« Übersicht aller LTE-Smartphones


Tablet: Apple iPad Pro LTE

Die auffälligste Neuerung des neuen iPad Pro ist sicherlich seine schiere Größe: Stolze 12,9 Zoll misst das Display in der Diagonalen. Die Auflösung ist glücklicherweise mitgewachsen, außerdem gibt es einen neuen Prozessor und ein überarbeitetes Betriebssystem. Schnelles, mobiles Internet ist dank LTE CAT4 möglich. Optional ist erstmals ein Stylus verfügbar.

 

Features und Eigenschaften des iPad Pro LTE
Bezeichnung & HerstelleriPad Pro LTE von Apple
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)nicht bekannt
CPU BezeichnungApple A9X 64 Bit
Arbeitsspeicher4 GB
interner Speicherplatz128 GB (nicht erweiterbar)
BetriebssystemiOS 9
Display Größe; Auflösung12,9 Zoll Retina-Display mit 2.732 x 2.048 Pixeln (264 ppi)
Kamera (Back und Front)8 MP hinten / 1,2 MP vorne
Datenübertragung:
unterstützte LTE Bänderinsg. 20, u.a. 800 / 1800 / 2600 MHz
Support von LTE Advancednein
Support folgender LTE KategorienCAT4
beherrscht VoLTEnein
W-LAN802.11 a/b/g/n/ac bei 2,4 und 5 GHz (MIMO)
BluetoothVersion 4.2
sonstige Mobilfunk-StandardsGPRS; EDGE; UMTS; HSPA; HSPA+
sonstige Anschlüsse3,5-mm-Klinke
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenFingerabdrucksensor; Sprachassistent
Speicherkarte | SIM Format- | Nano-SIM
Akku38,5 Wh (nicht wechselbar)
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)723 g / 305,7 x 220,6 x 6,9 mm
LieferumfangLadegerät; Lightning-auf-USB-Kabel
Handbuch downloaden» nicht verfügbar
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandNovember 2015
Preis / UVP~ 1.000 € ohne Vertrag
Angeboten u.a. bei» mit LTE z.B. bei Vodafone, Deutsche Telekom und O2

Technische Features

Die Größe des Displays macht sich natürlich auch bei Maßen und Gewicht des Tablets bemerkbar. Mit einer Breite von über 30 Zentimetern und einem Gewicht von mehr als 700 Gramm im Alu-Unibody stellt das iPad Pro das Schwergewicht unter den mobilen iOS-Geräten dar. Trotzdem ist es mit nur 6,9 Millimetern erfreulich flach geblieben. Der Bildschirm löst mit 2.732 x 2.048 Pixeln auf; die gute Pixeldichte von 264 ppi entspricht der des iPad Air 2.

Schnellerer Prozessor und reichlich Speicherplatz

Beim Prozessor bleibt Apple genaue Infos, wie so oft, schuldig. Die 64-Bit-fähige A9X-CPU des iPad Pro soll doppelt so schnell sein wie der A8X-Chip des iPad Air 2. Das Gleiche gilt für die GPU. Auch die Größe des Arbeitsspeichers verriet Apple nicht. Glaubt man einer Info von Adobe, verfügt das iPad Pro über 4 GB RAM – das wäre doppelt so viel wie im Vorgänger. An internem Speicher gibt es bei der LTE-Version nur ein Modell, nämlich 128 Gigabyte – das sollte für alle Ansprüche genügen. Erweitern kann man den Speicher nämlich wie gewohnt nicht.

LTE CAT4 und WLAN-ac

Schnelles mobiles Internet gewährleistet ein LTE-Modul der Kategorie 4. Es unterstützt insgesamt 20 LTE-Bänder weltweit und ermöglicht Downloads mit 150 Mbit/s sowie Uploads mit 50 Mbit/s, wenn verfügbar. Ist kein LTE vorhanden, geht es per HSPA+ oder UMTS weiter. Bei WLAN-Verbindungen wird auch der schnelle ac-Standard bei 5 GHz unterstützt. Mit MIMO-Technik sind so theoretisch über 860 Mbit/s möglich. Bluetooth liegt in der aktuellsten Version 4.2 vor. Als Betriebssystem dient das neue iOS 9.

Stärkerer Akku und vier Stereo-Lautsprecher

Die Akkuleistung gibt Apple nicht wie alle anderen Hersteller in Milliamperestunden (mAh) an, sondern in Wattstunden (Wh). Ein Vergleich bzw. eine Einschätzung ist so schwer möglich, doch mit 38,5 Wh leistet der Akku des Pro zumindest etwa 50 Prozent mehr als beim Air 2. Die Leistung soll immerhin für 10 Stunden Websurfen reichen. Das iPad Pro verfügt über insgesamt vier Lautsprecher, die jeweils außen in den beiden Querkanten untergebracht sind. So ist im Quermodus, beim Filmegucken oder Spielen, selbst dann Stereo-Sound möglich, wenn die unteren beiden Speaker von den Händen verdeckt werden – eine clevere Lösung.

Gleiche Kameras wie beim iPad Air 2

Die rückwärtige Kamera löst mit 8 Megapixeln auf und verfügt über eine f/2.4-Blende, jedoch nicht über Blitz. Videos können in 1080p sowohl im Zeitlupen- als auch im Zeitraffer-Modus aufgenommen werden. Dazu gibt es eine Videobildstabiliserung. Die Frontkamera ist mit 1,2 MP eher mager bestückt, verfügt aber über Selbstauslöser und Gesichtserkennung. Apple hat also die gleichen Kameras wie beim iPad Air 2 verbaut. Zwei Mikrofone sind für Anrufe, Video- und Audioaufnahmen vorhanden.

Optional: Tastatur & Stylus

Als optionales Zubehör gibt es ein „Smart Keyboard“; eine Tastatur, die vom Tablet mit Strom versorgt wird. Sie ist nur 4 Millimeter dünn und kann alternativ auch als Displayschutz dienen. Als kleine Revolution ist zudem erstmals für ein Apple-Gerät ein Stylus erhältlich. Der „Apple Pencil“ besitzt einen eigenen Akku sowie Druck- und Neigungssensoren. So erkennt der Stift sowohl, wie fest der Nutzer ihn aufsetzt, als auch den Winkel. Den Akku kann man per Kabel am Tablet aufladen; 15 Sekunden Ladezeit sollen für 30 Minuten Schreiben, Zeichnen und Malen reichen. Mit vollem Akku hält der Stylus laut Apple 20 Stunden.

Verfügbarkeit & Preis

Das Apple iPad Pro LTE mit 128 GB kostet UVP 1.079 Euro und kommt im November auf den deutschen Markt. Der Eingabestift ist für 99 Dollar erhältlich; die Tastatur kostet 169 Dollar (deutsche Preise wurden noch nicht genannt).

Fazit

Ein fast 13 Zoll großes Tablet fehlte noch in Apples iPad-Sammlung. Display, Prozessor und Features des iPad Pro LTE sind wie immer Oberklasse, der Preis allerdings auch. Das LTE-Modul ist ein Bonus, der für Unterwegs-Surfer einen zusätzlichen Kaufanreiz bieten dürfte.

auch interessant:

» Testbericht iPad Pro 9.7 LTE


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
Tablet: Apple iPad Pro LTE: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Votes.
Loading...
Vom: 14 Sep 2015 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Apple, Hersteller, Tablet | Schlagwörter: , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz