Testbericht zum Huawei E5377 LTE-Hotspot

Erfahrungen und Leistung des neusten Huawei-Mini Routers


Einige Jahre nach dem Start von LTE in Deutschland gibt es bereits eine ganze Reihe von mobilen LTE-Routern mit integriertem Akku. Besonders viele Modelle hat der chinesische Hersteller Huawei im Angebot, dieser ist ganz klar Marktführer in diesem Segment. Aber nicht jeder Nutzer benötigt gleich das beste und teuerste Gerät, daher ist mit dem Huawei E5377 nun ein sehr kompakter, leichter mobiler LTE-Hotspot erhältlich, der dennoch über eine sehr gute technische Ausstattung verfügt. Max von LTE-Anbieter.info hat sich den mobilen Router für diesen Test genauer angesehen.

Huawei E5377

Kleiner und leichter 4G-Hotspot

Mit einem Gewicht von rund 80 Gramm ist der Huawei E5377 deutlich leichter als die meisten anderen vertreter seiner Gattung mit Akku. Dadurch liegt das Gerät sehr gut in der Hand und kann problemlos in der Hosentasche transportiert werden. Bei längerer Nutzung wird er recht warm, aber die Betriebstemperatur ist stets auf einem angemessenen Niveau.

Auf der Front des Huawei E5377 findet man neben dem Huawei-Logo und der Power-Taste ein quadratisches Display, welches diverse Informationen wie etwa Empfang, Netztechnologie das verbrauchte Datenvolumen übersichtlich anzeigt. Das Display ist nicht dauerhaft beleuchtet, sondern es schaltet sich nur an, wenn man die Power-Taste drückt oder ein WLAN-Gerät verbunden wird – dadurch spart das Gerät Energie. Weiterhin findet man auf der Oberseite eine Menü-Taste, mit der man in Kombination mit der Power-Taste einige wenige Einstellungen vornehmen kann. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, einen QR-Code anzeigen zu lassen, welcher Smartphones oder Tablets in den App-Store führt. Dort kann dann die Huawei HiLink App heruntergeladen werden. Mit dieser App lassen sich weitere Einstellungen am E5377 vornehmen, etwa den WLAN-Namen oder Passwort ändern.

Besonderheit: WLAN-Repeater

Neben der Steuerung über die Huawei HiLink App, ist auch ein Zugriff auf den E5377 über einen beliebigen Browser möglich. Voreingestellt ist die IP 192.168.8.1. Das Webinterface reagiert schnell und bietet die wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten. Eine Besonderheit ist die WLAN-Repeater-Funktion, mit der man den Huawei E5377 in ein bestehendes WLAN-Netzwerk einbuchen kann und dieses damit als Internet-Zugang nutzen kann. Der Vorteil dieser Lösung ist zum Beispiel, dass man Datenvolumen im Mobilfunk-Netz spart, sobald man den Repeater nutzt.

Schnelles LTE bis 150 MBit/s

Das im E5377 integrierte Modem versteht sich auf die drei Funkstandards GSM (2G), UMTS (3G) und LTE (4G). Je nach Funktechnologie sind unterschiedliche Geschwindigkeiten möglich. So sind über LTE der Kategorie 4 bis zu 150 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload möglich, je nach Netzausbau und genutztem Tarif, versteht sich. Im UMTS-Netz sind bis zu 42,2 MBit/s über DC-HSPA+ erreichbar. Gut zu wissen: Der Router ist kompatibel mit allen in Europa gängigen LTE-Frequenzbändern und unterstützt zudem dank Quadband GSM und Dualband UMTS den weltweiten Einsatz in vielen Ländern.

Der Empfang ist sowohl im LTE-Netz als auch im UMTS-Netz gut. Auch in schwach versorgten Regionen kann man mit dem E5377 oft noch problemlos surfen. Hier bietet es sich an, den Router möglichst nah am Fenster oder gar im Freien zu positionieren, da dort der Empfang meist am besten ist. Da der Hotspot auch zwei Anschlüsse für externe Antennen besitzt, kann man den Empfang auch mit einer externen LTE-Antenne verstärken und so die Geschwindigkeit steigern. Wichtig ist nur, dass das Antennen-Kabel Stecker vom Typ CRC-9 besitzt oder wenigstens vom Typ SMA, sodass man nur zwei kleine Adapter von CRC-9 auf SMA braucht. Diese Adapter werden oft auch „Pigtail“ genannt und sind im gut sortierten Elektronik-Fachhandel erhältlich.

WLAN auf 2,4 und 5 Gigahertz

Maximal 10 Geräte können gleichzeitig per WLAN verbunden werden. Ein weiteres Gerät lässt sich zudem per USB anbinden. Die WLAN-Geschwindigkeit liegt bei bis zu 300 MBit/s, auf Wunsch kann statt dem 2,4 GHz Frequenzband auch WLAN im Bereich um 5 GHz einsetzen. Das bietet sich insbesondere dann an, wenn das 2,4 GHz Band überlastet ist oder Störungen auftreten. Die WLAN-Frequenz kann in der Software des Huawei E5377 geändert werden, vorher sollte man jedoch prüfen, ob das eigene Endgerät überhaupt den 5 GHz Bereich unterstützt. Die Reichweite zeigte sich im Test sehr zufriedenstellend. Das 2,4 GHz Signal war auch durch zwei Wände bei einer Entfernung von etwa 8 Metern noch nutzbar. Eine externe Wireless-LAN-Antenne lässt sich aber leider nicht anschließen.

Rückseite

Bis zu 6h Betriebszeit mit Akku

Der Akku des Modells ist problemlos durch den Nutzer wechselbar. Er verfügt über eine Kapazität von 1500 mAh und bietet eine Betriebszeit von etwa 6 Stunden. Leider ist im Lieferumfang kein Netzteil enthalten, sodass man gezwungen ist, den Router an einem USB-Anschluss am Computer oder über ein bereits vorhandenes USB-Netzteil zu laden. Im Vergleich zu anderen Geräten, wie etwa dem Huawei E5786, ist die Betriebszeit recht kurz – dafür besteht aber die Möglichkeit, einen zweiten Akku zu kaufen und dadurch die Laufzeit zu verlängern.

Tipp: Mit unserem Tool LTEWatch-H, können Sie bei dem Router ohne Probleme alle Empfangsdaten auslesen und erfahren so mehr über die aktuelle Empfangsqualität. Hier gehts zum kostenlosen Download und mehr Infos.

Fazit

Der E5377 konnte im Test durchweg mit guten Leistungen überzeugen. Die Internet-Verbindung ist sehr schnell, die Empfangs- und Sendeleistung ist gut und das WLAN funkt auf Wunsch auch auf 5 GHz. Ebenfalls sehr angenehm sind die kompakten Abmessungen und das sehr geringe Gewicht. Das Gerät ist ein echter "Handschmeichler" und summa summarum ein idealer mobiler Datengebleiter. Einzig der Akku könnte als Kritikpunkt angesehen werden, im Vergleich zu anderen mobilen WLAN-Hotspots ist die Betriebszeit nur durchschnittlich. Die Hardware ist ab sofort bei Fachhändlern und im Online-Handel erhältlich. Die deutschen Netzbetreiber bieten den LTE-Hotspot bisher nicht an.


Das könnte Sie interessieren:

» Test des Speedport Mini 2 Mini Routers mit CAT6 (ähnliche Hardware)
» Vodafone R215 Mi-Fi Mini Router
» LTEWatch H laden




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info