeLe Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Niedersachsen
    ...der gut gemeinte Rat kommt wohl etwas zu spät :confused:
    ...schau mal auf das Datum.
     
  13. Dr.Eisenbart

    Dr.Eisenbart Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi DeLe.

    Nö, das sollte nur ein allgemeiner Tipp sein.
    Ich wollte nur nicht einen neuen Beitrag aufmachen :)

    Schönes Restwochenende
     
  14. Heimatland

    Heimatland Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    @ Dr. Eisenbart
    Die Geräte gibt es ja jetzt auch in Deutschland.
    Frage: braucht man davon Stck 2 - eine an der EB und die zweite an dem PC-weit weg?

    Ich habe die EB im EG (in der äußersten Ecke) und will den PC im Keller versorgen.
    Die PC's im EG werden auch "ohne" mit WLAN gut versorgt, alles OK

    Wo sollte der Repeater (ohne Kabel) sinnvoller Weise aufgestellt werden?
    Muss der Repeater mit der EB verkabelt werden? Stört der Repeater den WLAN-Anschluss am EB?

    Oder sollte ich dafür besser den Fritz-Repeater 300 MBit/s an der Steckdose nehmen?
    Gibt es noch einen anderen "Repeater an der Steckdose" preislich günstiger?
     
  15. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Warum alles verbuchseln? Wenn es gut ist , ist es gut und fertig :cool:

    Gruß

    Franz
     
  16. Heimatland

    Heimatland Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich habe den WLAN-Repeater - PX-2707-675 von 7Links - und AccessPoint mit bis zu 300Mbps
    MeineTB und EB 803A stehen im EG in der Nähe des PCs . Ein 2. PC steht ebenfalls im EG,
    (zwei Zimmer weiter - ca 8 m entfernt) Der 3. PC steht im KG - alle mit WLAN. FWD-Antenne
    vorhanden. Speedtests (ohne Repeater) für den ersten PC bis 30.000 kbit/s, 2. PC ca 20.000 kbit/s
    und der 3. PC mit ca 3.000 kbit/s

    Da ich noch zu keiner Zeit und an keiner Steckdose eine Verbesserung im Keller erreicht habe,
    was mache ich falsch? Weg zum Keller ca 15 - 20 m - Wo soll der Repeater angebracht werden?
    Funktionieren tut er, ist also nicht etwa defekt. Aber er bringt nichts.

    Ist der Repeater womöglich dafür nicht geeignet?

    Grüsse
    Heimatland
     
  17. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    bei uns auf der Ranch sieht es so aus:

    EasyBox A803 steht im 1.Stock , Boden teilweise Fellboden und teilweise Beton (Altbau bzw. neuere Bau)

    Das ganze Haus ist mit W-LAN bzw. DECT versorgt ! Unterschiede sind nur bei Laptop oder Pc zu sehen, der Pc hat einen W-LAN USB Stick RT 5370! Der Stick ist mit einer austauschbaren Antenne versehen!

    Ähnliche Abb.:

    http://www.szshanhai.com/uploadfile/h3/hkshanhai153/product/wifi-module-low-cost-wifi-module/ralink-rt5370-802.11n-150mbps-wifi-usb-adapter-1340376899-0.jpg

    Somit brauch ich keinen Repeater oder ähnliches und der Preis unter 10€ ist allem anderen gegenüber mit einem lächeln hinzunehmen!

    Übrigens ich benutze nur W-Lan-Sticks wo ich auch die Antenne ersetzen kann!

    Gruß

    Franz
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2017
  18. Heimatland

    Heimatland Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2012
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich habe gerade festgestellt, was ich dummer Weise bisher überlesen habe:
    Der oben genannte WLAN-Repeater von 7Links hat (nur)

    2x 2 dBi Keramik Chip Antennen

    Dann ist mir schon klar, dass damit nicht viel anzufangen ist.

    Franz@

    Die Idee ist gut, aber je nach Betriebssystem braucht man dafür
    kompatible Firmware, wenn man die Sticks für einen Computer
    mitverwenden will.

    Und wenn die Antennen Leistung haben sollen, dann muss man auch
    ein paar Euro drauf legen.

    Nun ja, meine Frage ist damit beantwortet.

    Heimatland
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2017
  19. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Richtig , wenn man mehr Leistung haben will , muß man ein paar Euro's drauf legen ! Das wäre bei meiner Lösung dann die Antenne!

    Da die EB A803 sowieso nur B/G kann und kein N passt es :rolleyes:

    Gruß

    Franz
     
  20. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.301
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38

Diese Seite empfehlen