Megaspeed! Mich hauts vom Hocker!

Dieses Thema im Forum "LTE Speed & Speedtests" wurde erstellt von ospel, 13. Februar 2015.

  1. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Irgendein findiger ITler hat es gestern geschafft 3 unabhängig voneinander laufende LTE-Verträge von 3 verschiedenen Providern in einem VPN zu bündeln ... und das ganz ohne LTE-Advanced! :cool:

    [​IMG]

    Wenn ich mir das Ergebnis so ansehe werde ich schon ein bisschen geil!
     
  2. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Irgendwie ist der Ping aber zu niedrig oder wird da mit einer Cu-Leitung einer VPN Verbindung zur Firma aufgebaut und die richtige Datenübertragung übernehmen dann die drei Provider
     
  3. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wie geht das überhaupt mit dem Speedtest?
    Wenn es 3 verschiedene Verbindungen sind, sind es doch auch 3 verschiedene IP-Adressen.
    Der Speedtest kann doch nur für eine IP-Adresse laufen. Oder wie soll das gehen? Evtl. doch getürkt?
     
  4. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    keinen Schimmer :confused:
     
  5. kellyjelly

    kellyjelly New Member

    Registriert seit:
    16. August 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vermutlich 3 WAN Verbindungen, die mit einem speziellen Router oder Software in einem VPN-Tunnel zusammengefasst werden. Der Tunnel endet dann meist an einem Server, wo alles auf eine IP endet. Schaut euch mal VipriNet an. Haben wir bei uns in der Firma. 3 UMTS, eine Sat und zwei DSL Leitungen.
     
  6. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ... deshalb steht wahrscheinlich bei "ISP:" auch ein Hoster (IOMART HOSTING LIMITED) und kein Provider ...

    (jetzt bräuchte ich ein Glühbirnensmiley)
     
  7. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Genauso siehts aus. Mir wäre auch auf Anhieb Viprinet eingefallen. :)
     
  8. kellyjelly

    kellyjelly New Member

    Registriert seit:
    16. August 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man auch bestimmt selbst machen. Braucht "nur" eine Maschine mit genug Ethernet Ports und einen Server in einem Rechenzentrum. Desktop mit allen drei LTE Sticks, Tunnelsoftware und gut ist. Kann ich jetzt nicht selbst aus dem Stegreif, aber machbar.
     
  9. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Voraussetzung ist ja dann auch, dass der LTE-Sektor am Mast, in dessen Bereich sich die 3 LTE-Router befinden, überhaupt diese Bandbreite bieten kann.
    Dachte, das sei auf max. 150Mbit pro Sektor begrenzt (ausgenommen LTE Advanced).
     
  10. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Kannst es ja auf 3 getrennte Masten/Provider verteilen... :)
     

Diese Seite empfehlen