Will Eplus nun überhaupt LTE?

Dieses Thema im Forum "O2 Telefónica" wurde erstellt von Gast, 16. Oktober 2010.

  1. Gast

    Gast Guest

    Man hört ja nun überhaupt nichts von Eplus. Nur Telekom, Vodafone und O2 sind fast täglich in den Medien. Es scheint wie ein Rennen um den ersten Platz. Nur von dem Anbieter, bei dem ich seit über 10 Jahren nun mein Handyvertrag habe ist es plötzlich still. Haben die schon Winterschlaf oder was ist da los?
     
  2. AndreB

    AndreB New Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wollen wahrscheinlich schon, aber sie können wohl nicht. Zumindest habe ich das so verstanden. Dafür will man wohl auf HSPA+ ausbauen, was auch recht fix ist. Laut Wiki 28 bis 84 MBit/s.
     
  3. wingate

    wingate New Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sie wollen und können wohl auch. Falls du auf die 800 Mhz-Frequenz anspielst, für die sie keine Lizenzen bekommen haben, hat das nichts mit dem LTE-Ausbau zu tun. Die Technik selbst ist nicht an eine Frequenz gekoppelt und kann auch auf anderen funken. Tatsächlich sollen die HSPA-Sender, mit denen E-Plus derzeit Deutschland erschließt, auch LTE tauglich sein.
     
  4. Harlequin

    Harlequin New Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Scheinbar weiß E-Plus selbst nicht wirklich, was sie nun wollen. LTE ja, aber nicht sofort und eigentlich will es ja auch keiner haben, deshalb auch erst einmal der Ausbau von HSDPA, aber mit der Option eines Updates. Eine klare Firmenstrategie sieht anders aus!
     
  5. wingate

    wingate New Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da muss ich dir zustimmen. Nach den letzten Äußerungen weiß man einfach nicht mehr, woran man bei diesem Anbieter ist. Aber ich glaube nicht, dass sie ihre Blockadehaltung lange aufrecht halten können. Sonst sind die Kunden schneller weg, als sie Long Term Evolution sagen können. ;)
     
  6. Micha-Mille

    Micha-Mille New Member

    Registriert seit:
    6. November 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Angeblich brauchen die ja bloß auf den Knopf zu drücken und alles wird gut... ;-)
     
  7. XvalentineX

    XvalentineX New Member

    Registriert seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin schon seit Jahren weg von E-Plus und den zahlreichen Tochterunternehmen von denen. Mehr als billig können die nicht und dann auch nur wenn man in der Stadt ist. Wenn ich raus gefahren bin, hatte ich oft genug keinen Empfang mehr. Dann doch lieber teurer aber dafür zuverlässig. LTE ist doch nur eine weitere Spitze.
     
  8. rainergra_2010

    rainergra_2010 New Member

    Registriert seit:
    15. November 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    E-Plus hat sehr wohl einen Plan

    RG107. Hallo, der Transparenz wegen vorweg: Ich bin als freier Mitarbeiter für BASE/E-Plus im Internet unterwegs, um zum Thema Datennetz Infos zu liefern und Fragen zu beantworten.

    Sorry Leute, aber ich muss hier einigen widersprechen, die E-Plus bei LTE Planlosigkeit vorwerfen. Klar, bei den für LTE vorgesehenen 800er-Frequenzen hat E-Plus nichts ersteigert. Aber wie wingate schon geschrieben hat, hat das prinzipiell nichts mit dem LTE-Ausbau zu tun.

    Die Strategie von E-Plus ist ganz einfach: Auf LTE vorbereitet sein und einsteigen, wenn sich das Geschäft lohnt. Haben sie schon bei HSPA gemacht und sind dabei wirtschaftlich glänzend gefahren, wie die letzten Bilanzen belegen. Der seit Monaten laufende Ausbau des bestehenden Netzes erfordert viel weniger Investment als bei den anderen Carriern vor Jahren; denn inzwischen sind die Preise für das Equipment um rund 80 Prozent gefallen. Mit HSPA+ kann E-Plus den mobilen Surfern schon recht bald hohe Geschwindigkeiten bieten (bis 21,6 MBit/s), während LTE noch auf sich warten lässt. Zumal LTE-fähige Endgeräte in absehbarer Zeit nicht zu vernünftigen Preisen verfügbar sein werden. HSPA+ können aber die allermeisten Smartphones und Sticks, die jetzt auf dem Markt sind.

    Die neuen Stationen sind für LTE vorbereitet, können per Software umgeschaltet werden, wenn der Bedarf da ist. E-Plus will mit den anderen 3 Mobilfunkanbietern darüber reden – und die haben schon Gesprächsbereitschaft signalisiert – Frequenzen aus dem für LTE vorgesehenen Bereich zu mieten.

    Zudem hat E-Plus vor ein paar Tagen bei der Netzagentur folgendes beantragt (ich zitiere aus einem Schreiben von E-Plus): „Auf Antrag der E-Plus Gruppe prüft die Bundesnetzagentur (BNetzA) derzeit, ob und wie die E-Plus Gruppe ihre Frequenzen bei 900 MHz auch für schnelles Internet nutzen darf. Bislang ist dieses Spektrum in Deutschland der mobilen GSM-Telefonie vorbehalten. Eine EU-Vorgabe sieht jedoch vor, dass das 900 MHz-Band auch für mobile Breitbanddienste genutzt werden soll, und dass die nationalen Regulierungsbehörden bei der Flexibilisierung dieses Frequenzbands sicher stellen sollen, dass die nationalen Mobilfunknetzbetreiber chancengleich von der Öffnung dieses Frequenzbands profitieren können.“ Damit könnten schneller größere „weiße Flecken“ auf der Mobilfunk-Landkarte getilgt werden.

    Und noch etwas zu LTE und dem Grund, warum E-Plus hier vorsichtiger investiert: Nicht alle sind davon überzeugt, dass ein LTE-Ausbau zum jetzigen Zeitpunkt wirtschaftlich sinnvoll ist (obwohl es natürlich die Endgeräte-Hersteller schon entzücken würde: money, money. money durch den Umstieg der mobilen Surfer). Eine gerade erschienene Studie warnt vor den finanziellen Gefahren, die der LTE-Ausbau mit sich bringt:
    Overstated mobile data growth reduces need for LTE - study
    Published: Monday 8 November 2010 | 15:12CET, Telecompaper
    “…….
    The short-term danger they face is that they will not be able to hold on to that price premium. The longer-term danger, though, is over-investment in LTE before the demand is there.”
    http://www.telecompaper.com/news/overstated-mobile-data-growth-reduces-need-for-lte-study

    Außerdem kann es für die Verbraucher ein böses Erwachen bei LTE geben. Vodafone hat in England z.B. schon angekündigt, mehr Geld für schnelles Surfen zu verlangen – und damit eine Zwei-Klassengesellschaft einzuführen. Ordentliche Datenraten nur für die, die es sich leisten wollen/können.

    E-Plus sagt also nicht „nein“ zu LTE, verfolgt aber den klaren Plan, erst einzusteigen, wenn tatsächlich der Bedarf da ist.

    Rainer
    BASE-Netzbotschafter
    Base-netzbotschafter.de
     
  9. Micha-Mille

    Micha-Mille New Member

    Registriert seit:
    6. November 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da muss ich dann doch mal zwei, drei Takte zu schreiben. Eines vorweg, ich war 14 Jahre Eplus Kunde und seit September nicht mehr (habe noch einen BASE-Schubladenvertrag, mit dem ich ab und an die Datennetzqualität teste).

    "Einsteigen, wenn sich das Geschäft lohnt": Genau SO kommt mir das seit ein paar Jahren bei Eplus vor. Prinzipiell ist nichts gegen gutes Wirtschaften einzuwenden, aber wenn alle Netzbetreiber warten, "bis sich das Geschäft lohnt", dann würden Innovationen nur noch langsam eingeführt werden. Große, innovative Firmen zeichnen sich nicht dadurch aus, dass sie zögerlich darauf warten, bis "sich das Geschäft lohnt". Für manche ist es "clever" - für mich ist es im Kontext der letzten Jahre "Trittbrettfahrerei". Eplus war für mich lange Jahre der nette Underdog, der sich mit innovativen Tarifmodellen den beiden "Großen" mutig entgegen gestellt hat. Dass man dafür leichte Abstriche machen musste, war für mich okay. Aber als dann das Thema UMTS nur halbherzig angegangen wurde und HSPA mit vielen völlig unterschiedlichen Aussagen seitens der Geschäftsleitung verzögert wurde (Mai 2008 O-Ton Dirks: HSDPA kommt noch 2008), litt die Glaubwürdigkeit. Inzwischen ist es ein Mitbewerber von Eplus, der der Innovationsführer geworden ist und es nicht scheut Milliarden in die Hand zu nehmen und auch mal etwas zu RISKIEREN.
    Dreist finde ich es, wenn behauptet wird es müsse nur Software eingespielt werden und schwupps läuft LTE. DANN MACHT ES DOCH. Scheint ja nicht so viel Aufwand zu sein. Die Nutzer würden vor euch auf die Knie gehen, wenn das wie das Kaninchen aus dem Hut gezaubert würde.
    Endgeräte, die LTE fähig sind, sind in der Pipeline und ich glaube nicht, dass die signifikant teurer werden, als heutige Smartphones (ca. 500 Euro). Einen Ausblick bietet da Synapse Phones.

    Gute Idee die 900er Frequenzen zu nutzen. Man wird sehen, ob und wie das gehen wird. By the way, auch dafür gibt es noch keine Endgeräte. Und die werden bestimmt noch später kommen als die, für die die LTE-Frequenzen schon vor geraumer Zeit festgelegt wurden. ;)

    Was den Bedarf an Datennetzen und entsprechenden Studien angeht, hat Eplus in der Vergangenheit ja auch Studien zitiert, die dann nicht wirklich die Realität getroffen haben (Januar 2009, als der Herr Gregori noch darüber sprach ein Data "light" einzuführen).

    Nochmal: Ich will Eplus nicht schlecht machen und ich wünsche mir, dass die tatsächlich mal in die Puschen kommen, aber sich hinzustellen und so großkotzig zu tun ("bestes Datennetz 2012"), das macht sie nicht sympathischer. Anstatt zu sagen "Leute, wir haben in der Vergangenheit geschludert, ne völlig indifferente Strategie gefahren und kommuniziert. Sorry, aber dafür werden zukünftig mit Taten überzeugen" sagen sie lieber indirekt "die anderen sind doof, weil sie Innovationen teurer als wir bezahlt haben".
    So geht das nicht. Es wäre das gleiche, als wenn Dacia sich hinstellen würde und sagte "ab morgen bauen wir die besseren Mercedes".

    Nichts für ungut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2010
  10. Harlequin

    Harlequin New Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gut, lassen wir all das kindische Gemecker mal bei Seite (obwohl das sehr unterhaltsam sein kann) und gehen die Sache ernst an. Ich als Kunde halte rein gar nichts davon, wenn ein Konzernchef sich hinstellt und mir erzählt, was ich in Zukunft benutzen will und was nicht. Und genau das wurde ja getan, als sich der E-Plus-Sprecher vor ein Mikrofon stellte und sagte, es gäbe keine Kundschaft. Das ist ziemlicher Unsinn. Jedes Angebot schafft sich auch eine Nachfrage. Die Mobilfunkbranche sollte das am besten wissen. Wer hätte in den 80igern von sich behauptet, er bräuchte ein Mobiltelefon? Wer hätte vor 10 Jahren gesagt, er bräuchte Internet auf seinem Mobiltelefon? Und heute erklären die, die genau von diesem neuen Bedarf leben, dass es derzeit kein Interesse mehr an Neuerungen gibt. Dann aber gleichzeitig zu sagen: "Wir können, wenn wir wollen - *knips* und LTE ist da!" macht den Eindruck, dass man durchaus sehr unentschlossen ist. Und wenn man XvalentineX glauben darf, dann hat E-Plus im Moment noch ganz andere Probleme. Flächendeckendes HSPA+ kann es auch nur geben, wenn man auch auf dem Land ein geschlossenes Funknetz hat. Ansonsten sind wir Kunden nicht nachtragend. Wenn E-Plus mit HSPA+ für einen niedrigeren Preis eine gleiche oder höhere Leistung bringt, dann gehört die Zukunft dem ehemaligen Underdog.
     
  11. wingate

    wingate New Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Rainer,

    Sie haben geschrieben, dass E-Plus derzeit verhandelt, ob man die 900 Mhz-Frequenzen nutzen darf. Was wird, wenn das nicht der Fall ist? Wie wird das Unternehmen dann LTE anbieten?
     
  12. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    @Micha-Mille & Harlequin
    Besser hätte ich es nicht sagen können Jungs :)
    Wie ich im Blogkomment schon sagte, ist es löblich, dass man den Diskurs zu den Kunden zu dem Thema sucht. Es scheint so als ob die "Base Netzbotschafter" im Netz recht aktiv sind...
    Ich hoffe nur dass ihr überall die selben (vorgefertigten?) Phrasen postet (die ein oder andere findet man auch auf anderen Seiten).

    Nochmal: Prinzipiell ist der Schritt eine Gute Idee finde ich. Doch ein Schelm wer böses denkt. Vielleicht ist die Aktion auch gar eine "Base Netzbekehrung" in missionarischem Auftrag?
    Sollen die Probleme schön geredet werden? Wir werden sehen.
     
  13. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Nachtrag: Da es ja so oft von Seiten Eplus zu hören ist, dass keiner LTE will oder braucht, habe ich mal eine kleine Miniumfrage gestartet. Ich hoffe es stimmen viele ab, dass es auch halbwegs repräsentativ wird. >300 Wären schön :)

    >> Hier gehts zur Abstimmung (anonym natürlich)
     
  14. Mandira

    Mandira New Member

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir Gefallen die Aussagen von E-Plus auch nicht unbedingt, vor allem weil damit ein Mitbewerber herausfällt, der mich mit LTE versorgen könnte. Andererseits ist es mit tatsächlich egal, ob ich mit 3G oder 4G ins Internet gehe. Wichtig ist lediglich, dass das Netz stabil ist und ich nicht 30 Sekunden warte, bis sich eine Seite aufgebaut hat. Das sollte eher die Ausnahme sein.
     
  15. AndreB

    AndreB New Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich sehe das ähnlich. Die Kunden werden sich letztendlich für die leichter verfügbare, günstigste und stabilste Variante entscheiden. Welche das letztendlich sein wird, steht heute aber noch in den Sternen.
     
  16. Micha-Mille

    Micha-Mille New Member

    Registriert seit:
    6. November 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstaunlich, dass sich der "Netzbotschafter" nun gar nicht mehr äußert... ;)
     
  17. Harlequin

    Harlequin New Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der hatte wahrscheinlich nur eine Botschaft drauf. Bots sind heute intelligent genug, um sich in Foren anzumelden. ;)

    edit: Ich nehme alles zurück. Rainer ist tatsächlich ein Mensch und hat in vielen verschiedenen Foren für E-Plus genetzbotschaftet. Meistens war er aber doch sehr einsilbig. Wahrscheinlich gibts nur für den ersten Post Geld. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2010
  18. Micha-Mille

    Micha-Mille New Member

    Registriert seit:
    6. November 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oder die Botschaft hat nur einmal im Jahr offen... ;)
     
  19. Seb

    Seb New Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    mal hier mal da :-)
    Es ist recht still um das Thema LTE von Base geworden ...
    Irgendwas Neues?
     
  20. Micha-Mille

    Micha-Mille New Member

    Registriert seit:
    6. November 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Botschafter ist nach dem Diktat verreist. ;)
     

Diese Seite empfehlen