« News Übersicht

Mai 04 2012



Und es hat Zoom gemacht. So könnte man wahrscheinlich den anstehenden Test von Nokia Siemens Netzwork (NSN) zusammenfassen, der in wenigen Tagen auch einer Wireless-Fachmesse in New Orleans ansteht. Knapp 1000 MBit wollen die Techniker dort über den Äther jagen und dem Publikum erstmals live, außerhalb des Labores demonstrieren.

Gigabit-Rausch mit LTE-Advanced

Hier und da wird immer mal darauf hingewiesen, dass LTE eigentlich noch kein „echtes“ 4G ist sondern eigentlich nur eine Vorstufe. Erst LTE-Advanced darf den Titel offiziell tragen. Wir Nutzer haben uns gerade mit dem Gedanken angefreundet, dass es die nächsten Jahre auch via Funk möglich sein wird, mit höheren Datenraten zu surfen, als vielleicht zu Hause. LTE bietet ja bekanntlich aktuell Transferraten bis in den dreistelligen Bereich, also 100 MBit. Doch was LTE-Advanced einmal leisten könnte, stellt die Vorstellungskraft auf eine harte Probe. Denn hier betreten wir die Zone vierstelliger MBit-Werte. Also 1000 MBit und mehr.

CTIA Wireless 2012

Wer sich selbst von der Möglichkeit überzeugen will, sollte rasch ein Flugticket nach New Orleans buchen. Dort findet vom 8-10 Mai die CTIA Wireless statt. Eine internationale Fachmesse für Mobilfunk. Die Demonstration kann dann am NSN-Stand verfolgt werden. Dieser befindet sich in Halle D. Wer dem Spektakel nicht fröhnen kann, findet weiter unten ein sehr eindrucksvolles Video, wo NSN schon mal einen Einblick gewährt. Vom Stil her erinnert es an ein Clip aus dem Motorsport. Höher, schneller, weiter; Tim Taylor der Heimwerkerking hätte wohl seine wahre Freude …

 

 

Die Technik

Befeuert wird die ganze Anlage mit einer Flexi Multiradio 10 Base-Station, die mit 60 MHz Bandbreite und bis 8x8MIMO(!) arbeitet. Die hohe Bandbreite kommt allerdings durch drei Zellen á 20 MHz zustande. Schön im Video zu erkennen, sind die in einer langen Kette, von links nach rechts, angeschlossenen Antennenkabel. Beim Transfermodus setzt NSN übrigens auf TD – also Time Division Duplex. Auch eine neue Entwicklung schickt das Unternehmen ins Rennen, welche 50 % mehr Reichweite und Übertragungsrate versprechen soll. Die Rede ist von „4 pipes radio frequency modul“ für die bereits genannte Flexi Multiradio 10-Basisstation. Das Equipment soll schon in der 2. Jahreshälfte 2012 für Mobilfunkanbieter verfügbar sein. Diese können die Hardware jetzt schon für den „konventionellen“ LTE-Ausbau einsetzen und in Zukunft problemlos einfach auf LTE-Advanced umschalten. Der Vorteil: Es sind nicht zwei Investitionen und Umbaumaßnahmen nötig, was Geld und Aufwand für die Provider spart.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE-Anbieter Übersicht
» LTE Verfügbarkeit prüfen
» Vergleich der LTE Tarife

Quelle: NSN


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.

Was meinen Sie dazu?



2 + = 10



Kategorie: LTE Hardware, Technik | Schlagwörter:


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info