« News Übersicht

Aug 11 2016

 von: Sarah_Klare

Die Telekom hat die Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2016 veröffentlicht. Der Umsatz konnte leicht gesteigert werden und die ohnehin schon gute Netzabdeckung wurde nochmals deutlich verbessert. Die LTE-Verfügbarkeit innerhalb Deutschlands soll bei 91 Prozent liegen. Hingegen sackt der Hype um Smartphones langsam etwas ab, was die Umsatzentwicklung um 0,7 Prozent schwächte.

Telekom Q2 2016: Mehr Kunden, mehr Umsatz
LTE-Mast

Im Vergleich zum vorherigen Quartal stieg die Anzahl der deutschlandweiten Mobilfunk-Kunden von 40,64 Millionen auf 41,13 Millionen, was einer Steigerung von 1,2 Prozent entspricht. Noch deutlicher wird die Vergrößerung dieses Segments, wenn man die 39,46 Millionen Nutzer in Betracht zieht, die für das zweite Quartal 2015 gelistet werden. Auch beim Umsatz gibt es einen positiven Trend zu verzeichnen. Organisch wurde dieser um 3,9 Prozent verbessert. Hingegen fuhr die Deutsche Telekom das Distributionsgeschäft bei den Mobilfunkgeräten hierzulande zurück, was zu einer Abschwächung der Umsatzentwicklung um 0,7 Prozent führte. Dies dürfte dem langsam etwas nachlassenden Hype um Smartphones geschuldet sein.

Telekom Q2 2016: Netzabdeckung und weitere Kunden-Entwicklungen

Beim Mobilfunk wurde europaweit eine Steigerung der Versorgung von insgesamt 19 Millionen Einwohner auf 97 Millionen Einwohner erreicht, was 75 Prozent der Bevölkerung entspricht. Speziell in Deutschland legte die LTE-Verfügbarkeit dagegen um 6 Prozent auf 91 Prozent zu. Die Netto-Zugänge bei den Vertragskunden im Mobilfunk blieben mit 151.000 im Vergleich zum Vorjahresquartal stabil. Jedoch gingen die Serviceumsätze im Mobilfunk um 0,8 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro zurück. Das reicht trotzdem mehr als aus, um die Position als Marktführer hierzulande zu behaupten. In ganz Europa konnten im Vergleich zu 2015 schließlich 3 Prozent mehr Vertragskunden im Mobilfunk gewonnen werden.

T-Mobile US steigert LTE-Abdeckung

Bei dem amerikanischen Tochterunternehmen sieht es hinsichtlich der Verfügbarkeit des 4G-Funks gut aus. Die Abdeckung wurde im Vergleich zum Vorjahr um 20 Millionen Einwohner auf 311 Millionen ausgebaut. T-Mobile US konnte im zweiten Quartal 1,9 Millionen Kunden dazugewinnen. T-Mobile hat die Konkurrenz in den Vereinigten Staaten beim Wachstum erneut deutlich geschlagen.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Verfügbarkeit prüfen
» Vergleich der LTE Tarife
» LTE Smartphones im Überblick


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Telekom: LTE Verfügbarkeit über 90 Prozent: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Eine Meinung zu “Telekom: LTE Verfügbarkeit über 90 Prozent”

  1. Hans-Wilhelm Bahrenburg sagt:

    wieder geschönte Zahlen damit die BBetzA beruhigt ist, bei uns geht es nicht.

Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner