« Übersicht aller LTE-Smartphones

Tablet: Samsung Tab S3

Die Tab S Reihe von Samsung stellt die Oberklasse von Samsungs Tabletportfolio dar und soll es mit seinem Dauerrivalen, dem iPad von Apple, aufnehmen. Wir haben die Spezifikationen des Tab S3 genauer angeschaut. Lohnt der Wechsel und welche Fortschritte hat das S3 gegenüber den Vorgängern gemacht?

 

 

Features und Eigenschaften des Tab S3
Bezeichnung & HerstellerTab S3 von Samsung
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)64 -Bit Architektur (vier Kerne) bis zu 2,15 GHz
CPU BezeichnungSnapdragon 820
Arbeitsspeicher4 GB RAM
interner Speicherplatz32 GB
BetriebssystemAndroid 7.0
Display Größe; Auflösung9,7 Zoll IPS, 1536 x 2048 Pixel
Kamera (Back und Front)13 Megapixel, 5 Megapixel
Datenübertragung:
unterstützte LTE BänderLTE 800 / 900 / 1800 / 2100 / 2600 MHz
Support von LTE Advancedja
Support folgender LTE Kategorienbis LTE CAT 12
beherrscht VoLTEnein
W-LANWiFi 802.11 a/b/g/n/ac
BluetoothVersion 4.2
sonstige Mobilfunk-StandardsGPRS, EDGE, UMTS, HSPA, HSPA+, GPS
sonstige Anschlüsse-
sonstige Eckdaten:
BesonderheitenSuper-AMOLED-Display
Speicherkarte | SIM Formatja | Nano-Sim
Akku6000 mAh
Gewicht; Abmessungen (HxBxT) 429 g; 237 mm x 169 mm x 6 mm
Lieferumfang
Handbuch downloaden» hier Handbuch downloaden (PDF, 7,8 MB)
Verfügbarkeit und Preis
Release in Deutschlandverfügbar seit April 2017
Preis / UVPab 679 Euro Wifi-Version / 769 Euro für die LTE-Version
Angeboten u.a. bei» mit LTE z.B. günstig hier bei Amazon

Design und Verarbeitung

Das Aussehen des Tab S3 ist von Glas und Metall dominiert. Während auf der Vorderseite das 9,7 Zoll große Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2048×1536 Pixel prangt, finden sich auf der Rückseite die Logos von Samsung und AKG sowie oben die Kamera mit dem LED-Flash. Unter dem Display finden sich zwei Softkeys für “Zurück” und “Geöffnete Apps anzeigen”.

 

Eingebaute Technik und Kamera

Als Antrieb dient dem Tab S3 eine Snapdragon 820 CPU von Qualcomm mit vier Kernen, welche mit bis zu 2,15 GHz takten. Verstärkt wird der Prozessor von einer Adreno 530 GPU und 4 GB. Positiv: Statt dem alten DDR3-Standard, sind beim Tab S3 Speicherriegel vom Typ DDR4 vorzufinden. Damit hat das Tablet genug Leistungsreserven für die Aufgaben des Alltags.

 

Für Schnappschüsse gibt es auf der Rückseite eine Kamera mit 13 Megapixel sowie einen LED-Blitz. Vorne steht dem Nutzer eine Linse mit 5 Megapixel zur Verfügung. Videos können hinten mit 4K-Auflösung, vorne mit Full-HD-Auflösung gedreht werden. Da 4K-Videos in der Regel viel Speicherplatz verlangen, sollte der interne Speicher von 32 GB mittelfristig erweitert werden. Dies kann durch Cloud-Dienste oder den Einschub einer Micro-SD-Speicherkarte geschehen.

Konnektivität und Akkulaufzeit

Wie bei vielen Geräten, stecken auch in dem Samsung eine Reihe von Funkstandards zur Anbindung. Mit darunter sind NFC, Bluetooth 4.2, GPS / Glonass, W-Lan nach a/b/g/n/ac und Mobilfunk. Durch die Unterstützung von LTE Cat 12, kann das Tab S3 Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 600 Mbit/s erreichen. Ebenso sind lange Laufzeiten mit dem neuen Samsung Tab möglich. Dafür hat der Hersteller einen 6000 mAh großen Akku eingebaut. Zusätzlich gibt es eine Schnellladefunktion.

Preise und Verfügbarkeit

Das Tab S3 gibt es in den Farben Schwarz und Silber. Der Release-Preis der Wifi-Version beträgt für 679 Euro. Wer LTE mit on Board haben will, muss 769 Euro investieren. Siehe hier bei Amazon. Ausgeliefert wird das Tablet seit Anfang April 2017.

Unterschied zum Vorgänger, dem S2

Kenner werden anhand der Eckdaten schnell merken, der ganz große Wurf ist das Tab S3 nicht geworden. Vielmehr könnte man von einem zeitgemäßen Upgrade reden. Doch der Reihe nach.

 

Die Exynos CPU des Tab S2 beherbergte immerhin 8 Kerne, während das S3 mit nur 4 Kernen auskommt. Dennoch ist der Snapdragon 820 insgesamt schneller. Laut Geekbench bringt es der Qualcomm auf selbst bei 1.6 Ghz auf ca. 4000 Punkte (Multicore), während der 5433 (1.6 GHz) nur knapp 3000 Punkte schafft. In Bezug auf das Display gibt es keine Unterschiede, zumindest von den Eckdaten her. Der Nachfolger verfügt dagegen über 1 GB mehr Arbeitsspeicher. Die Kamera löst mit 5 MP mehr auf und bietet nun 4K Videorekording. WLAN-technisch gibt es keine Verbesserung, dafür aber beim LTE-Modem! Das Tab S3 unterstüzt bis zu CAT12 und ist somit exzellent für die mobile Zukunft der nächsten Jahre vorbereitet. Selbst LTE-Tarife mit über 1000 MBit wären so kein Thema. Ein weiterer Vorteil ist das aktuellere Betriebssystem. Während das Tab S2 hierzulande im April 2017 endlich das lang ersehnte Android 7 Update erhalten hat, wird das Tab S3 von Werk aus schon damit ausgeliefert.

Lohnt der Umstieg?

Vom Tab S zum Tab S3 kann der Umstieg durchaus lohnen. Besitzer des Tab S2 haben hingegen kaum Gründe für ein teures Upgrade. Es sei denn man will LTE-technisch das Maximum herausholen. Ansonsten finden sich kaum nennenswerte Gründe, welche eine Investition rechtfertigen. Neueinsteiger hingegen finden ein üppig, zeitgemäß ausgestattetes Tablet vor.

Nützliches zum Thema:

» LTE Datentarife vergleichen

 

Bilder: Samsung

 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Vom: 06 Apr 2017 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, Hersteller, Samsung, Tablet | Schlagwörter: , , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz