« News Übersicht

Jun 02 2017



Bis das schnelle LTE flächendeckend in Deutschland verfügbar sein wird, dürfte es wohl mindestens noch 1-2 Jahre dauern. Umso erfreulicher sind daher Meldungen über neue Orte oder Gemeinden, welche mit Highspeed 4G ausgerüstet worden. Wir haben für Sie alle Regionen zusammengestellt, in denen seit April, Mai und Juni der LTE-Ausbau abgeschlossen oder verbessert wurde.

 

4G Netzausbau

Auch wenn die LTE-Technik bereits 2011 eingeführt wurde – von vollständiger Verfügbarkeit kann gerade im ländlichen Raum noch lange nicht die Rede sein. Dort wo neue Funkmasten in Betrieb genommen werden, surfen aber nicht nur Smartphone-Kunden schneller (150 MBit/s) – auch heimische Internetzugänge können dann ohne DSL auf teils über 100 MBit beschleunigt werden. Mit den MagentaHybrid-Tarifen der Telekom wird dies für immer mehr Haushalte mit LTE möglich. Ob und welche Angebote Sie in den unten aufgelisteten Neuzugängen schon buchen können, verrät hier dieser Test direkt bei der Telekom.

Neue Ausbauregionen im Juni & Mai:

Insgesamt 12400 Haushalte in den Städten und Gemeinden in bzw. um Argenbühl, Bad Endbach, Erwitte, Fürth (ST Burgfarrnbach), Kieselbronn, Kollnburg, Lichtenau (ST Holtheim), Markt Steinach, Markt Teisendorf (Pfarrdorf Oberteisendorf und Weiler Stidlhäusl), Mosbach (OT Lohrbach & Reichenbuch), Neckargerach, Neresheim, Niederstadtfeld, Reichenbuch, Schliengen, Sterup, Waldenbuch (Glashütte) und Waldbrunn, können sich nun auch über LTE-Empfang freuen.

 

Des Weiteren rund 15.000 Haushalte in den Regionen und Gemeinden:

 

Argenbühl, Bad Rappenau (OT Obergimpern), Braunschweig (ST Hondelage), Calw (ST Hirsau), Forbach, Fürth (ST Burgfarrnbach), Gutach, Königsbronn (OT Zang), Neresheim, Nordstrand, Oberstadtfeld, Schönau, St. Peter, Unterpleichfeld, VG Alzey-Land (OT Mauchenheim & Offenheim), VG Dahner Felsenland (OT Bundenthal / Niederschlettenbach)

 

Altenmedingen, Anröchte, Bad Buchau, Friedrichstadt, Grabau, Grünow, Helferskirchen, Isert, Laudenbach, Lichterfeld, Lindberg, Marisfeld, Mittelstrimmig, Neuental, Panschwitz-Kuckau, Pronsfeld sowie Quarnstedt.

Neue LTE-Regionen seit April:

In folgenden Gebieten hat die Deutsche Telekom im April etliche neue Haushalte erstmalig mit leistungsstarken LTE versorgt. Teilweise wurden hingegen nur bestehende Netze erweitert:

 

Eilenburg, Fredersdorf-Vogelsdorf/Petershagen-Eggersdorf, Görlitz-Biesnitz, Ifta, Leipzig-Großzschocher, Neubrandenburg, Oederan (OT Gahlenz), Rathenow, Sayda, Veilsdorf, Waren (Müritz). Des weiteren Büdelsdorf, Eigeltingen, Felsberg, Markt Arnstorf, Meßstetten, Mettlach, Oyten sowie Willebadessen.

Schnelles Internet auch ohne DSL

Gerade in strukturschwachen Regionen leiden viele Verbraucher noch unter unzureichender Versorgung mit schnellen (V)DSL, Kabel oder Glasfaserversorgung. Mittels der LTE-Technik können aber zumindest Brückentechniken bis zum endgültigen Ausbau bereitgestellt werden. Zum Beispiel die Telekom Hybrid-Tarife mit bis zu 100 MBit und ohne Drosselung. Mehr dazu auch hier auf telekom.de/hybrid.

 

 

» LTE Tarife vergleichen
» aktuelle LTE-Tarifaktionen des Monats



Telekom: Neue LTE-Regionen April – Juni 2017: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info