« News Übersicht

Dez 02 2016



Zum Jahresende hin treffen die Ergebnisse der wichtigsten Netztests ein. Nun hat auch Chip seine Erhebung publiziert. Dabei kamen die Tester auf ähnliche Ergebnisse wie beim Connect Netztest 2017, denn auch hier erhält die Telekom den Testsieg und Vodafone ist nur knapp dahinter. Interessant sind die ausführlichen LTE-Messungen von Chip, auch VoLTE wird berücksichtigt.

 

Studie 4G/LTE

Chip Netztest 2016 – Besonders interessant beim mobilen Breitband

Die Analyse des Technik-Onlinemagazins nimmt besonders viel Rücksicht auf den Datentransfer – insbesondere LTE. Chip hat die Netze von der Telekom, Vodafone und Telefónica ausführlich bezüglich des Internetverkehrs aber auch der Telefonie überprüft. Dabei fungierte „NET CHECK“ als Partner, deren Mitarbeiter zu Fuß, mit dem Auto und mit der Bahn durch Deutschland fuhren, um die Messungen zu vollziehen. Sie legten eine Strecke von knapp 12.000 Kilometer zurück und hielten 400.000 Messwerte und 22.000 Telefonate fest. Neue Technologien wie VoLTE und LTE Cat. 9 wurden ebenfalls berücksichtigt.

Weitere Hintergrundinformationen zum Chip Netztest 2016

Als Test-Smartphone wurde das Samsung Galaxy S6 Edge Plus eingesetzt, das beide Verfahren (LTE der Kategorie 9 und VoLTE) beherrscht. Die restlichen Messungen wurden mit einem Sony Xperia Z5 durchgeführt. Es kamen insgesamt 42 Smartphones zum Einsatz, festgehalten wurden die Analysen vom Swissqual Rohde & Schwarz Benchmarker II. Chip weist darauf hin, dass es bei LTE Cat.9 weniger um die hohe Bandbreite (Vodafone wirbt mit bis zu 375 Mbit/s) geht, sondern darum, dass damit mehr Kapazität für das LTE-Netz erzielt werden kann, wovon letztendlich alle Kunden profitieren.

Die Testergebnisse der Bandbreiten

Chip wertete die Geschwindigkeit in drei verschiedenen Stufen; bis 10 Mbit/s, 10 bis 40 Mbit/s und über 40 Mbit/s. Die Anzahl der Verbindungen mit weniger als 10 Mbit/s war bei Telefónica mit 55,9 Prozent am größten. Bei Vodafone müssen sich mit 31,1 Prozent fast ein Drittel der Teilnehmer mit langsamen Internet begnügen. Telekom-Kunden surfen im Schnitt nur zu 17,1 Prozent mit unter 10 Mbit/s. Bei den Geschwindigkeiten bis 40 Mbit/s liegt die Telekom knapp mit 46,6 Prozent vorne. Vodafone ist mit 44,5 Prozent dicht dahinter. Telefónica kann in 36,7 Prozent der Fälle eine brauchbare Bandbreite zur Verfügung stellen. Bei Download-Geschwindigkeiten jenseits der 40 Mbit/s führt die Telekom abermals mit 36,3 Prozent das Feld an. Vodafone hat Rang zwei (24,4 Prozent) und O2 Telefónica den letzten Platz (7,4 Prozent) inne. Fans sozialer Netzwerke und Cloud-Diensten fahren mit Vodafone am besten. In nur 6,8 Sekunden ist ein Bild auf Dropbox hochgeladen, hingegen in 14,2 Sekunden auf Facebook. Am längsten wartet man beim Upload mit o2-Netz.

Wie schlagen sich die Netzbetreiber im Zug?

Vielen Geschäftsreisenden graut es schon beim Gedanken an eine Zugfahrt, da häufig unzureichender Empfang präsent ist. Wer im Zug telefonieren möchte, hat mit Telefónica laut Chip ganz schlechte Karten. In 34,3 Prozent der Fälle bricht die Verbindung während eines Gesprächs ab. Bei der Telekom sind es 21,2 Prozent Verbindungsabbrüche und bei Vodafone lediglich 16,9 Prozent. Bei der Internetverbindung sieht es für Telefónica-Kunden deutlich besser aus. Mit einer Erfolgsrate von 72,3 Prozent beim YouTube-Videostreaming liegt der Netzbetreiber knapp vor Vodafone (69,6 Prozent). Den besten Datentransfer in der Bahn gibt es bei der Telekom. Das Streaming war in 89,1 Prozent der Fälle erfolgreich.

Chip Netztest 2016; Spezielle LTE-Messungen

Die Messungen der reinen 4G-Verbindungen bescheinigen abermals die Telekom an der Spitze. Bei diesem Anbieter werden durchschnittlich 36,8 Mbit/s im LTE-Netz erreicht. Vodafones 30,6 Mbit/s sind jedoch auch nicht allzu schlecht. Telefónica kommt nur auf die Hälfte der Download-Geschwindigkeit. Mehr als durchschnittlich 15,4 Mbit/s waren nicht drin. Chip schenkte zudem VoLTE gesondert Beachtung. Wer über das 4G-Netz telefonieren möchte, muss bei der Telekom nur 5,5 Sekunden bis zum Rufaufbau warten. Ohne VoLTE seien es 9,9 Sekunden. Bei Vodafone geht es mit 4,7 Sekunden (VoLTE) und 8,5 Sekunden (normal) sogar noch schneller. Telefónica stellt hingegen die Geduld der Teilnehmer mit satten 12,2 Sekunden Wartezeit bei einer normalen und 6,4 Sekunden bei einer Voice-over-LTE Verbindung auf die Probe.

LTE-Testsieger des Chip Netztest 2016

Die LTE-Verfügbarkeit ist bei der Telekom mit 95,2 Prozent erstklassig. Vodafones Kunden können mit den 90,7 Prozent aber ebenfalls zufrieden sein. Wer bei O2 eine 4G-Übertragung möchte, hat statistisch nur in 73,9 Prozent der Fälle Glück. Die Verbindungsabbrüche bei VoLTE sind bei Vodafone (1,1 Prozent) und Telekom (0,9 Prozent) am niedrigsten. Dann folgt Telefónica mit 2,7 Prozent. Bei der Gesamtwertung des LTE-Netztests gibt es eine Überraschung – denn die Telekom ist nicht der eindeutige Sieger. Sowohl der Bonner Netzbetreiber als auch Vodafone wurden mit einer 1,4 (92 von 100 Punkte) benotet. Telefónica hinkt mit 2,5 (74 Prozent) deutlich hinterher.

Chip Netztest 2016: Das finale Testergebnis

Beim LTE gibt es also einen Gleichstand für die Telekom und Vodafone, was auch beinahe auf das Endergebnis zutrifft. So knapp fiel wohl noch kein Netztest aus, das Polster der Telekom ist auf einen einzigen Punkt geschrumpft. Im Detail heißt das, dass sich der magentafarbene Anbieter mit der Note 1,7 und 87 Prozent gerade noch so den Sieg sichern kann. Vodafone darf stolz auf seine großen Fortschritte sein, die auch schon beim Connect Netztest 2017 gelobt wurden. Der zweite Platz mit der Note 1,8 (86 Prozent) geht an den Düsseldorfer Netzbetreiber. Der Telekom wird ein geringfügig besseres mobiles Internet zugesprochen, weshalb Vodafone am ersten Platz scheitert. Bei der Beurteilung von Telefónica (o2) zeigt sich die Erhebung von Chip etwas gnädiger als die anderen Netztests. Ein „befriedigend“ ist durch die Note 3,1 und 66 Punkte recht versöhnlich. Die Einzelbewertungen für die Telefonie (64 Prozent) und das Internet (68 Prozent) sind dennoch ernüchternd.

Unser Fazit

Nachdem dieses Jahr die Deutsche Telekom in den großen Netztests so knapp vor Vodafone liegt, sind wir gespannt, ob die Düsseldorfer nächstes Jahr erstmals die Führung übernehmen können. Bei Telefónica muss sich noch einiges ändern, damit ihr Netz an die Qualität der Wettberwerber heranreicht.

 

» LTE Tarife vom Testsieger zeigen
» LTE Tarife von Vodafone im Überblick
» LTE Tarife von O2 im Vergleich



Chip Netztest 2016: Telekom und Vodafone teilen sich LTE-Sieg: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info