LTE München

Details zu den LTE-Angeboten in der Stadt


München schon gut mit 4G versorgt
Über 10 Jahre hatten UMTS und HSDPA in München, sowie bundesweit, die Welt des mobilen Internets  bestimmt. Doch im Zeitalter von Highspeed-Smartphones und anspruchsvollen Web-Applikationen, stießen die „alten“ Netze schnell an Grenzen.

Zudem müssen immer noch viele Verbraucher (besonders im dörflichen Umland von München) ganz ohne schnelles Internet auskommen. Die 4. Mobilfunkgeneration (4G) bietet die Lösung für all diese und weitere Probleme. Die Rede ist von Long Term Evolution, kurz LTE. Wir zeigen, welche Anbieter hier den mobilen Turbo mit bis zu 500 MBit/s bieten und was das kostet.


Anbieter und Kosten für LTE in München

Insgesamt vier Unternehmen hatten im Mai 2010 Lizenzen für den Betrieb moderner LTE-Netze ersteigert. Im Einzelnen: O2 Telefónica, Vodafone, die Deutsche Telekom und Eplus (heute zu O2 gehörend). Mittlerweile müssen Smartphone-Nutzer für LTE kaum noch mit einen Aufpreis rechnen, da sich der Standard spätestens seit 2016 im Massenmarkt etabliert hat. Nur noch ganz wenige Provider bietet ausschließlich 3G statt 4G-Tarife. Da die Angebote demnach mittlerweile sehr zahlreich sind, empfehlen wir den Blick auf unseren Tarifvergleich. Klicken Sie einfach folgend auf den Anbieter Ihrer Wahl.


Tarife zeigen für LTE in München von Vodafone, O2 und Dt. Telekom

Verfügbarkeit und Netzausbau

Bis Mitte 2018 waren bereits über 95 Prozent der Stadt mit LTE versorgt. Den Anfang machte in München vor einigen Jahren die Deutsche Telekom. Nachdem der LTE-Ausbau im Juni 2011 für die bayrische Landeshauptstadt angekündigt wurde, konnten im April des Folgejahres die ersten Kunden, mit 4G mobil surfen. Heute deckt das T-Mobile-Netz praktisch fast den kompletten Stadtkern bis ins Umland ab und verspricht ein neues Surfgefühl mit maximal 300 MBit/s. Zum Vergleich: Die schnellsten DSL-Anschlüsse schaffen bis zu 16 MBit - VDSL 50-250 MBit.

Vodafone bietet heute in München 4G-Tarife mit bis zu 500 MBit Datenrate. Der Konzern startete den Ausbau hier im Mai 2012. Bereits ein halbes Jahr später, war der Netzausbau praktisch in allen Stadtteilen weitestgehend abgeschlossen. Die letzten Netztests zeigten jedoch, dass Vodafone im Schnitt noch nicht an die Leistung und Netzabdeckung der Telekom heran reicht und sich meist mit Platz 2 begnügen muss. Der Mobilfunkanbieter „O2“ bietet ebenfalls LTE-Tarife in München. Allerdings erst seit April 2013 und aktuell "nur" mit bis zu 225 MBit pro Sekunde.


alle LTE-Allnetflat Tarife vergleichen

Schwierigkeiten beim Empfang oder andere Probleme?

Gerade Mobilfunk ist recht anfällig, für eine Vielzahl von Faktoren, die zu Problemen führen können. Oder Sie haben Kummer mit Ihrem Provider, welche keine echte Hilfe ist? In unserem LTE-Forum, können Sie sich mit anderen Nutzern austauschen und finden Antworten auf viele Fragen.


Warum kamen die Städte erst so spät an die Reihe?

Die Priorität lag, aufgrund scharfer Lizenzvorgaben beim Ausbau von LTE, zunächst auf dem ländlichen Raum mit geringer Breitbandabdeckung. Da erst diverse Quoten in Bayern erfüllt werden mussten, konnten die innerstädtischen Arbeiten nicht direkt beginnen und der Start verschob sich etliche Monate.


Für wen ist LTE geeignet?

LTE eignet sich praktisch für eine Vielzahl von Anwendungs-Szenarien. Insbesondere für Regionen, die bisher ohne schnelles Internet auskommen mussten. Hier finden Sie  etliche denkbare Anwendungsmöglichkeiten in Detail.



Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz