wie groß ist die max Reichweite von LTE und HSPA+

Dieses Thema im Forum "LTE Verfügbarkeit" wurde erstellt von Vogtländer, 17. August 2017.

  1. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    Auch wenn meine Frage eher indirekt mit LTE zu tun hat, wäre eine zeitnahe Anwort recht hilfreich. Einige hier im Forum sind ja vom Fach und arbeiten direkt an der Technik der Dienstanbieter.

    Wie groß ist die max Reichweite einer Funkzelle mit HSPA+?
    Die Frage stellt sich deshalb, da mein Provider felsenfest behauptet, dass ein Smartphone bei unseren letzten Urlaub auf Korfu sich in das albanische Funknetz eingeloggt hätte und innerhalb einer Sekunde darüber gut 14,5 MB Daten gesendet wurden.
    Zum Zeitpunkt der angeblich verbrauchten Datenmenge lag die albanische Küste gut 20km vom Aufenthaltsort entfernt von uns. Ich bin der Meinung, dass hier der Kunde weiterhin über nicht gerechtfertigte Roamingkosten abgezockt werden soll.

    Kann das denn sein, dass man auf die Entfernung so eine Verbindung überhaupt stabil aufbaut und darüber auch noch mit gut 115 MBit/s Daten austauscht, obwohl der Tarif nicht mal LTE bietet? Ich bin stark am Zweifeln und habe deshalb die Rechnung mit dem gelieferten Einzelverbindungsnachweis widersprochen.

    LG Alex
     
  2. Antennenfreak

    Antennenfreak Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Sagen wir mal so. Es ist möglich, bei der Netzbetreiber Suche den HSPA Sender zu finden. Dass eine stabile Verbindung zustande kommt, ist schon nicht so wahrscheinlich. Mit HSPA+ können unter Optimal Bedingungen 42 MBit/s übertragen werden. Bei 20 km tippe ich eher auf 50 kBit/s. Die Datenmenge ist also kaum nachvollziehbar.
    Hast Du vielleicht einen Ausflug mit einem Schiff gemacht? Dabei kann man der albanischen Küste so nahe kommen, dass eine gute Verbindung möglich ist. Kann ich Dir aus eigener Erfahrung bestätigen. Ich hatte zum Glück Daten abgeschaltet...
     
  3. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    Wie schon im Eingangspost geschrieben, waren wir nicht direkt vor der albanischen Küste. Unsere Hotelanlage lag westlich von Roda im Norden von Korfu. Zum Zeitpunkt der angeblich verbrauchten Datenmenge von 14,5 Mb (lt. Einzelverbindungsnachweis) saßen wir dort gemütlich im Restaurant beim Abendessen.
     
  4. tomas-b

    tomas-b Active Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.705
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Sagen wir mal so: Es gibt nichts, was nicht möglich ist...
    3G-UMTS/HSPA/HSPA+ gibt es europaweit auch auf den niedrigen Frequenzen im Band 8 (da, wo bei uns in DE GSM 900 funkt). 98,769% aller Mobiltelefone unterstützen das auch.
    Und das könnte klappen, zumal es ja in Meeresnähe durchaus zu Überreichweiten durch besondere Klima- und Luftbedingungen kommen kann.

    Da den Beweis für oder gegen anzutreten wird verdammt schwer... Aber widersprechen würde ich trotzdem...
     
  5. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    Bisher gab es auf den schriftlich eingereichten Widerspruch keinerlei Reaktion seitens Otelo. Bin mal gespannt ob ich bis zu 19.09. wenigstens mal eine Nachricht zu dem Thema erhalte. Also bis denne. :)
     

Diese Seite empfehlen