7490 an 6840 nicht mehr vom Internet aus erreichbar?

Dieses Thema im Forum "Modems & Router (stationär)" wurde erstellt von Peuli, 8. Januar 2016.

  1. Peuli

    Peuli Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo

    Ich habe Telekom LTE und empfange das Internet über die Fritz Box 6840, Telefonie über Kabel mit der 7490.

    Die 6840 ist über Lan1 mit der 7490 (auch Lan1) verbunden.

    An der 7490 sind zwei analoge Telefone, ein FritzFon C4 sowie einige Fritz Dect Actoren angeschlossen.

    Die Freien Lan Anschlüsse beider Boxen sind mit PC`s , jeweils eine Kamera, Festplattenreceiver komplett belegt.

    Die 6840 hat 192.168.178.1 die 7490 hat 192.168.178.34 die 7490 läuft im IP Client Modus, ALLES was an beiden Boxen hängt hat 192.168.178.XX

    Unter "Netzwerk" in der 6840 sehe ich sämtliche Geräte die an allen Lan Anschlüssen BEIDER Boxen angeschlossen sind.

    Ich habe Portfreigaben für beide Boxen, sowie auch für die Kameras angelegt. (Alles in der 6840)

    Vom Internet aus komme ich auf alles drauf, bloß nicht auf die 7490, dort würde ich gerne im Urlaub zb. die Anrufliste einsehen.

    An der 7490 ist auch eine Kamera angeschlossen, der Zugang funktioniert problemlos.

    Als Dyn Dns nutz ich MyFritz.

    Vor ca. ein bis zwei Jahren hat das noch funktioniert, ich vermute mal bei irgendeinem Update ist da wohl ein Riegel vorgeschoben worden.

    Weiß jemand was man machen kann, ich habe sonst nichts brauchbares gefunden.

    Gruß
    Peuli
     
  2. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Ich glaube der einfachste Weg ist es, wenn du von der 7490 aus noch ein zusätzlichen MyFritz-Konto anlegst und dann von außen direkt auf die 7490 zugreifst ohne den Umweg über die 6840. Eine andere Idee habe ich jetzt spontan nicht aber ich werde nochmal in mich gehen ;)
     
  3. Peuli

    Peuli Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Ospel

    Ein zusätzliches Konto anlegen funktioniert nicht, das habe ich auch schon versucht.

    Auf AVM steht dazu:

    Voraussetzungen / Einschränkungen

    •Alle FRITZ!Boxen müssen vom Internetanbieter eine öffentliche IPv4-Adresse oder eine IPv6-Adresse erhalten.

    So wie das bei mir läuft bekommt die 7490 ja keine öffentliche Adresse.

    Wie schon gesagt, bis vor ca. einem Jahr hat der zugriff funktioniert, in 7490 ist auch alles für den zugriff aus dem Internat angehakt.

    Gruß
    Peuli
     
  4. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hm Peuli, dann weiß ich leider auch nicht ... schreibe doch mal den AVM-Support an, die antworten eigentlich immer recht schnell und bei mir bis jetzt immer innerhalb von 24Std.
     
  5. ltrenker

    ltrenker New Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Peuli,

    aus Sicherheitsgründen würde ich nicht unbedigt empfehlen, einen externen Zugriff über das Internet unverschlüsselt auf die Fritzboxen zu realisieren.

    Erhält die LTE-Box denn eine öffentliche IP von der Telekom (gegebenenfalls einmal den APN internet.t-d1.de probieren)?

    Wenn ja, dann sollte sich auch fein ein IPSEC VPN mit der LTE Fritzbox aufbauen lassen.
    Die Fritzbox bietet eigentlich alles dafür. Dann lässt sich auch einfach über den Fritz-VPN Client oder auch vom IOS/Android Handy eine gesicherte Verbindung in Dein 192.168.178.0/24 Netz aufbauen und Du hast Zugriff auf die Telefon-Fritzbox.
     
  6. Benino69

    Benino69 New Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn es ein Call&Surf via Funk-Vertrag ist, dann hat die 6840 eine öffentliche IP. Dann baue eine VPN-Verbindung vom Smartphone zur 6840 auf. Wenn VPN aufgebaut ist, dann kannst mit dem Browser 192.168.178.34 die 7490 aufrufen. Sobald die Vpn-Verbindung aufgebaut ist sollte auch myfritz app die 7490 finden und Du kannst mit myfritz app die Anrufliste einsehen (myfritz app ist bei mir auf die 6840 konfiguriert, fritz fon auf die 7390 hinter der 6840, welche nur eine interne ip hat). FritzFon geht dann auch. Mache ich schon seit Jahren.
    vpn-Typ auf dem Smartpone beim Einrichten: ipsec /xauth

    Im Prinzip kann man auch eine Portweiterleitung in der 6840 einrichten, welche mit portänderung auf die 7490 weiterleitet udn dabei den externen port 22 auf 443 mit der internen adressse der 7490 ändert, z.B. aufruf myfritz:22, intern wird dann die 7490:443 angesprochen (per ssl). Welchen port man für den externen Aufbau im Moilfunk nutzen kann ist providerabhängig, da sind viele ports gesperrt, muß man probieren. 22 sollte auf jeden Fall gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2016
  7. bill_lee

    bill_lee Member

    Registriert seit:
    1. August 2013
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich mach das genauso wie Benino.

    Hab wie Peuli eine 7490 als IP-Client hinter einer 6840. Auf der 6840 ist VPN eingerichtet und Dyndns zu no-ip. Von extern zB vom Smartphone dann die VPN Verbindung aufbauen und danach kommt man von draußen auf alle Geräte im LAN mit deren lokaler IP, auch auf die 7490. Wenn die VPN Verbindung steht ist es so als wäre man im LAN.

    Myfritz funktioniert ebenfalls, nutze ich aber kaum.
     
  8. Peuli

    Peuli Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo

    Ich bekomme es nicht hin, bin schon das ganze Wochenende am probieren.
    Diese Anleitung habe ich gefunden:

    http://www.pc-magazin.de/bildergale...ritzbox-zugreifen-galerie-3047016-449607.html

    Die Programme "Fritz Fernzugang einrichten" und auch "Fritz Fernzugang" habe ich installiert.

    Die Anleitung Schritt für Schritt abgearbeitet, am ende kommt dann: Fritz!Fernzugang ist fehlgeschlagen.

    In der 6840 unter Internet--Freigaben--VPN habe ich nun meine Mail Adresse stehen, die Status Anzeige ist grau, der Button "Bearbeiten" reagiert garnicht.

    Einen Dyn DNS Anbieter habe ich nicht, dafür aber schon lange das MyFritz, welches ja auch für die 6840 und alles was an allen LAN Anschlüssen hängt funktioniert.

    Ich weiß nicht mehr weiter, ich gebs auf.

    Gruß
    Peuli
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2016
  9. Benino69

    Benino69 New Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    vpn-Zugänge, welche mit ddem PC-Fernzugang-Programm erstellt werden können nicht bearbeitet werden. Seit einiger Zeit ist dieses Programm auc nicht mehr nötig, das Einrichten geht direkt aus dem frontend der Fritzbox heraus.
    Dazu gehst Du im Fritzboxmenü auf System/Fritzboxnutzer, da klickst Du beim gewünschten Nutzer auf den button bearbeiten. Es öffnet sich ein Fenster, ganz unten hast Du die Möglichkeit, vpn zu aktivieren und dort kannst Du auch gleich die erforderlichen Einstellungen beim Client anzeigen lassen für angebissene Apfelgeräte und Android und wo Du die Angaben eintipseln mußt... Ist im Grunde mitlerweile ganz einfach, häufig ist ein Lese- oder Tipfehler in den Bandwürmern der Grund, wenns klemmt...

    Übrigens: mit den mailadressen im PC-Fernzugang-Programm hatte ich so meine Probleme, da zumindest bei meinen ersten Versuchen Android damit nicht umgehen konnte, ein normaler Benutzername eingegeben, dann gings...

    Myfritz ist gut, funktioniert schnell und kostet nichts. Andere kostenlose dienste sind oft ziemlich langsam. Seit ich myfritz für den vpn-Aufbau nutze geht der Verbindungsaufbau 4x so schnell wie bei einem namhaften kostenlosen DDNS-Dienst.

    Da Du Fritz Fernzugang installiert hast, dann willst Du vpn vom Notebook aus zur Fritzbox aufbauen? Das sollte aber am einfachsten mit Fritz Fernzugang / Fritz Fernzugang einrichten gehen. Damit in der Fritzbox eingerichtete vpn-Zugänge können im Fritz-Frontend nur gelöscht werden, beim Klick auf bearbeiten rührte sich auch bei mir nichts. Trotzdem ging das Aufbauen der Verbindung. Versuch mal in Fritz Fernzugang einrichten nicht wie gefordert eine emailadresse einzugeben sondern einen normalen Benutzernamen. Außerdem ist es wichtig, die richtigen Dateien auf der Fritzbox und auch Fritz Fernzugang zu importieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2016

Diese Seite empfehlen