Selbstbau Ospels LTE Antenne - Antennenanschluß

Dieses Thema im Forum "Bastel-Ecke" wurde erstellt von du-doch-nicht, 5. Januar 2013.

  1. du-doch-nicht

    du-doch-nicht New Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Community,

    in nächster Zeit habe ich vor, die Selbstbau-LTE-Antenne zu realisieren und dazu noch eine Frage zum Antennenanschluß.

    Ich habe die LTE Box FM300 von Vodafone. Die Antennenstummel habe ich nach außen verlagert. Als Verlängerung dient dieses Kabel: "FTS Antennentechnik Fensterdurchführung DUO für LTE MIMO Antenne 2xSMA(m)-2xSMA(f) LTE". Ihr seht, das es SMA Anschlüsse sind und laut "Bestellliste" zum Selbstbau, soll ich diese "BNC Einbaubuchse Chassisbuchse" besorgen? Passt das?



    So sieht meine Übergangslösung momentan aus.

    #02.jpg
     
  2. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Nein, du müsstest die BNC-Einbaubuchsen gegen SMA-Einbaubuchsen austauschen. Zum Beispiel sowas hier:

    http://www.conrad.de/ce/de/product/...SHOP_AREA_17371&promotionareaSearchDetail=005

    SMA-Steckverbinder sind aber nicht wetterfest, du solltest also noch eine Abdeckung über die Steckverbinder hängen lassen (zum Beispiel einen Joghurt-Becher, das gabs hier im Forum schon mal). Auf keinen Fall mit Isolierband bis zum Stehkragen einwickeln, weil sonst auch das Kondenswasser nicht abtrocknen kann...
     
  3. du-doch-nicht

    du-doch-nicht New Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei der jetzigen Übergangslösung benutze ich kein Isolierband, sondern einen Schrumpfschlauch.
     
  4. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Auch nicht so optimal, wie gesagt, wenn sich Kondenswasser bildet, dringt es eher in den Steckverbinder ein, als dass es nach draußen abtropft bzw. von der Luft getrocknet wird.

    Ein Gummilappen (Rest vom Fahrradschlauch oder Schubkarrenrad) oberhalb der Steckverbindung mit Silikon oder Blindnieten am Reflektor der Antenne befestigt, sodass er wie eine Art Vordach über die Steckverbinder lappt, ist wesentlich besser. Vor Regen und direktem Wasser geschützt und trotzdem an der Luft...
     
  5. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    So ähnlich habe ich es schon mit einem Blechwinkel gesehen! Mit den originalen Antennen der Turbobox!

    In irgend einem Thread habe ich es schon mal geschrieben :cool: Habe es da schon bedauert , das ich da kein Foto gemacht habe.

    Danke für die Gedankenstütze :cool:

    Ich finde den Gedankengang allein schon extrem gut , warum eine teure externe Antenne kaufen , dazu noch einmal die Fensterdurchführung kaufen ? Auf alle Fälle Daumen hoch !!!

    Gruß

    Franz
     
  6. chriska

    chriska Member

    Registriert seit:
    24. April 2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    884xx
  7. du-doch-nicht

    du-doch-nicht New Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So sieht mein Selbstbau aus.
    Mir fehlt nur noch die 10mm[SUP]2[/SUP] Kupferkabel für die "Brille".


    10.jpg 11.jpg

    16.jpg 15.jpg


    Kosten

    ??,??€ = Kupferkabel 10mm2 = 2m-Ring (1 Stk.)
    01,58€ = Muffenstopfen (2 Stk.)
    00,76€ = Anderendhülsen (100 Stk.)
    03,49€ = Rohrmuffe (1 Stk.)
    02,78€ = Bogenverbinder (2 Stk.)
    00,10€ = Eisenwaren (Sechs-Kantschraube (2 Stk.), Sechs-Kantmutter (2 Stk.), U-Scheiben (4 Stk.))
    01,85€ = SMA Reverse-Einbau-BU Crimp (2 Stk.)
    01,89€ = Koaxialkabel RG58C/U 50Ohm, 5m-Ring (1 Stk.)
    00,00€ = Alureflektor (1 Stk.)
    ---------------------------
    12,45€ Gesamt


    Mfg du-doch-nicht
     
  8. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Bist du sicher, dass du Reverse-Einbau-Buchsen verwenden willst? Dann muss dein Antennenkabel zum Router aber auch die passenden Stecker haben... Und auf der Routerseite muss es dann normale SMA-Stecker haben...
     
  9. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Wow, also der mechanische Teil macht ja schon einen sehr guten Eindruck -- Bin ja dann mal auf die Funktion gespannt...es fehlen ja nur noch ein paar Handgriffe.
     
  10. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Der Anfang ist gemacht!

    Dann wünsch ich dir gutes Gelingen und Erfolg :D

    ich freu mich schon auf das fertige Ergebnis

    Gruß

    Franz
     
  11. Totto

    Totto New Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier weil ich Eure Hilfe brauche.
    Ich bin auch dabei mir eine Antenne zu bauen. Nun steht in der Bauanleitung, im Bericht über das Vermessen der Antenne folgendes:
    Als Empfehlung gilt: Anschluss 1 an Router Antenne 1 (Sende/Empfang), Anschluss 2 an Router Antenne 2 (Empfang).
    Aber was ist Antenne 1 und 2? Am Speedport sind die Anschlüsse auch nicht bezeichnet.
    Könnt Ihr mir da helfen?

    Gruß Totto
     
  12. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Totto und willkommen hier im Forum.

    An der Antenne ist 1 der Biquad, der näher am Reflektor ist. Dieser hat den optimalen Abstand zum Reflektor. Am Router ist Anschluss 1 (senden/empfangen) beim B1000 und auch bei der Fritzbox von hinten gesehen der Linke. Beim Speedport weiß ich es nicht, denke aber, dass es auch der Linke ist. Kommt ja aus der gleichen Schmiede wie der B1000.

    Außerdem kannst du ja einfach mal die Antennenkabel tauschen und schauen wie es besser ist.

    Vier Erfolg und Grüße
    Ospel
     
  13. 2taktschrauber

    2taktschrauber New Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    Weil wir gerade bei Anschlüssen sind. Ich wollt mal wissen ob das die richtigen BNC Buchsen sind. Da im link von Conrad diese kleine Fähnchen fehlt. Dachte wenn ich die jetzt in die Altpartei Schraube dann haben die beiden doch eine gemeinsame Masse oder macht das nichts aus?
    image.jpg

    Gruß Daniel
     
  14. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ...keine Sorge Daniel,

    das muss sogar so sein sonst kann die Antenne von Routern, die man nicht manuell auf extern umstellen kann, nicht automatisch erkannt.

    Die Anschlüsse sind goldrichtig....;o))

    VG
    Ospel

    DSC01257.jpg
     
  15. 2taktschrauber

    2taktschrauber New Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok alles klar.

    Sehe gerade mein ipad hat statt Aluteil irgend wie Altpartei geschrieben :D

    Ospel was sagst du zu den Reflektor, du beschreibst für vodafone eine Größe von 32cm. Hab hier eine Alte kuchenplatte die 28 cm ist. Wie äußert sich das wenn die kleiner ist?

    image.jpg
    Aktueller Zwischenstand.
     
  16. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ...eigentlich sollte der Reflektor noch größer sein als 32cm. Leider hab ich da im Backwarenhandel nichts größeres gefunden (ging ja auch um die Kosten).

    Ich würde sagen, probiers einfach damit und wenn dir mal eine größere Altpartei (kicher) über den Weg läuft ist es ja relativ schnell ausgetauscht.


    ...und jetzt körnen und bohren...;o))
     
  17. 2taktschrauber

    2taktschrauber New Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bekomme echt ne Kreise. Wie zum Teufel soll ich die Kabel an die Buchsen anlöten? Dazu muss der Masse Leiter noch auf die Buchse. Oder habt ihr die zwei ringösen auf die mittlere Schraube geschraubt und nicht auf die Bnc Buchse.
     
  18. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Na Daniel,

    Du kannst doch die Kabel außerhalb an die Buchsen löten, dann in den Reflektor Schrauben, dann das Mittelteil (Gehäuse) drüber stecken, dann die erste Biquad, dann den Zwischending drüber, und zum Schluss die zweite Biquad.

    Viel Erfolg
     
  19. 2taktschrauber

    2taktschrauber New Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Irgend was ist bei mir anders.
    image.jpg

    Nehmen wir mal an es wäre so zusammen gelötet. So würde ich es jetzt in das Loch stecken. Würde ich spätestens am Reflektor hängen bleiben mit der Öse. So nicht das dies schon reicht. Ich würde die Öse nicht ein mal mehr über das Kabel bekommen um es auf die Buchse zu stecken.

    Hat das Kabel irgend eine Bewandtnisse wegen Abschirmung oder so? Weil Sonst nehme ich einfach zwei normale Kabel.

    Bin da gerade am verzweifeln.
     
  20. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Sorry Daniel, Denkfehler (ich bin ja auch blöd....)

    Also nochmal langsam:

    Die Seele kannst du schon außerhalb anlöten. Dann musst du das ganze durch den Reflektor und den hinteren Deckel stecken. Dann das Ringchen und die Mutter drauf und dann erst die Abschirmung an das Rinchen löten. Du kannst ja vorher schon die Abschirmung verzinnen und an das Ringchen einen kleinen Zinnbatzen machen, dann musst du nicht so lange draufhalten und der Kunststoffdeckel wird nicht in Mitleidenschaft gezogen.

    Aber jetzt was ganz anderes, was hast du denn da für ein Koaxialkabel? Ist das eines aus der Fernsehtechnik? Vorsicht, diese haben einen Wellenwiederstand von 75Ohm. Für unsere Zwecke können wir aber nur 50Ohm gebrauchen....
     

Diese Seite empfehlen