« News Übersicht

Mrz 03 2015



Der kommende Kommunikationsstandard 5G ist in aller Munde. Doch welche Rolle spielt die Deutsche Telekom bei der Entwicklung? Bruno Jacobfeuerborn, CTO des Netzbetreibers und Chairman der Next Generation Mobile Networks (NGMN) gibt einen Einblick auf den Ausbau und die Vorteile des neuen Standards.

5G soll weit mehr sein als eine bloße Ablösetechnik

Zwar wird im Zusammenhang des 4G-Nachfolgers oftmals von der großen Leistung und der hohen Bandbreite gesprochen, dies sind aber nicht die einzigen Punkte, welche 5G erstrebenswert machen. So sei 5G im Gegensatz zu 4G (LTE) nicht nur ein Mobilfunkstandard, sondern der erste weltweite Kommunikationsstandard. Unsere Gesellschaft sei immer stärker vernetzt und bald würde beinahe alles und jeder untereinander Informationen austauschen. Die Voraussetzung um das realisieren zu können sei die 5G-Technik, erklärte Jacobfeuerborn. Die neue Methode würde als weltweiter Standard für eine homogene Kommunikation entwickelt werden, quasi eine gemeinsame, globale Sprache. Mit den Worten „Kommunikation kennt keine Ländergrenzen.“ beendete Jacobfeuerborn seine Ausführungen.

Deutsche Telekom bescheinigt Marktreife für 5G bis 2020

Bereits in fünf Jahren sollen wir die LTE-Nachfolgetechnik nutzen können. Vorteile ergeben sich den bisherigen Plänen nach zum einen aus dem bis zu hundertfach höherem Datendurchsatz, der Reaktionszeit von unter einer Millisekunde, einer extremen Verlässlichkeit und der großen Verfügbarkeit. Damit soll erreicht werden, dass die heute gängige Frage nach der Übertragungsgeschwindigkeit gar nicht mehr erst gestellt werden muss. Die integrierte Infrastruktur ist besonders wichtig, um all das reibungslos bewerkstelligen zu können. Die Deutsche Telekom verweist deshalb auf Branchentrends wie Virtualisierung und Software-definierte Netzwerkstrukturen. Dadurch sei mehr Leistung und mehr Flexibilität möglich. Dank dem regen Austausch mit der Industrie sollen einheitliche Standards kein Problem sein.

Neue Geschäftsmodelle mit 5G realisierbar

Nicht nur die bisher bekannten Einsatzgebiete werden vom kommenden Kommunikationsstandard abgedeckt, sondern auch neue erschlossen, welche bisher so nicht machbar waren. Mit der neuen Leistungsfähigkeit sollen fortschrittliche Geschäftsmodelle in der Gesundheits- und Automobilbranche realisiert werden können. Beim Vorantreiben der 5G-Technik habe die Deutsche Telekom eine führende Rolle, welcher man auch bei der Entwicklung gerecht werden möchte. Doch auch Vodafone treibt seit Monaten schon die Entwicklung voran. Bereits im Herbst letzten Jahres berichteten wir von einem 5G-Forschungsnetz in Dresden, an dem Vodafone mit der dortigen TU arbeitet.



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Anbieter, Telekom | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info