O2 Free Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "O2" wurde erstellt von Moderator, 10. März 2017.

  1. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Vor einigen Monaten hat ja O2 die neue Produktgruppe "O2 Free" eingeführt. Versprochen wir da ja einiges, sogar das Streaming "unendlich" möglich ist etc. pp. Bekanntlich fällt man zudem von 4G auf 3G in die 1 MBit Drossel. So richtig vorstellen konnte ich mir nicht, dass Videostreaming damit funzt. Aber - es geht wirklich ungemein gut. Hab die ganze Sache 2 Wochen getestet und muss sagen, nicht schlecht...
    Hier gehts zum Erfahrungsbericht allgemein: http://www.lte-anbieter.info/tarife/o2/o2-free-testbericht.php
    Und hier noch der Test mit Sky: http://www.lte-anbieter.info/tarife/o2/sky-test.php

    Zudem haben wir mit O2 ein kleines Interview den Free-Tarifen geführt. Wie es dazu kam, Feedback etc.
    http://www.lte-anbieter.info/tarife/o2/interview-o2-free.php
     
  2. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Leider muss ich immer noch mit meinem LTE Volumen-Tarif leben. DSL geht nicht.

    Habe mir jetzt einen Speedport 2 besorgt und eine Antenne nach Ospels Bauplan für 2100 MHz gebaut. Antennenkabel ist 5m (CS29 UltraLowLoss von Panorama-Antennas.com).
    Damit habe ich mit einer O2 SIM-Karte aus dem Smartfone meiner Frau getestet.
    Den Speedport habe ich auf 3G festgelegt. Er zeigt mir einen RSSI-Wert von -97 dBm an, im besten Fall.
    Speedtest ist Down ca. 5MBit, Up ca. 300kBit. Signalstärke = null, s. Bild unten.
    Was haltet Ihr davon?
    Ist das eine stabile Verbinung für den Dauerbetrieb?
    Habe hier noch eine Reihe von Birken in ca. 50m Entfernung meines Antennenstandorts in Richtung des Mobilfunkmasts. Muss ich da mit Beeinträchtigungen rechnen wegen dem Laub?
    Bringt eine Kürzung des Antennenkabels noch was?
    Gibt es sonstige Optimierungs-Ideen?
     

    Anhänge:

    • SP2.jpg
      SP2.jpg
      Dateigröße:
      20,3 KB
      Aufrufe:
      12
  3. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Antenne hängt draußen.
     
  4. Martyn

    Martyn Member

    Registriert seit:
    17. August 2015
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    -97 dBm ist eigentlich schon ganz okay und denke mit so 5/0,3 MBit/s kann man schon leben auch wenn es nicht gerade LTE- oder DSL-Niveau ist.

    Aber mit Verbrauch des Datenvolumens schlägt dann eben die 1 MBit/s Drossel zu. Auf dem Smartphone oder Tablet kann man auch damit gut leben, aber denke stationär als Hauptinternetzugang ist es dann doch etwas wenig.

    Notfalls könnte man auch mit zwei Tarifen und zwei Routern jonglieren. Die 1 MBit/s Free-Flat dafür nutzen wofür sie reicht, und wenn man mehr Speed braucht auf den LTE-Router wechseln.
     

Diese Seite empfehlen