LTE in Bonn

Details zum LTE-Angebot in Bonn und Umgebung


Der neuste Standard für mobile Breitbandverbindungen via Funk heißt LTE (4G). Nach UMTS, wurde Internet unterwegs damit viel schneller und komfortabler. Statt weniger Megabits pro Sekunde und langer Wartezeiten, sind heute 50 bis 500 MBit möglich. Selbst superscharfe UltraHD-Videoclips sind so in kürzester Zeit fertig geladen. Allerdings ist die Technik noch nicht flächendeckend um Bonn ausgebaut. Wir zeigen was geht und mit welchen Gebühren man pro Monat rechnen muss.

Verfügbarkeit in Bonn

Bonn Telekom-Zentrale

Hauptsitz der Deutschen Telekom in Bonn

In der ehemaligen Bundeshauptstadt verlief der 4G-Ausbau zunächst etwas schleppender als in anderen Städten vergleichbarer Größe. Mit einer Ausnahme: Vorreiter in Bonn war selbstverständlich die Deutsche Telekom, die hier ihren Hauptsitz hat. Mitte 2012 konnten Bonner Smartphone-Nutzer erstmals auf das neue LTE-Netz zugreifen. Der Konkurrent Vodafone ließ sich hingegen über ein Jahr Zeit und „wilderte“ erst seit Juli 2013 in der Telekom-Metropole. O2 (damals auch E-Plus) hat mittlerweile natürlich ebenfalls nachgezogen. Die Auswahl ist also besser denn je. Heute (2018), kann die Versorgung mit 4G in Bonn als gut bis sehr gut bezeichnet werden. In den gängigen Ausbaukarten konnten wir keine größeren Lücken entdeckten. Und auch im Umland ist die Lage wenig schlechter, wenn natürlich auch hier nicht ganz so hohe Datenraten zu erwarten sind wie in der Bonner City.

Ist spezielle Hardware nötig?

Ja! Wie bei früher bei UMTS auch, benötigen Sie einen kompatibles Endgerät. Also einen LTE-Stick oder ein Smartphone, welches 4G-fähig ist. Heute trifft dies praktisch auf alle Modelle neueren Datums zu. Kompatibel heißt aber auch, dass die im urbanen Regionen üblichen Frequenzen für LTE unterstützt werden müssen. Das sind einmal primär in den Citys 2,6 und/oder 1.8 GHz - auf dem Land läuft der LTE-Standard dagegen vorrangig über 800 MHz.

LTE Advanced (Pro)

Über herkömmliches LTE, konnten Bonner Verbraucher in den Anfangsjahren bis 2013 Speedraten von 100-150 MBit erzielen. Doch die Entwicklung des Standards geht stetig weiter. Seit Ende 2014 bietet die Telekom erstmals über LTE-Advanced Bandbreiten von bis zu 300 MBit. Bonn gehörte zu den ersten Pionierstädten für die neue Technik. 2017 erlebte der Wettkampf ums schnellste Netz neue Rekorde. Vodafone funkt hier seither bereits mit bis zu 500 MBit, Tendenz weiter steigend. Spätestens 2019 sollte auch der Gigabitbereich keine Illusion mehr sein.

Gebühren für LTE

Die Preise variieren, je nach Inklusivvolumen, Downloadrate und Einsatz-Medium (Stick/Tablet, Handy) zwischen ca. 20 und 200 €. Ein Blick auf unseren Tarifvergleich gibt Aufschluss über die jeweiligen Kosten pro Monat.

Unser Netzest in der Innenstadt

Vor einigen Monaten haben wir uns, mit einem iPhone 6s und einem 300 MBit Tarif der Telekom "bewaffnet", durch Bonn bewegt und in der City mehrere Tests bzw. Speedtests durchgeführt. Das Ergebnis war leider teils etwas ernüchternd, da die ausgelobten Datenraten kaum zur Hälfte erreicht werden konnten. Mehr zum Test hier.


Ihre Erfahrung…

… interessieren uns und viele andere Nutzer, die noch kein LTE haben. Schicken Sie uns Ihre Erfahrungen mit LTE bzw. posten diese in unserem Forum. Los geht’s!

» LTE Verfügbarkeit für O2 in Bonn testen

» LTE Verfügbarkeit für Vodafone in Bonn checken

» LTE Verfügbarkeit für Telekom in Bonn prüfen



Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info