« News Übersicht

Sep 05 2014



Auf einer Pressekonferenz zum heutigen Auftakt der IFA 2014, präsentierte die Telekom allerlei neue Angebote im Bereich Mobilfunk und Festnetz. Im Mittelpunkt stand dabei die „1“. Ab sofort bietet die Telekom nämlich mit „MagentaEINS“ alles in einem – also Festnetz, Mobilfunk und TV. Eine Triple-Flat sozusagen. Kunden genießen dabei künftig erhebliche Preisvorteile.

Alles aus einer Hand
Michael Hagspihl, Geschäftsführer Marketing Telekom Deutschland, auf der Pressekonferenz zur IFA 2014

Die Trendrichtung scheint klar. Die Mobilfunkkonzerne wollen künftig ihren Kunden möglichst alle Kommunikations- und Entertainmentdienste anbieten. Das ist nicht nur einfacher für den Kunden, sondern auch deutlich lukrativer. Zudem steigt die Bindung an das Unternehmen, da ein Wechsel eine Komplettumstellung bedeutet. Vodafone präsentierte gestern bereits einen ähnlichen Ansatz. Die Telekom geht jedoch noch einen Schritt weiter und vereint gleich bis zu drei Bereiche. Nämlich mobile Kommunikation, Zuhause-Internet und digitales Fernsehen per IPTV (Entertain).

Die MagentaEINS Tarife im Detail

Hinter dem neuen MagentaEINS stecken drei Tarifangebote mit der gewohnten Unterteilung in S, M und L. Alle Varianten beinhalten zunächst die Smartphone-Allnet-Flat „MagentaMobil S“ + die „Festnetz zu Mobil Flat“. Mit letzterer telefonieren Sie vom heimischen Festnetz aus nicht nur ins bundesweite Festnetz gratis, sondern rufen auch alle deutschen Mobilfunknummern ohne Mehrkosten an. Ebenfalls inklusive ist die Speedoption „LTE Max“, welche die Smartphone-Flat auf bis zu 150 MBit im LTE-Netz der Telekom beschleunigt. Kunden surfen also immer mit der maximal möglichen Datenrate. Die Unterschiede zwischen S, M und L liegen einerseits im Breitbandanschluss für zu Hause. Andererseits beinhalten MagentaEINS M und L noch einen TV-Anschluss, auch bekannt als Entertain. Beim Einsteiger-Tarif S surfen Sie per DSL mit bis zu 16 MBit/s. Die Variante M hingegen lockt mit 50 MBit schnellem VDSL. MagentaEINS L verspricht per VDSL-Vectoring sogar 100 MBit. Zudem ist hier sogar Entertain Premium enthalten, welches statt 29 sogar 47 HD-Sender bietet. Plus natürlich 100 herkömmliche SD-Kanäle.

Die Preisvorteile sind enorm

Wir haben einmal ausgerechnet, wie hoch der Preisvorteil bei MagentaEINS gegenüber der Einzelbuchung ist. Und das für alle drei Varianten. Nicht berücksichtigt wurden dabei kurzfristige Aktionspreise – zur Berechnung zogen wir die dauerhaft gültigen Endpreise heran. Das Ergebnis ist überraschend. Wie die folgende Grafik zeigt, beträgt die Ersparnis bei MegentaEINS S immerhin 24 Euro monatlich. Bei M und L sind es jeweils 29 Euro im Monat! Also an die 30 Prozent.

MagentaEINS Preisvorteile

 

Dabei wurden einfach die Kosten pro Monat aller enthaltenen Bestandteile zusammen gerechnet. Auch der in den Kombitarifen bereits inkludierte MediaReceiver, welcher sonst für knapp 5 € monatlich bei Entertain zugebucht werden muss.

Neukundenrabatte

Zur Einführung bietet die Telekom aber für Onlinebesteller hier auf www.telekom.de/magentaeins noch weitere Rabatte. So reduziert sich der monatliche Grundpreis im ersten halben Jahr um 5 Euro (S), 10 Euro (M) bzw. 15 € bei MagentaEINS L.

Update

Seit November 2014 bietet Vodafone nun ein ähnliches Komplettangebot wie die Telekom. Dieses heißt Vodafone All-in-one.

Weiterführendes

» hier gehts zur Telekom
» die Tarife im Vergleich
» alles über All-IP von der Telekom



Magenta EINS: Telekom startet All-in-One Tarife: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,23 von 5 Punkten, basieren auf 13 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.

Was meinen Sie dazu?



+ 2 = 10



Kategorie: LTE-Anbieter, Telekom |


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info