« News Übersicht

Dez 02 2015



Abseits von „Computer Bild“ und „Stiftung Warentest“, ist der Netztest von „Connect“ wohl einer der wichtigsten Indikatoren für die Qualität der Netzbetreiber. Die aufwendige Erhebung zeigt dieses Jahr ein gewohntes Bild: Das D-Netz (Telekom und Vodafone) dominiert auch 2015. Am meisten mussten jedoch O2 und E-Plus Federn lassen. Das Gesamtergebnis dürfte Telefónica nicht zufriedenstellen.

Die Hintergründe zur Datenübertragung beim großen Connect Netztest

Das Fachmagazin nutzt alltägliche Endgeräte, um einen realitätsnahen Eindruck der Daten- und Telefonie-Verbindungen zu bekommen. So wurden beim Datentest vier Samsung Galaxy Note 4 mit einer permanent aktiven Internetverbindung verwendet. Diese riefen automatisch zehn bekannte Webseiten auf, übertrugen Testdateien und spielten YouTube-Videos (sowohl SD als auch HD) ab. Dabei wurden sogar Lags, also Einbrüche der Bildwiederholrate während der Übertragung, gewertet.

Die Hintergründe zur Telefonie beim großen Connect Netztest

Um die Qualität von Gesprächen zu messen, setzten die Experten zwei Autos ein, in denen sich insgesamt acht Samsung Galaxy S5 befanden. So wurde dann während der Fahrt von Fahrzeug zu Fahrzeug telefoniert. Dabei fanden die Telefonate sowohl in 13 Großstädten als auch in mehreren kleinen Städten statt. Beim Lauftest innerhalb der Stadt kam ebenfalls das Galaxy S5 zum Einsatz und verband sich mit einem Gegenstück in einem dritten Automobil.

VoLTE wurde berücksichtigt

Da Vodafone und O2 ihr Netz schon für die 4G-Sprachtelefonie gerüstet haben, floss auch diese Übertragungsmöglichkeit in die Bewertung mit ein. Es konnte bereits ein relevanter Teil der Sprachverbindungen über VoLTE aufgebaut werden. Connect beschreibt seine Überprüfung als ersten groß angelegten VoLTE-Test.

Datenübertragung in der Großstadt

Einzig die Deutsche Telekom hat es geschafft, das Vorjahresniveau bei der Internetverbindung in den Großstädten zu halten. Die aufwendigen Ausbaumaßnahmen der Netzbetreiber zeigen noch nicht die gewünschte Wirkung, was aber laut Connect am Nutzerverhalten liegen würde. Die zunehmende Datennutzung würde das Mobilfunknetz stark belasten. Dennoch gibt es auch eine positive Entwicklung, denn die Download-Datenraten in Großstädten haben sich im Schnitt leicht verbessert. Als Grund wird LTE Carrier Aggregation genannt, was Vodafone und der Telekom einen Vorteil verschafft.

Datenübertragung in der Kleinstadt

Wenn es in etwas ländlichere Regionen geht, bekleckern sich alle vier Netzbetreiber im Vergleich zu 2014 nicht mit Ruhm. Wer einen Vertrag bei der Telekom hat, kann zum Großteil noch auf guten Empfang hoffen. Bis zur Hälfte der durchschnittlich in den Großstädten gemessenen Bandbreite ist hier möglich. Bei Vodafone, O2 – und vor allem E-Plus – wird das Ganze aber zum Geduldsspiel. Das National Roaming von Telefónica hat bisher nicht zum gewünschten Aufwärtstrend beim Surfen in Kleinstädten geführt.

Zuverlässigkeit der Datenübertragung

Eine schnelle Bandbreite ist nur die halbe Miete, wenn der Surfspaß stets unter Verbindungsabbrüchen leidet. Die Erfolgsrate beim Aufrufen von Webseiten ist bei Vodafone und O2 etwas zurückgegangen, bei E-Plus hingegen sogar deutlich. Die Videowiedergabe meistert O2 auch nicht mehr so gut wie noch 2014, doch immerhin noch besser als die grüne Telefónica-Schwester. Bei Vodafone und der Telekom müssen sich Multimedia-Fans dieses Jahr erneut keine Gedanken machen, denn die Übertragung funktioniert sehr zuverlässig. Das Gesamtbild bestätigt sich beim Lauftest in der Stadt, doch die Erfolgsraten in Fußgängerzonen und Gebäuden sind etwas schlechter als auf den Straßen und befahrbaren Plätzen.

Abschlussbewertung der Datenübertragung

Wer viel Wert auf schnelles und zuverlässiges Internet legt, der kommt 2015 abermals nicht um die Deutsche Telekom herum. Beim Fahrtest innerhalb der Großstadt heimste der Bonner Anbieter 90 Prozent ein, beim Lauftest hingegen 85 Prozent. Die Wertungen in der Kleinstadt (78 Prozent) und bei den Transferrouten (89 Prozent) sind noch ordentlich. Bahnreisende sollten ebenfalls auf die Telekom setzen, denn mit einem Ergebnis von 71 Prozent liegt der Netzbetreiber deutlich vor Vodafone (29 Prozent), O2 (22 Prozent) und E-Plus (23 Prozent). Bei der Fahrt in der Großstadt liegt Vodafone allerdings mit 85 Prozent nur knapp hinter der Telekom. In Kleinstädten bekommen Internetnutzer sowohl bei Vodafone (55 Prozent), O2 (57 Prozent) und E-Plus (40 Prozent) schnell Probleme.

Telefonie (inklusive VoLTE)

Vodafone darf sich zumindest in der Großstadt als Testsieger bei den Telefonaten sehen. In Kleinstädten und in der Bahn liegt hingegen die Telekom vor dem Düsseldorfer Netzbetreiber. Ein interessantes Bild zeigt sich bei Telefónica, denn E-Plus liegt sowohl bei Großstädten als auch bei Kleinstädten und in der Bahn bei den Gesprächen vorne. Dem Testsieg Vodafones in der Sprachdisziplin innerhalb von Ballungszentren führt Connect unter anderem auf VoLTE zurück. Dennoch sei die Implementierung des 4G-Sprachmodus komplex, weshalb die Kandidaten es nicht einfach hätten, mit VoLTE bessere Ergebnisse zu liefern. Mit 177 zu 175 Punkten liegt Vodafone deshalb in dieser Disziplin nur knapp vorne.

Gesamtergebnisse des Connect Netztest

Sieger ist – wie schon in den vier Jahren zuvor – die Deutsche Telekom mit insgesamt 433 von 500 Punkten. Das unterteilt sich in 175 von 200 möglichen Punkten bei der Telefonie und 258 von 300 Punkten bei den Daten. Vodafone folgt jedoch auf dem zweiten Platz dicht dahinter. Wie bereits erwähnt, konnte das Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmen in der Telefonie sogar mit zwei Punkten Vorsprung den Sieg erringen, bei den Daten muss man sich allerdings mit 219 zu 258 der Telekom geschlagen geben. Der Abstand zu O2 auf dem wackeligen dritten Rang ist riesig. Lediglich 115 Punkte bei der Telefonie sind alarmierend, bei der Internetverbindung sieht es mit 184 Punkten auch nicht allzu rosig aus. E-Plus überbietet die Schwesternmarke bei den Gesprächen sogar um 20 Punkte. Dafür ist hier der Datenverkehr äußerst frustrierend. Mehr als 154 Punkte waren nicht drin.

 

Neztest connect
Fazit zum Connect Netztest

Die Telekom bietet abermals das beste Gesamtpaket und eine herausragende Netzperformance bei Gesprächen und Telefonaten. Selbst Vieltelefonierern dürften die zwei mageren Punkte Vorsprung bei der Telefonie nicht unbedingt zu Vodafone ziehen. Über 40 Prozent Vorsprung bei der Dateiübertragung im Zugverkehr machen die Telekom zudem für Reisende unumgänglich. Wer jedoch meist in der Großstadt surft, wird auch mit Vodafone glücklich. Telefónica muss hingegen mit beiden Marken kräftig zulegen, während O2 noch für Vielsurfer in der Großstadt taugt, kann man für E-Plus kaum noch eine Empfehlung aussprechen.

 

» hier gehts zur Telekom
» hier direkt zu Vodafone
» LTE Tarife vergleichen



Connect Netztest 2015: Telekom siegt erneut & VoLTE kommt: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.

Was meinen Sie dazu?



× 6 = 42





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info