« Übersicht aller LTE-Smartphones

Smartphone: LG G6


Nachdem LG im Jahr 2016 mit dem G5 einen Versuch zur Etablierung eines Modularsystems gestartet hat, ist man beim neuen Topmodell G6 wieder davon abgerückt. Stattdessen gibt es einen schicken Alurücken und schnelle, fest verbaute Hardware. Was das Gerät sonst noch kann, haben wir näher betrachtet.

 

 

Features und Eigenschaften des G6
Bezeichnung & HerstellerG6 von LG
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64-Bit Architektur Quadcore (vier Kerne) bis zu 2,35 GHz
CPU BezeichnungSnapdragon 821
Arbeitsspeicher4 GB RAM
interner Speicherplatz32 GB
BetriebssystemAndroid 7
Display Größe; Auflösung5,7 Zoll IPS, 2880x1440 Pixel
Kamera (Back und Front)13 Megapixel + 13 Megapixel, 5 Megapixel
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 700/800/900/1800/2100/2600 MHz
Support von LTE-Advanced
ja
Support folgender LTE Kategorien
CAT 11
beherrscht VoLTEja
W-LANWiFi 802.11 a/b/g/n/ac
BluetoothVersion 4.2
sonstige StandardsGPRS; EDGE; UMTS; HSPA; HSPA+, GPS
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenDual-Kamera, umfangreiche Kamerafunktionen
Speicherkarte | SIM-Format
Ja | Nano-Sim
Akku3300 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)163 g, 148,96 x 71,9 x 7,9 mm
Handbuch downloadennoch nicht verfügbar
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandApril 2017
Preis / UVP~ 700€ - 750 € ohne Vertrag
angeboten bei-

Design

Das neue Flaggschiff von LG unterscheidet sich immens von seinem Vorgänger. Statt einem modularen Design mit austauschbarem Akku & Co, setzt man beim G6 auf ein Unibody-Gehäuse und edle Verarbeitung. Auf der Vorderseite dominiert der große Bildschirm, welcher eine Diagonale von 5,7 Zoll und eine Auflösung von QHD+ aufweist. Dadurch kommen Anwender in den Genuss von einer Pixeldichte von 564 ppi, was marginal mehr als beim Vorgänger ist. Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera und ein Dual-Blitz eingebaut worden. Teilweise scheint LG wieder zurück zu seinem Konzept zurückzufinden, einige Schalter auf der Rückseite zu platzieren. So ist beim LG G6 der Fingerabdrucksensor nicht auf der Vorderseite, sondern hinten unter der Kamera angebracht.

Eingebaute Technik

Bei dem Prozessor hat LG den Snapdragon 821 von Qualcomm eingebaut. Diese Quad-core-CPU taktet mit bis zu 2,35 Ghz und wird von einer Adreno 530 GPU unterstützt. Um die benötigen Leistungsreserven bereitzustellen, wurden dem G6 4 GB Arbeitsspeicher spendiert. Da sind andere Smartphone mit 6 GB teilweise etwas besser ausgestattet. Zumindest arbeiten die eingebauten Speicherriegel nach dem LPDDR4-Standard und weisen so einen höheren Datendurchsatz als Speicherriegel mit DDR3-Standard auf.

Kamera und Speicher

Wie schon das P10 von Huawei, bekommt auch das LG G6 eine Dual-Kamera. Sowohl der Sensor der Hauptkamera, als auch der Sensor der Weitwinkelkamera, löst mit jeweils 13 Megapixel. Ebenso haben beide Sensoren die gleiche Pixelgröße von 1.12μm. Unterschiedlich sind dagegen die Blendenöffnungen. So sind bei der Standardkamera Fotos mit einer Blendenöffnung von f/ 1,8 möglich, die Weitwinkellinse hingegen, hat eine maximale Blendenöffnung von f/ 2,4. Für bessere Fotos gibt es eine optische Bildstabilisierung und einen Dual-LED-Blitz. Softwareseitig steuert LG einige Funktionen bei, die besondere Bilder erzeugen sollen. Mit dem Frontsensor sind Fotos mit einer Auflösung von 5 Megapixel möglich. Die maximale Blendenöffnung beträgt f/ 2,2 und kann auf eine optische Bildstabilisierung zurückgreifen. Videos werden hinten mit 4K-Auflösung, vorne mit Full-HD aufgenommen. Dateien werden auf insgesamt 32 GB internem Speicher abgelegt, der erweitert werden kann.

Konnektivität, Akku und Software

Zahlreiche Standards binden das Gerät an das Internet an. Dabei sind Bluetooth in der Version 4.2, WLAN nach a/b/g/n/ac sowie GPS/ Glonass und NFC. Simkarten können auf die bewährten Standards wie GSM und UMTS / HSDPA zurückgreifen. LTE steht selbstverständlich auch zur Verfügung und ermöglicht durch die Unterstützung des Cat 11 Standards Geschwindigkeiten von bis zu 600 Mbit/s im Download. VoLTE-Unterstützung ist technisch ebenfalls gegeben, allerdings ist eine Freischaltung seitens der Anbieter erforderlich. Durch den Support von allen in Deutschland verwendeten LTE-Bändern, kann das G6 problemlos mit Simkarten aller deutschen Netzbetreiber verwendet werden.

 

Um Anwendern eine lange Laufzeit zu ermöglichen, spendiert der Hersteller dem G6 einen Akku mit einer Kapazität von 3300 mAh. Durch die Funktion Quick-Charge 3.0 sollen 50% der Kapazität in 35 Minuten aufgeladen werden können. Als Betriebssystem installiert LG auf dem G6 Android in der Version 7.0. Darüber stülpt LG seine eigene Oberfläche mit dem Namen LG UX.

Verfügbarkeit

Das G6 soll in Südkorea am 9. März, in den USA am 7. April 2017 auf den Markt kommen. Dass es im April auch nach Deutschland kommt, ist sehr wahrscheinlich. Erscheinen wird es in den Farben Schwarz, Weiß und Platinum.

 

Bild: LG

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
Smartphone: LG G6: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Votes.
Loading...
Vom: 01 Mrz 2017 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, LG, Smartphone | Schlagwörter: , , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info