« News Übersicht

Mai 24 2017

 von: A. R.

Ende 2016 stellten die Kommunikations-Experten von Chip und Connect die Ergebnisse ihrer jeweiligen Netztests zur Verfügung – nun folgt die Studie von Stiftung Warentest. Die Verbraucherorganisation hat innerhalb einer umfassenden Untersuchung die Mobilfunkqualität von der Telekom, Vodafone und Telefónica festgehalten. Dabei hat o2 – vor allem beim LTE – das Nachsehen.

 

Deutsche Telekom: Neuer Netztest, erneuter Testsieg

Der Bonner Anbieter konnte auch bei der Erhebung von Stiftung Warentest den ersten Platz für sich beanspruchen. Die Prüfer bescheinigten eine Gesamtnote von 1,9 (gut). Die Teilbereiche Internet und Telefonie erhielten die selbe Wertung. Vodafone reiht sich mit dem Testergebnis 2,2 (gut) dahinter ein. Auch hier ergab die Untersuchung der einzelnen Kategorien ein passendes Resultat. Telefónica, genauer dessen Marke o2, konnte jedoch nicht gänzlich überzeugen. Mehr als die Note 2,6 (befriedigend) war nicht drin. Diese Wertung setzt sich aus 2,6 für das Internet und 2,7 für die Telefonie zusammen. Nach wie vor besteht also Verbesserungsbedarf im blauen Netz, zumal die Implementation von E-Plus weiter Ressourcen beansprucht und der Kundenservice seit einiger Zeit öfters in der Kritik steht.

Analyse der Testergebnisse des Netztests

Stiftung Warentest erklärt in seinem 4-Seitigen Dokument, wie es zu den einzelnen Bewertungen zustande kam. Die Deutsche Telekom habe den Abstand zu Vodafone minimal ausgebaut. Webseiten und Daten würden im Funknetz nach wie vor schneller als bei der Konkurrenz übermittelt. Außerdem käme beim Video-Streaming via YouTube öfters eine hohe Auflösung zum Einsatz. Der schnellere Rufaufbau und die bessere Sprachqualität bei der Telefonie sind weitere wichtige Faktoren. Bei Vodafone sieht das Institut eine Steigerung bei Sprache und Daten im Vergleich zum letzten Test 2015. Vor allem im Zug sei der Rückstand zu Vodafone minimal. Die Telefónica-Marke o2 konnte hingegen nur in der Stadt überzeugen. Im ländlichen Raum gibt es nach wie vor nicht unerhebliche Probleme. Der Abstand zur Konkurrenz sei groß, so das Fazit der Testexperten.

LTE-Performance der Netzbetreiber

Der Netztest der Verbraucherorganisation kümmerte sich auch um die LTE-Verbindung außerhalb der Städte. Im Jahre 2015 vermerkten die Tester dort noch einen 4G-Anteil des Telekom-Netzes von 81 Prozent. Nun seien es beachtliche 97 Prozent. Bei Vodafone sieht es ähnlich gut aus. Anstatt 75 Prozent, kann der Konzern nun 91 Prozent für sich verbuchen. Bei o2 ist die Lage indes frustrierend. Eine Steigerung von 41 Prozent (2015) auf 55 Prozent (2017) ist nur ein kleines Trostpflaster. Hinsichtlich LTE gewinnt Telefónica also auch bei diesem Netztest wieder keinen Blumentopf.



Stiftung Warentest Netztest 2017 – Telekom an der Spitze, o2 enttäuscht: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner