Trotz LAT 2000 Universalantenne kein besseres Signal

Dieses Thema im Forum "Antennen" wurde erstellt von hansfett98, 14. Mai 2017.

  1. hansfett98

    hansfett98 New Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  2. bruno54

    bruno54 Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Grundsätzlich erst mal nichts, Du kannst versuchen die Antennen mal auf 45° zu stellen (sind jetzt auf 90°).
    Das kann helfen, muß aber nicht. Hängt davon ab wie das Signal bei dir ankommt. Am Besten mal ein Höhenprofil
    mit Angaben von Sende/Empfangsantennenhöhe anlegen. Kann auch sein, die Antennen müssen in der Längsachse
    geschwenkt werden. Hängt davon ab ob der Sender zu deiner Position höher oder tiefer liegt. LPDA's sind als reine
    800MHz Antennen als Breitbandbauform (800-2700MHz) nicht die beste Wahl für nur 800MHz.

    Edit: und nochwas, die Antennen können auch übereinander montiert werden, ist viel einfacher
    und bringt gleiches Ergebnis.
     
  3. wirelessfriend

    wirelessfriend Member

    Registriert seit:
    14. April 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo,

    was mich bedenklich stimmt - der RSRQ hat sich nicht verbessert - würde für mich bedeuten, hansfett98 sitzt zwischen zwei Sektoren oder hart am Rand. Und - obwohl die Antennen nass sind ;-) - waren die zur Messung draußen oder hinter Glas - welches Glas - manchmal dämpft das auch.. . Ist bekannt, wo die Station steht? Hinfahren und schauen, wohin die grauen Kästen <> Antennen schauen?
     
  4. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ... und ich würde mal probieren die Antennen nach draußen zu stellen um zu sehen wieviel die Glasscheibe dämpft.
     
  5. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Guten Morgen,

    da haben wir es wieder mal, das leidige Thema: "externe Antenne"
    ich würde eine andere Antenne hernehmen. Wo hast die denn her ?
    Seit Jahren predige ich immer wieder eine gute Antenne die fest montiert ist, sollte auf die Frequenz abgestimmt sein auf der man empfangen will.

    Eine ähnliche hatte ich mal als Leihgerät von TDT mit einem Router zusammen erhalten. Der Empfang mit einem Vodafone B1000 Router ohne externe Antenne war da noch besser! Also hab ich eine Panel-Antenne dran gehängt und schon lief alles wie am Schnürchen.

    Deine Antenne hab ich mit den tollsten Werten an Empfangsgewinn im Netz gesehen, aber glaubhaft sind die für mich nie und nimmer! ich hab so viele Antennen schon ausprobiert und bin immer wieder bei den selben gelandet !

    Panel , Yagi , Funkwerk Dabendor (Jetzt Novero)

    für Handwerklich geschickte auch Ospels Eigenbau !

    Hab ich hier auch schon mehrfach gepostet.

    Ein Bekannter von mir möchte seine Panel 800MHz 5m Antennenkabel neu und unbenutzt, 1m Antennenkabel von tomas-b als Fensterdurchführung gebraucht mit EasyBox 904 LTE verkaufen und der war recht glücklich mit der Kombination. Seit Oktober letzten Jahres hat er VDSL 50MBit/s und braucht sie nicht mehr. Das ganze hatte er im Fenster innen stehen, keine direkte Sichtverbindung zum Turm und es war relativ stabil.

    Hier findest du einige Anbieter die ihre funktionierende gebrauchte Hardware gern gegen kleines Geld los werden:

    http://www.lte-anbieter.info/lte-forum/forums/biete.26/

    Gruß

    Franz
     
  6. wirelessfriend

    wirelessfriend Member

    Registriert seit:
    14. April 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    ..also den Effekt kann man an den beiden geposteten Bildern ablesen - netto 4dB Gewinn (-100 zu -96dBm) - sieht realistisch aus, wenn man Kabel und Kabel-Kopplung einrechnet - der Baugröße nach und LPDA sind die 8-9dB Gewinn vermutlich für 2600MHz gültig, bei 800 sind es dann so 6 abzüglich der Kabeldämpfung - 4dB ;-)
    Einen Effekt könnte nur ein Montageort an einer gut versorgten Position bringen - ansonsten passt alles rein theoretisch. Wenn die Funkstrecke direkt über die Wiese schleift und dann noch durchs (Metall-)Geländer vom Stall mus.... .
     
    Franz und ospel gefällt das.
  7. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    aber eine schöne Ecke wo er residiert :)
    könnte meinem Weiberl auch gefallen,
    wo ist das ?
     
  8. hansfett98

    hansfett98 New Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hoi Zäme,

    vielen Dank für eure Antworten.
    Habe nochmals dem Hersteller geschrieben. Die Antennen müssen bei LTE zweimal Vertikal montiert werden. Ich kann machen was ich will, das Signal wird kaum besser. Für diesen Miest habe ich bei Conrad 200Euro bezahlt(Shop in der Schweiz).
    Habe wohl meine Lektion daraus gelernt, immer die richtigen Mhz Antennen zu nehmen. Wie wird den eigentlich eine Antenne auf einen entsprechenden Frequenzbereich ausgelegt? Die besteht ja nur aus Draht und Metall?
    Habe wohl meine Lektion daraus gelernt.
    Die Antennen wollte ich ursprünglich an diesem Standort montieren
    https://goo.gl/maps/viDw6Pcn5n82

    Wie viel RSRQ kann ich den ca. Gewinnen, wenn ich die richtige Antenne habe und das Modem einen Wert von 100, anzeigt?

    Liebe Grüsse
     
  9. Peuli

    Peuli Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo

    Die Länge der "Drähte" einer Yagi Antenne und die abstände zueinander richten sich nach der Wellenlänge der Empfangs Frequenz.
    Je höher die Frequenz, desto kürzer die "Drähte".
    Genauso ist das bei anderen Antennen, die haben auch auf einer bestimmten Frequenz ihr Maximum.

    Schau Dir doch mal hier die Bauanleitungen an:

    http://www.lte-anbieter.info/lte-hardware/antenne-bauen/bastelanleitung.php

    Für jede Frequenz, andere Abmessungen.

    Gruß
    Peuli
     
    Franz gefällt das.
  10. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding

    Eine sehr gute Antwort Peuli ! :) So ähnlich hätte ich es auch geschrieben !

    hansfett, kennst du denn die Frequenz auf der Dein Mast/Turm sendet ?
    So fängt alles schon mal an ;)
    Am sichersten ist es den Provider anzurufen :) die sollten das Wissen.
     
  11. hansfett98

    hansfett98 New Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  12. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    ruf doch einfach bei deinem Provider an,

    die sagen dir ganz genau welche Frequenz(en) bei dir verfügbar sind. Je höher die Frequenz ist, desto mehr Speed kannst du erwarten! Das sagt dir die Hotline vom Provider.

    Bei uns bietet Vodafone sogar eine schöne Karte an:

    https://www.vodafone.de/hilfe/netzabdeckung.html
     

Diese Seite empfehlen