« News Übersicht

Sep 19 2015



Der bekannte Computer-Spezialist HP hat mit dem Netzwerkausrüster Ericsson einen neuen Geschäftspartner gefunden. Gemeinsam wollen die beiden Firmen Lösungen im Mobile-Networking-Segment anbieten. Dabei werden die entsprechenden Produkte mit WLAN- und LTE-Funk realisiert und sollen den Fokus auf Voice- und Daten-Konnektivität legen.

HP drängt verstärkt ins Netzwerkgeschäft

Bereits vor einem halben Jahr wurde publik, dass Hewlett-Packard (HP) eine stärkere Präsenz im Netzwerkgeschäft anstrebt. Zu dieser Zeit kaufte HP den WLAN-Ausrüster Aruba Networks für 2,7 Milliarden Dollar auf. Dieser Konzern zählte bis dahin zu den Top 3 der WLAN-Ausrüster. Die Motivation hinter diesem Kaufgeschäft war noch etwas unklar, durch den Ericsson-Deal wird der Schritt aber konkreter.

HP und Ericsson konstruieren Netzwerklösungen

Nicht nur HP selbst wird an der Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Netzwerkausrüster Ericsson beteiligt sein, sondern auch der besagte Firmenzweig Aruba Networks. Mit diesen drei Ressourcen sollen Wi-Fi- und LTE-Produkte auf den Markt gebracht werden, die den Fokus auf Voice- und Daten-Übertragungen legen. Allzu viel über die konkreten Pläne der Zusammenarbeit ist noch nicht bekannt, lediglich die Kombination der Enterprise WLAN-Technik von Aruba mit Ericcsons Indoor-Pikozellen wurde in einer Pressemitteilung erwähnt.

Ericsson und HP treffen beidseitige Vereinbarung

Damit beide Konzerne lukrativ von der Kooperation profitieren, wurde eine beidseitige Weiterverkaufsvereinbarung getroffen. Diese besagt, dass Ericsson die Wi-Fi-Lösungen von Aruba anbieten darf. Im Gegenzug vermarktet dann Hewlett-Packard die Smart-Cell-Produkte von Ericsson.

Es ist Bewegung im Netzwerkgeschäft

Durch die Zusammenarbeit mit HP kann Ericsson nun neue, innovative Produkte anbieten. Im LTE-Bereich ist das Unternehmen zusammen mit Nokia und dem großen Rivalen Huawei eine treibende Kraft. Doch Nokia hat zuletzt auch mit einem intelligenten Schachzug überrascht, nämlich mit der Übernahme des Konkurrenten Alcatel im Juli 2015. Wir sind gespannt, welche Netzbetreiber und weitere Kommunikationsgesellschaften von den neuen Angeboten aus der Kooperation von HP und Ericsson Gebrauch machen.

 

Von 2010 bis 2011 wagte HP übrigens mit dem Kauf des Smartphone-Herstellers Palm den Schritt ins Handygeschäft, dieses Unterfangen war jedoch nicht sehr erfolgreich.



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Technik | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info