wie wird lte band auf einem Handy festgelegt?

Dieses Thema im Forum "Smartphones | Handys" wurde erstellt von imagomundi, 14. Dezember 2016.

  1. imagomundi

    imagomundi New Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, habe mich in diesem Forum angemeldet, weil ich hoffe, hier die Antwort auf meine Frage zu finden:

    Wie wird festgelegt, daß ein Handy welches LTE Band empfangen kann? Ich dachte immer, es hänge NUR vom Prozessor ab, evtl. noch in "Zusammenarbeit" mit der Software Version. Im Konkreten habe ich einen Qualcomm Snapdragon 212 in einem exotischen Handy (Intex Aqua Fish = baugleich zu JOLLA C - bewusst so gekauft), der für ALLE LTE Bänder (sowohl TDD als auch FDD) geeignet ist. Nach den technischen Angaben des Herstellers (INTEX-Indien) zu diesem Handy kann es allerdings nur Signale der Bänder 3,5 und 40 empfangen. Wie kommt diese Limitierung zustande - und, noch wichtiger: kann ich sie irgendwie aufheben - ich hätte gerne noch die Bänder 7 (2600 mHz) und 28 (700 mHz APT) zur Verfügung. FAlls das nicht geht, müsste ich immer einen mobilen LTE-Router zusätzlich verwenden. Das ist auf Dauer unbequem.

    Danke!
     
  2. bruno54

    bruno54 Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
  3. imagomundi

    imagomundi New Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, Link ist mir bekannt - das Entscheidende dort allerdngs ist:

    user PERMIDION: "I see lot of proposed process, but I cant see if anyone really succeeded doing it. please can someone confirm that it is practically possible and that it works?"

    und Antwort dazu von LameDuck:

    "Answer is straight forward: As of now there are no reports of success to unlock the "european" bands on Aquafish."

    Die im Link beschriebenen Prozeduren haben alle kein positives Ergebnis erbracht.
     
  4. Christoph1989

    Christoph1989 Member

    Registriert seit:
    9. August 2015
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Schweiz
    Ach du heilige...
    Ein ChinaPhone mit eigenem Betriebssystem :S

    Da bist DU hier komplett an der Falschen Anlaufstelle...

    Wenn überhaupt dann in diesem Forum: https://www.xda-developers.com/

    Warum die Hersteller von Smartphones die LTE Bänder einschränken liegt ja auf der Hand.

    Money man möchte halt aus dem "nichts" auch gerne Geld machen und so den Markt im Griff behalten.
    Soweit sogut lassen sich dann halt so Modems des gleichen Typs zu unterschiedlichen Preisen verkaufen.
    Damit kann man dann kleine Hersteller beliefern, ohne die großen zu schädigen / enttäuschen. Obwohl es das gleiche Produkt ist.
     
  5. imagomundi

    imagomundi New Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Abseits von billiger Polemik und dem quasi "natürlichen" Umstand, daß hinter jeder Handelsware ökonomische Interessen stehen, bleibt meine Frage: WIE WIRD AUF EINEM HANDY-PROZESSOR TECHNISCH FESTGELEGT, AUF WELCHEM LTE BAND DAS MOBILTELEFON SENDEN UND EMPFANGEN KANN? WIE WIRD ALSO EIN BAND FREIGEGEBEN ODER -UMGEKEHRT- GESPERRT (Letzteres, wenn ich davon ausgehe, daß zunächst einmal z.B. auf dem in Frage stehenden Snapdragon 212 lt. Herstellerbeschreibung bei QUALCOMM ALLE LTE Bänder technisch möglich sind)?
     
  6. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.170
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Im Prinzip wird das nicht auf dem Prozessor festgelegt sondern in der Firmware. Das LTE-Modul kann ja alle Frequenzen und empfängt diese auch allerdings macht die Firmware nur diejenigen Türen auf für die auch ein Schlüssel vorhanden ist. Gibt man der Firmware die fehlenden Schlüssel so kann das Handy auch mit allen Frequenzen arbeiten.

    Das Handy selbst kenne ich zwar nicht aber bei der Fritzbox 6820 LTE ist das genauso gemacht worden. Technisch kann das LTE-Modul alle Frequenzen aber die Firmware sagt zu allen außer 800, 1800 und 2600MHz "Du kummst hier nicht rein"
     
  7. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Aber es ist auch die Hardware... Im Frontend des Mobilfunkmoduls gibt es auch jede Menge an Verstärkern und Filtern, sind die nicht da (= unbestückt auf der Platine), kann das Telefon diese Bänder nicht, selbst wenn du die fehlenden Bänder per Software freischalten könntest.

    Warum macht ein Hersteller diese künstliche Beschränkung?
    hauptsächlich, um Kosten zu sparen bei der Produktzulassung in der betreffenden Region (bei den entsprechenden Regulierungsbehörden). Manchmal auch, weil es technisch nicht möglich ist, alle Bänder frei zu schalten (Wenn sie sich zum Beispiel überschneiden).
     

Diese Seite empfehlen