« News Übersicht

Sep 06 2017



Seit einigen Jahren schon, sind „Connected Cars“ zweifelsohne ein Trend der Automobilbranche. Eine neue, zur IFA vorgestellte Innovation der Deutschen Telekom, soll nun für unter 100 € jedes Auto „smart“ machen.

Vernetztes Auto kommt im Lowpreis-Segment an

Nachdem das Thema „Connected Car“ in den Anfangsjahren vor allem ein Privileg der Oberklasse von Audi, BMW und Mercedes war, hat sich die Technik spätestens seit „Opels Onestar“ auch im Privatkundensegment durchgesetzt. LTE Verbindung im Auto, gepaart mit diversen Assistenzdiensten und Auto-Statusdaten, machen das Auto nicht nur zum fahrenden Hotspot. Mit der neuen Telekomlösung, können nun (fast) alle Autobesitzer ähnliche Funktionalität nachrüsten lassen.

 

CarConnect Funktionen

Die auf der IFA vorgestellte Lösung besteht aus einem CarConnect-Adapter, welcher in allen Fahrzeugen ab dem Baujahr 2006 verbaut werden kann. Genauer gesagt, wird ein OBD-II-Anschluss benötigt, um die Servicedaten des PKWs auslesen zu können. Dann verwandelt sich das Auto in einen fahrenden Hotspot, der bei Bedarf per App auch diverse Statusinformationen abrufbar macht. Wie etwa Batteriestand, Fehlercodes etc. Darüber hinaus lässt sich bei Bedarf die aktuelle Fahrroute in Echtzeit verfolgen. Besonders interessant finden wir, dass der Nutzer eine Meldung aufs Smartphone erhält, wenn das Auto ohne Interaktion des Besitzers bewegt wird. Also bei Diebstahl oder falls das Auto gerade abgeschleppt wird.

 

Preis und Voraussetzungen

Der genaue Preis des Adapters steht noch nicht hundertprozentig fest. In der Pressemitteilung spricht die Telekom von „voraussichtlich 70 Euro“, was durchaus fair erscheint. Leider wird aber ein MagentaMobil-Vertrag als Basis benötigt, der über eine „CombiCard Car“ für 9.95 € monatlich versorgt wird. Dann stehen 10 GB je Monat samt LTE zur Verfügung. Dies Datenrate beträgt maximal 100 MBit, was darauf schließen lässt, dass der Adapter maximal CAT3 LTE unterstützt. Prinzipiell ist das natürlich im Auto völlig ausreichend.

Fazit

Ein sehr interessanter Ansatz, der für kleines Geld jedes Auto in ein „Smartcar“ verwandeln kann. Schade nur, dass es vornehmlich MagentaMobil Kunden vorbehalten wird. Hier hätten wir uns wahlweise die Kombination mit einer Telekom-Prepaid Karte gewünscht, was den theoretischen Kundenkreis sicher enorm erweitert hätte. Nur wegen CarConnect wird aber sicher keiner seinen Mobilfunkanbieter wechseln …

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Allnet-Flats vergleichen
» Smartphone Tarife im Vergleich
» LTE Datentarife vergleichen

Quelle & Bild: Telekom Presse


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Anbieter, Telekom | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info