Verbesserungsvorschläge + längeres Kabel oder niedriger Mast?

Dieses Thema im Forum "Empfang" wurde erstellt von Jonija, 11. Juli 2013.

  1. Jonija

    Jonija New Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    bin seit einiger Zeit am probieren bei uns auf dem Camping LTE zu bekommen.
    Wir haben zwei LTE Masten in der "Nähe", wo bei beiden schlechte Bedingungen aufgrund
    hügeliges und bewaldetes Gelände dazukommen.Außerdem sitzen wir in einem Tal wo Mobilfunk ansich
    schon problematisch ist.(Lte laut Kartenabdeckung nicht möglich)
    Der zuerst versuchte Vodafone Mast mit ca. 6,5 km Entfernung habe ich nicht einmal reinbekommen.
    Nun surfe ich gerade mit dem Telekom-Mast in ca. 10,5 km Entfernung.
    Wenn es geht ist das für uns hier megaschnell :D .
    Die Werte schwanken im Download zwischen 0,7 und 6,4 MB, der Upload ist nicht so dolle mit 0 - 200 KB.
    Verbindungsabrüche sind öfter da, wäre aber nicht so tragisch da immer noch besser als 5 minuten vor dem Rechner zu warten ob eine seite überhaupt aufmacht über GPRS/EDGE.

    Meine Frage:
    Zur Zeit haben wir ein Provisorium, Mast 7,5 Meter mit 3 m 5Cell Kabel, B1000 und Netzteil hängen am Mast in Plastiktüten :rolleyes: , Funkwerk Antenne mit Kabelbinder notdürftig befestigt(Befestigungswinkel zuhause vergessen)
    Was wäre nun voraussichtlich besser, den Mast kürzen um ca. 2 Meter damit wir den B1000 unters Dach bekommen oder 6 Meter Kabel nehmen?
    ca. 70 Meter vor dem Mast ist ein hoher Wald.
    Hier die jetzigen Daten :
    016 Connection Status: LTE STATE CONNECTED PASS
    017 Frequency: 816000 kHz PASS
    018 Bandwidth: 10MHz PASS
    019 CellId: 442 PASS
    021 RSRP: -122dBm PASS
    022 RSSI: -96dBm PASS
    023 RSRQ: -9dB PASS
    024 Roam: no PASS
    025 Antenna State: Built-Out PASS


    Noch eine Frage zur Funkwerk Antenne,dachte Anfangs das ich die Funkwellen von der anderen Seite reinbekomme da ich direkt angepeilt kein Signal reinbekam. Nun denke ich aber das die Rückseite der Funkwerkantenne die Senderichtung ist, ist das korrekt?
    Sorry falls das in der Bedienungsanleitung stehen würde,habe ich Schussel auch zu Hause vergessen.

    Gruß Jonija
     
  2. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Jonija und willkommen hier im Forum,

    dieses Konstrukt hätte ich gerne in Farbe gesehen!

    Aber jetzt zu deinen Fragen:
    Nachdem deine Signalwerte bei Leibe nicht die besten sind würde ich das Kabel auf keinen Fall verlängern. Ehr sogar noch 2m abschneiden. Vielleicht kannst du ja die Platiktüten gegen eine Tupperbox austauschen aber lass an der Unterseite ein paar Belüftungslöcher drin, nicht dass sich im Inneren noch ein Kleinklima bildet.

    Zur Funkwerkantenne:
    Es ist die Kunststoffkappe die Richtung Sendemast ausgerichtet werden muss! Die Aluplatte, aus der auch die BNC-Buchsen rausschauen, ist der Reflektor und somit die Rückseite. Vielleicht fängst du ja ein Signal von einem anderen Mast ein als du denkst...

    Viel Erfolg und Grüße
    Ospel

    Ach ja, hier noch der Link zur Bedienungsanleitung der Antenne

    ...und natürlich der Befestigungswikel zum Ausdrucken....;o))

    winkel.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2013
  3. Jonija

    Jonija New Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke dir für die Antworten

    mir schwant böses.So bleiben soll das definitiv nicht.
    Hmm,wir haben geschätzte 150 Meter weiter vor ein paar Tagen getestet und gemessen.Da dort der Wald weniger stört (6 Meter Länge )
    Dort mit der Kunststoffkappe in Richtung des Funkmastes ausgerichtet bekamen wir ein ähnliches Signalbild wie das oben angegebene.Aber die CellID war identisch!
    Auf unserem Platz habe ich damit in Richtung Funkmast kein Signal reinbekommen.
    Da die nun praktisch in die andere Richtung zeigt muss es der Rückwurf der Funkwellen sein die wir nun bekommen.
    Da es ein Tal ähnlich einem V ist, könnte dies gut möglich sein.
    Ob wir die Antenne evtl. dann 150 Meter weiter aufstellen können wissen wir noch nicht, da müssten wir fragen.
    Lieber wäre es mir da wo sie jetzt steht.

    Bild des Konstruktes kann ich gern noch nachreichen :eek:

    Gruß Jonija
     
  4. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ...ja, das kann schon sein, dass du das Signal über Reflektionen aus der Gegenrichtung einfängst. Dann hast du aber großes Glück, dass du einen Upload zu Stande bekommst (wenn auch einen sehr geringen). Die von dir ausgestrahlten Funksignale müssen ja den gleichen Weg wieder zurück zum Sendemast.

    Wie man das Ganze jetzt noch optimieren könnte? Puhhh schwierig, schwierig -- Da hab ich momentan auch keine zündende Idee...Sorry!
     
  5. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Servus ,

    jetzt will ich doch auch noch mal schnell etwas mitmischen :rolleyes:

    die FWD ist bestimmt keine schlechte Antenne sei mal allen voran angemerkt !

    Ich kenn da eine ähnliche Problematik in der Nähe von mir --> Lain am See
    http://www.loanerland.de/

    Auch ein Talkessel, mit einigen Holzhäusern in Hanglage und einem Campingplatz am See unten , wunderschön in einem Talkessel :cool: eigentlich ideal zum ausspannen da unten und dann braucht man auch kein Internet :D Doch diese Holzhäuser sind feste Erstwohnsitze!

    Vom Empfang her ist es auch das gleiche und Reflexionen gibt es ausreichend :cool:

    Antennen sind folgende zu finden:

    im oberen Bereich der Hanglage FWD , Yagi und Panel mit 14dbi
    im mittleren Bereich der Hanglage Yagis und Panel
    im unteren Bereich Yagi mit 16,5db Verstärkung und 1,70m Länge

    Wenn jetzt eine FWD mit 8db Verstärkung im oberen Bereich finde und im unteren Bereich eigentlich nur noch Antennen mit doppelt so viel Schmackes auch mit einer Entfernung von ca. 6,5km zur Basisstation würde ich doch mal anraten, kauf dir eine stärkere Antenne bei Amazon , probier diese aus und wenn die nix bringt machst du von deinem zweiwöchigen Rückgaberecht gebrauch!

    Zum Aufbau würde ich aber dann doch mal anraten die Antenne so hoch wie möglich zu platzieren , aber das Kabel so kurz wie nur möglich zu halten. Lieber den Router etwas mehr in die Höhe bringen. Ein Türkenkoffer als zu Hause für einen Router würde ich auch nicht wirklich anraten , da schon eher wie Ospel meinte eine Tuppa-Box (muß ja nicht original Tuppa sein ) etwas umbasteln!

    Gruß

    Franz
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2013
  6. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Ja Franz, in diese Richtung hab ich auch schon mal kurz gedacht. Wenn man aber "nur" von Reflektionen lebt bin ich mir nicht ganz sicher, ob sich der kleinere Öffnungswinkel einer Yagi nicht negativ auswirkt...:confused:

    @Jonija
    ...aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

    VG
    Ospel
     
  7. Jonija

    Jonija New Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die vielen Infos :)
    ein Bild der Örtlichkeiten :
    https://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=en&geocode=&abauth=51e002cc6hduW3KcOQv7M_N8aNTbSfHxrtc&authuser=0&q=Seeuferweg,+Kell+am+See&aq=0&oq=seeuferweg+Kell+am+See&vps=4&jsv=460c&sll=49.639941,6.804314&sspn=0.007017,0.021007&vpsrc=6&t=h&num=10
    Der Mast ist 10,5 km und nicht 6,5 km entfernt.Da der nähere Vodafone Mast gar nicht ging habe ich ja jetzt auch eine Congstar Sim, also Telekom Mast gebunden.
    Das längere Kabel mit 6meter hatte ich ja schon vor Anfrage hier bestellt. Evtl. kommen wir damit doch noch ein-zwei Meter höher und geht dann doch per direkter Verbindung*hoff*
    Wenn das keine relativ stabile Verbindung bringt werde ich es mit kürzerem Kabel und einer Tuppabox versuchen :rolleyes:.
    (wobei dies ja in jedem Fall gehen müsste, da es ja jetzt auch geht)

    Wenn das bei schlechterem Wetter nix mehr bringt würde wohl die Lösung die Antenne ganz außen am Platz wo kaum noch Wald stört am besten funktionieren.
    Jetzt wieder alles umzuschmeißen und eine neue Antenne zu versuchen will ich eigentlich nicht wenn es auch so geht, das tut es ja.
    Muss mal paar Mal drüber schlafen und probieren.Andere Antenne kann ich später ja immer noch versuchen, nachdem wir Erfahrungen im Winter gesammelt haben.

    Melde mich demnächst mit Bild und Info wie es ist.

    Schönen Gruß
    Jonija
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2013
  8. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Admins: Dürfen Google Maps Bilder hier rein? War da nicht was?
     
  9. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo AKoch,
    also als Bild direkt nicht nein. Wie im vorhergehenden Thread als Textlink das müsste eigentlich gehen, da seh ich keine Probleme.
    Deine Frage bezog sich doch auf den Link oder?

    Viele Grüsse
    Sebastian
     
  10. Waldgeist

    Waldgeist Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Friedland Ot Chossewitz/Nl
    Es werden doch auch keine Urheberrechte verletzt. Es ist doch eindeutig zu sehen, wer der Urheber ist. Oder irre ich da?
     
  11. lteinteressent

    lteinteressent New Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube nicht, dass es reicht, dass man den Urheber sieht, um nicht gegen das Urheberrecht zu verstoßen.
    Man braucht auch dessen Genehmigung soweit ich weiß.
     
  12. Waldgeist

    Waldgeist Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Friedland Ot Chossewitz/Nl
    Na ich weiß das nicht. Nur Maps ist doch eh öffentlich. Und es stimmt auf alle Fälle was Sebastian schreibt. Verlinken ist nicht verboten.
     
  13. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.303
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    IMHO kann ich sämtliche links auf meiner Seite veröffentlichen, solange ich mich davon distanziere.
     
  14. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Jaja. Wollte nur nicht das ihr da einen auf den Deckel bekommt.
    Ich habe da sowieso kein Problem.
     
  15. Benino69

    Benino69 New Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nimm doch einfach die Karte von openstreetmap...
     

Diese Seite empfehlen