Testbericht Apple iPhone SE

Was bietet das neue Mini-iPhone von Apple?


Smartphones sind in den letzten Jahren immer größer geworden. Display-Dimensionen von mehr als 5 Zoll sind derzeit völlig normal. Teils fragt man sich daher schon Tablet oder noch Smartphone? Ein großes Display hat einige Vorteile, zum Beispiel beim Betrachten von Medien oder beim surfen im Internet. Viele Nutzer möchten dennoch lieber ein Handy nutzen, welches bequem mit einer Hand bedient werden kann und gut in jede Hosentasche passt. Der amerikanische Hersteller Apple hat für diese Zielgruppe nun das iPhone SE auf den Markt gebracht, ein Smartphone mit 4 Zoll Display und aktueller Technik. Max von LTE-Anbieter.info konnte das Mini-Smartphone bereits testen und berichtet in diesem Artikel, ob sich ein Kauf lohnt.

iPhone SE Test

Bekanntes Design, neue Hardware
Das iPhone SE ist auf den ersten Blick nicht als neues iPhone zu erkennen. Das Gehäuse wurde schon beim iPhone 5 im Jahr 2012 verwendet und insbesondere das iPhone 5s sieht dem iPhone SE zum Verwechseln ähnlich. Doch das ist keinesfalls negativ gemeint, denn das Design wirkt immer noch elegant und hochwertig. Fast das gesamte Gehäuse des iPhone SE besteht aus Metall. Die Front, sowie zwei kleine Streifen auf der Rückseite, sind mit Glas bedeckt. Das Smartphone liegt dank nur etwa 59 Millimetern Gerätebreite sehr komfortabel in der Hand.

iPhone SE Rückseite und Kamera

Während das Design schon einige Jahre alt ist, könnte die Technik des iPhone SE kaum aktueller sein. Als Prozessor kommt ein Apple A9 zum Einsatz, dem 2 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Ausgeliefert wird das Smartphone mit dem iOS Betriebssystem in Version 9.3. Damit, und in Verbindung mit der leistungsfähigen Hardware, war im Test stets eine schnelle und flüssige Bedienung gewährleistet. Die Kamera ist die gleiche wie im deutlich größeren Flaggschiff-Modell iPhone 6s bzw. im iPad Pro 9,7. Sie kann Fotos mit 12 Megapixel Auflösung aufnehmen. Videos sind in 4K möglich, optional steht noch eine Slow-Motion Funktion mit 240 Bildern pro Sekunde zur Verfügung - und das mit 720p. Mit Full-HD (1080p) halbiert sich diese Rate. Die Bildqualität der Fotos und Videos ist wie gewohnt sehr gut. Anders als beim iPhone 6s bzw. 6s Plus, steht die Kamera nicht aus dem Gehäuse heraus, sondern ist vollständig in der Rückseite versenkt, was optisch deutlich besser ist.

LTE CAT4 und VoLTE
LTE aktivieren für VoLTE
Das Modem des Apple iPhone SE erlaubt Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload über das LTE-Netz. Dies entspricht LTE der Kategorie 4. Im Test mit einerm Telekom Tarif, konnten Download-Datenraten von etwa 140 Mbit/s und Latenzzeiten von etwa 25 Millisekunden erreicht werden. Das Modem wird von Qualcomm hergestellt und wurde bereits im iPhone 6 verbaut. Neben LTE unterstützt es natürlich auch UMTS und GSM. Bei allen drei Netzbetreibern in Deutschland (Vodafone, Deutsche Telekom, O2) unterstützt das iPhone SE Voice over LTE (VoLTE), also Sprachtelefonie über das LTE-Netz. VoLTE ist standardmäßig im Gerät aktiviert, muss aber ggfs. noch durch einen Anruf beim Kundenservice des Anbieters freigeschaltet werden. Siehe dazu auch das Bild rechts.

Speicher und Akku
Seitenansicht des iphone SE
Fotos, Videos, Apps und weitere Daten werden auf dem internen Speicher des iPhone SE abgelegt, dieser ist wahlweise 16 GB oder 64 GB groß und lässt sich nicht per Speicherkarte erweitern. Grundsätzlich finden wir den Aufpreis von rund 100 Euro für die 64 GB Version gerechtfertigt, da Fotos und Videos viel Speicherplatz belegen und die 16 GB Variante schnell an ihre Grenzen stößt.

Eine zu kurze Akku-Laufzeit war bislang oft einer der Haupt-Kritikpunkte bei kleinen Smartphones. Das iPhone SE hingegen konnte im Test mit einer sehr ordentlichen Betriebszeit von etwas mehr als einem Tag (bei intensiver Nutzung) überzeugen, und das, obwohl der Akku nur etwa 1.600 mAh stark ist. Das Gerät arbeitet dank moderner Hardware und kleinem Display offensichtlich sehr energiesparend.

Fazit: Sehr gutes Kompakt-Smartphone
Wer auf der Suche nach einem kleinen, handlichen Smartphone mit einer sehr guten Kamera ist, wird mit dem Apple iPhone SE auf jeden Fall glücklich werden. Das Gerät macht sehr gute Fotos und Videos und lässt sich jederzeit bequem mit einer Hand bedienen. Auch die restliche Hardware überzeugt mit sehr guter Leistung, das iPhone SE ist gut für kommende iOS Updates gerüstet. Im Vergleich zum deutlich teureren iPhone 6s, muss man lediglich auf das druckempfindliche 3D Touch Display und auf LTE Advanced CAT6 verzichten.

Damit man auch unterwegs stets eine schnelle Internetverbindung über LTE hat, empfiehlt sich ein passender Tarif mit ausreichend Datenvolumen. Alle drei Netzbetreiber haben das Apple iPhone SE in den vier Farben Silber, Space Grau, Gold und Roségold im Sortiment. Mit Vertrag wird das Gerät bereits ab 1 € Zuzahlung angeboten. Ohne Vertrag zahlt (April 2016) aktuell gut 489 Euro für die 16 GB Variante und 589 € für die 64 GB-Version.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

» LTE Tarife vergleichen
» andere Modelle zeigen
» Test zum iPhone Pro Tablet lesen



Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info