« News Übersicht

Okt 21 2014



Das die drei großen Mobilfunkprovider Telekom, Vodafone und O2 unter Hochdruck an der Zukunft der mobilen Telefonie via LTE arbeiten, ist längst kein Geheimnis mehr. Zusammen mit dem Netzausrüster Ericsson, habe an nun das Netz komplett für den VoLTE-Start vorbereitet.

Was ist VoLTE?

Aktuell wird LTE nur für die mobile Datenübertragung per Funk eingesetzt. Zum Telefonieren muss nach wie vor auf Vorgängerstandards umgeschaltet werden (CSFB). Seit Monaten schon rüsten sich die Anbieter aber für den nächsten Schritt – der Übertragung von Sprache per LTE im Mobilfunknetz, kurz VoLTE. Vor allem die Sprachqualität wird sich mit der Neuerung drastisch verbessern. Bis heute hat aber kein europäischer Provider LTE-Telefonie im Einsatz…

O2 Telefonica einer der Vorreiter neben Vodafone

Schon vor rund einem Jahr vermeldete O2, man habe VoLTE bereits startklar. Allerdings war damals nicht klar, ob nur bestimmte Testregionen bzw. einige wenige Städte umgerüstet wurden. Ohnehin bezog sich das Statement nur auf eine technische Verfügbarkeit. Im Juli schließlich vermeldete der Konzern, dass man bereits mehrere Großstädte erfolgreich aufgerüstet habe. Nun sei O2 angeblich „vollständig vorbereitet für den kommerziellen VoLTE-Start“.

 

Der komplette Ausbau wurde dabei nicht wie beim Datennetz mit ZTE realisiert, sondern über den schwedischen Netzausrüster „Ericsson“. Die Telefónica sei nun einer der ersten Provider Europas, die ihr Netz komplett für VoLTE fertig gestellt haben. Das System basiert auf einem von Ericsson entwickelten IMS, mit dessen Hilfe O2 künftig hochwertige Multimediadienste per 4G anbieten kann. Neben VoLTE z.B. Videotelefonie und Videokonferenzen. Der Vertrag umfasst das IMS (IP Multimedia Subsystem), CSCF (Call Session Control Function), das MTAS (Multimedia Telephony Appllication Server) und natürlich die komplette Integration.

 

Karsten Schröder von O2 äußerte sich zu der Entscheidung äußerst positiv. Man habe bereits vor 6 Jahren mit der Investition in ein IMS von Ericsson begonnen, um per DSL Sprachdienste anzubieten. Damit legte man bereits frühzeitig den Grundstein für ein modernes Kernnetz. Dank LTE und VoLTE kann man die Früchte dieser Investition nun ernten. Dasselbe IMS lässt sich nämlich jetzt auch dafür einsetzen, Mobilfunkkunden bessere Services zu bieten.

Start weiter ungewiss

Obwohl VoLTE, nach Angeben von O2 bzw. Ericsson, nun für den Einsatz fertig wäre, steht nach wie vor in den Sternen, wann der tatsächliche kommerzielle Lunch erfolgt. Bisher mangelt es nach wie vor an Smartphones, die die Technik unterstützten. Rund ein Dutzend populärer Modelle gibt es zurzeit in Deutschland. Wir gehen trotz der Fortschritte davon aus, dass auch O2 frühestens zur Cebit 2015 startet.

Wissenswertes zum Thema:

» alles über VoLTE erfahren
» LTE Smartphones mit VoLTE

Quelle: ericsson.com


O2 hat LTE-Netz für VoLTE-Start fertig umgerüstet: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Anbieter, O2, Technik | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info