« News Übersicht

Jul 12 2016



Die Deutsche Telekom hat mit „LTE-V“ einen neuen 4G-Standard im Bereich Connected Car vorgestellt. Dieses Verfahren soll eine effizientere Kommunikation mit anderen Automobilen oder Empfangsgeräten ermöglichen und für mehr Komfort, Effizienz und Sicherheit beim Fahren sorgen. Unterstützung erhält die Telekom von Huawei und diversen Fahrzeugfabrikanten wie Toyota und Audi.

LTE-V: Neue 4G-Generation für Connected Car
LTE-V kommte: BMW Connected Drive

Das „V“ in LTE-V steht für Vehicular (deutsch Vehikel / Fahrzeug), wodurch schon ersichtlich wird, was das Einsatzgebiet darstellt. Die Telekom, Huawei, Toyota und Audi veranstalten bereits Tests der neuen Technologie auf einem Abschnitt des „Digitalen Tesfeld Autobahn“ A9 bei Ingolstadt. Mit den Versuchen soll die Performance für den Standardisierungsprozess erörtert werden. Aktuell wird LTE-V von dem 3GPP als Telekommunikationsstandard innerhalb des Release 14 spezifiziert.

Die Vorteile von LTE-V im Detail

Diese 4G-Modifikarion wurde speziell für den Einsatz bei Connected Car erschaffen. Das soll sowohl Vorteile bei der Automobilindustrie als auch bei der Kommunikation von Fahrzeug zu Fahrzeug oder Fahrzeug zu Infrastruktur bringen. Innerhalb verschiedener Szenarien und Umgebungsverhältnissen, die sich an der alltäglichen Autofahrt orientieren, muss sich LTE-V bei den Testfahrten bewähren. Die Performance und die Eignung für verschiedene Einsatzgebiete und Anwendungen wird auf diese Weise erkundet. Themen sind unter anderem Kollisionswarnungen, Warnungen vor Fußgängern und eine effizientere Fahrweise zum Sparen von Kraftstoffen.

Der Vorgang bei den LTE-V-Versuchen

Als Netz kam die Infrastruktur der Deutschen Telekom zum Einsatz, für die notwendige Hardware sorgte der Netzwerk-Spezialist Huawei. Toyota, Audi und weitere Autohersteller haben ebenfalls ihre Forschungs-Flottemit den LTE-V-Endgeräten Huaweis ausgestattet. Die Ergebnisse und Erfahrungen werden die Kooperationspartner in den Standardisierungsprozess einbringen. Außerdem werden Definitionen für die Anforderungen für spätere Veröffentlichungen des Projekts beigefügt. Somit wird bereits der Weg für das 5G-Zeitalter geebnet. Ab 2020, wo mit der Einführung der fünften Mobilfunkgeneration gerechnet wird, sollen Einsatzgebiete bei LTE-V (beziehungsweise nachfolgende Releases) wie vernetztes und automatisiertes Fahren und neue Mobilitätsdienste bedient werden.



LTE-V: Neue 4G-Variante für Connected Car vorgestellt: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.

Was meinen Sie dazu?







Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info