« News Übersicht

Aug 10 2018

 von: A. R.

Die Deutsche Telekom hat ihren Geschäftsbericht des zweiten Quartals 2018 herausgegeben. Wie erwartet hat der Bonner Netzbetreiber die Spitzenposition unter den hiesigen Mobilfunkbetreibern behauptet. Bundesweit gibt es jetzt über 43 Millionen Mobilfunk-Kunden mit Telekom-Anbindung. Doch auch europaweit und in den Vereinigten Staaten ist ein Kundenwachstum zu verzeichnen. Größtes Zugpferd ist MagentaEins. Zudem gibt es weitere Fortschritte beim LTE-Ausbau in Deutschland.

Q2 2018: Telekom zieht zufriedenstellende Bilanz

In der Pressemitteilung zum aktuellen Geschäftsbericht sind einige Punkte hervorgehoben, die dem Betreiber besonders wichtig sind. Eine organische Umsatzsteigerung um 1,3 Prozent auf 18,4 Milliarden Euro, die Verteidigung der Marktführung im deutschen Mobilfunkbereich und der internationale Kundenwachstum stimmen positiv. Die mobilen Service-Umsätze konnte der Konzern im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2,9 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro steigern. Das Telekom-Netz wurde außerdem engagiert ausgebaut. Innerhalb der letzten zwölf Monate kamen 1.000 neue Mobilfunkstandorte hinzu, welche verbleibende Versorgungslücken schließen sollen. Ein Kassenschlager des Netzbetreibers ist nach wie vor MagentaEins. So besitzen bereits 45 Prozent der Mobilfunk-Vertragskunden ein entsprechendes Bündelpaket. In Q2 2017 waren es noch 38 Prozent. Rund 3,9 Millionen MagentaEins-Teilnehmer zählte die Telekom innerhalb des vergangenen Quartals – eine Steigerung um 0,5 Millionen.

LTE-Verfügbarkeit legt weiter zu

Im Vergleich zum 2. Quartal 2017 konnte die Deutsche Telekom die LTE-Verfügbarkeit von 93 Prozent auf 95 Prozent leicht seigern. Damit nähert sich der Konzern mit großen Schritten dem Status „flächendeckend“. Zudem konnten 69.000 neue Kunden für das Hybrid-Internet gewonnen werden, was einer Steigerung von 25 Prozent entspricht.

Die Telekom erzielt europaweit Fortschritte

Der restliche Absatzmarkt Europas brachte dem Anbieter 336.000 neue Mobilfunk-Vertragskunden und 73.000 neue Festnetzkunden ein. Den Jahresvergleich herangezogen entspricht dies ein Plus von fünf Prozent (Q2 2017 zu Q2 2018). Bündelpakete, wenngleich nicht unter der MagentaEins-Flagge, sind auch in anderen Ländern für Telekom-Nutzer verfügbar. Innerhalb eines Jahres gab es außerhalb Deutschlands 48,3 Prozent mehr Kunden, die in Europa ein solches Kombi-Paket in Anspruch nehmen. Die Gesamtzahl beträgt somit 2,7 Millionen Teilnehmer.

Die Gesamtkundenzahlen des Telekom-Mobilfunks

Bis zum 30. Juni 2018 kam der Netzbetreiber hierzulande auf 43,02 Millionen Mobilfunk-Kunden. Darunter fallen 24,97 Millionen mit einer Vertragsanbindung. In anderen Teilen Europas werden 49,89 Millionen Mobilfunk-Anwender versorgt (26,02 Millionen mit Vertrag). Die Vereinigten Staaten haben wiederum 75,62 Millionen Mobilfunk-Teilnehmer unter der Telekom-Flagge, wovon 40,08 Mio. einen Kontrakt haben. Den kompletten Geschäftsbericht können Sie hier beim Netzbetreiber als PDF-Dokument herunterladen.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Telekom steigert LTE-Verfügbarkeit auf 95 Prozent: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,57 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner