« Hardware Übersicht

Router: Speedbox mini II


Mit der Speedbox LTE mini II hat die Deutsche Telekom einen neuen, tragbaren Router parat, welcher sein direktes Vorgängermodell vor allem bei der Geschwindigkeit, dank LTE CAT6, deutlich schlägt. Das kompakte Gerät kann sowohl für den Heimgebrauch, als auch für Unterwegs genutzt werden. Hier die technischen Daten im Überblick.

 

Speedbox 2 Mini

 

LTE Features und Eigenschaften des Speedbox mini 2
Hersteller und TypenbezeichnungHuawei E5786 Mobile Wi-Fi
Downloadrate bis300 MBit/s
Uploadrate bis50 MBit/s
unterstützte LTE-Bänder800, 850, 900, 1800, 2100, 2600 MHz
abwärtskompatibel zuLTE CAT 3&4, DC-HSPA+, HSPA+, HSDPA, UMTS, EDGE, GPRS, GSM
Support von LTE-Advancedja (!)
MIMO Support:MIMO 2x2
Anschluss für externe Antenne ja; 2 Antennenbuchsen Typ TS-9 vorhanden
LTE KategorieLTE-Modem der Kategorie 6 (CAT6) [??]
ChipsatzHisilicon | HPM Coretx A9 processor
WLAN Standards 802.11 a/b/g/n/ac
WLAN Hotspot Funktionja - für bis zu 10 Geräte
Sonstiges
Akku3000 mAh (bis 10h surfen)
Abmessungen (BxHxT)106 x 66 x 15,9 mm bei 145 Gramm
USB-StandardUSB 2.0
Speicherkarten-Erweiterungja; MicroSD bis 32 GB
unterstützte BetriebssystemeWindows XP SP3, Windows Vista, Windows 7+8, Mac OS (ab 10.7)
Handbuch PDFleider online noch nicht verfügbar
Info Datenblatt » Datenblatt (Telekom PDF)
Testberich» hier gehts zum ausführlichen Testberich
Release September 2014
Preisohne Vertrag ca. 220 €
verfügbar bei» der Telekom zu den Data Comfort Tarifen

 

Im Januar 2013 kam der Speedbox LTE mini heraus, es wurde also Zeit für einen Nachfolger. Wie schon beim Vorgängermodell wurde auch hier ein Modell genutzt, welches auf einem Gerät von Huawei basiert. Der E5786 wurde als Basis verwendet und die technischen Daten lassen aufhorchen.

Die Highlights des Speedbox LTE mini II

Statt LTE der Kategorie 4 mit den Frequenzbändern 800/900/1800/2100 und 2600 MHz, wie bei der ersten Version, wartet die Speedbox LTE mini II nun mit Kategorie 6 auf und unterstützt mehr Bänder. Und zwar zusätzlich noch 4G bei 850 MHz, was aber für die Nutzung innerhalb von Europa keine Relevanz hat. Dank CAT6 wird eine maximale Downloadrate von bis zu 300 Mbit/s ermöglicht, was dem Doppelten der ersten Speedbox LTE mini entspricht. Neben der normalen Speedbox II, ist das der allererste in Deutschland erhältliche LTE-Advanced-Router. Und auch beim WLAN gibt es einen Geschwindigkeitsvorteil zu verzeichnen. Der besonders schnelle Standard 802.11ac ermöglicht hier eine Datenübertragung von bis zu 433 Mbit/s, dabei sendet das Modul auf 2,4 GHz und 5,0 GHz.

 

Die Kapazität des Akkus wurde leider um 300 mAh gekürzt, womit man nun 3.000 mAh zur Verfügung hat. Die Maße blieben nahezu gleich, lediglich beim Gewicht legte der Router mit 5 Gramm mehr geringfügig zu. Angetrieben wird der neue LTE Mini II von einem Chipsatz aus dem Hause HiSilicon, welcher im 28-Nanometer-Architektur mit Cortex-A9-Architektur daher kommt und den Einsatz von LTE CAT6 ermöglicht. Weiterhin kann man, sofern das schnelle Internet nicht verfügbar ist, auch auf HSPA (+) mit bis zu 43,2 Mbit/s, EDGE und GPRS zurückgreifen.

 

WLAN Hotspot

Nicht nur die geringen Maße machen den Mini-Router zu einem idealen Travel-Partner. Gleichzeitig verfügt das Gerät über eine Hotspot-Funktion, mit der sich bis zu 10 andere Endgeräte ins Internet bringen lassen. Perfekt z.B. in Ferienwohnungen ohne Netz, im Auto etc.

Messwerte zum Empfang erfassen

Geht nicht werden viele nun meinen und in der Tat bietet das Huawei-Menü im Browser leider keinerlei Möglichkeiten zur Erfassung der Empfangsqualität. Bis auf die praktisch kaum aussagefähigen Balkenanzeige. LTE-Anbieter.info bietet allerdings erstmals ein Tool, mit dem sich viele wichtige Werte auslesen lassen. Zum Beispiel RSRQ oder die Signal to interference plus noice ratio (SINR). Das Tool ist kostenlos und bietet noch viele weitere interessante Features.

 

Preis und Verfügbarkeit

Der Speedbox LTE Mini II kann seit Mitte September 2014 bei der Deutschen Telekom bestellt werden. Mit dem Data Comfort S Basic-Tarif beläuft sich der Preis derzeit auf 59,95 Euro und ohne Vertrag verlangt der Netzbetreiber aktuell 219,95 Euro. Bei der Telekom stellt jedoch nicht nur das Netzbetreiber-Logo auf der Oberfläche eine Änderung dar, ein Software-Branding gibt es ebenfalls. Dadurch wurde beispielsweise die WLAN-Repeater-Funktion des E5786 deaktiviert. Einen SIM-Lock gibt es hingegen nicht.

Weiterführendes

» hier gehts zu den Angeboten der Telekom
» zum Testbericht


Vom: 18 Sep 2014 | Kategorie: Anbieter, Hersteller, Huawai, Router, Telekom | Schlagwörter: , , ,


2 Responses to “Router: Speedbox mini II”

  1. Thomas Schäfer sagt:

    Ein entscheidendes Leistungsmerkmal fehlt leider.
    Die Telekom hat es versäumt bei HUAWEI

    IPv6

    zu bestellen.

  2. Marie-Luise Khan sagt:

    Für mein Surface 3 habe ich unter vielen falschen Infos bei der Telekom nun endlich den richtigen WI-FI- Router gefunden. Ein Mobilfunkvertrag ist geschlossen und aktiviert. Nur die Speedbox LTE mini II habe ich immer noch nicht. Die Telekom will sich darum kümmern, ob das Paket bei DHL noch vorhanden ist (Poststreik am 7.7.2015 beendet). So habe ich noch keine Erfahrung machen können, aber ich sammle Infos. Nun wird das Fehlen von IPv6 bemängelt, den die Telekom nocht nicht bietet. Aber Microsoft nutzt ihn mit der ‚Teredo-Tunneling‘ für den Service seiner Systeme, Programme. Könnte doch beim Surface funktionieren, denn ich muss zuerst viel Updates machen für Windows 8.1 und CO. – Grüße von Marie-Luise Khan.

Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info