Welcher LTE Router / Router mit Stick für stationäre Installation in Italien

Dieses Thema im Forum "Modems & Router (stationär)" wurde erstellt von Phunk80, 26. März 2018.

  1. Phunk80

    Phunk80 New Member

    Registriert seit:
    26. März 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Liebes Forum,

    ich bin ganz neue hier und über eine Google Suche hier gelandet. Über Hilfe würde ich mich sehr freuen.

    Für eine Wohnung in Italien, die wir uns ein paar Mal im Jahr mit versch. Parteien teilen, suchen wir eine stationäre Möglichkeit über LTE ins Internet zu kommen.
    Schön wäre es sich einfach in "WLAN" einzuloggen und gut ist. Das über einen entsprechenden LTE Router, der mit einer SIM-Karte gefüttert wird (TIM, VODAFONE IT).

    Die Wohnung geht über 2 Etagen und ist recht verwinkelt. Ein Gerät mit entsprechender Sendeleistung innen (habe hier nat. gute Erfahrungen mit den Fritzboxen gemacht) , das "einfach" zu administrieren ist (habe ebenfalls gute Erfahrungen mit den Fritzboxen gemacht) wäre nat. toll. Außerdem ist die Mobilfunkverbindung auf der Terasse schon besser als drinnen, d.h. die Möglichkeit eine externe Antenne anzuschließen wollen wir evtl. in Erwägung ziehen.

    Nun habe ich etwas recherchiert und gesehen, dass das derzeit aktuelle AVM Modell 6890 mit 350 Euro relativ teuer ist. Wenn dann noch eine Außenantenne dazu kommt, etc. dann sind wir schnell bei 500 Euro. Klar, wenn das alternativlos ist, möchte ich mich nicht sperren. Nur muss das sein? Da habe ich wenig Erfahrung.

    Daher die Frage, ob

    1. ihr evtl. eine Alternativlösung hättet, die die Vorraussetzungen erfüllt und gescheite Qualität bietet, zumal die DSL Funktionalität nicht gebraucht wird. (Huawei, etc.)
    2. Geht evtl. auch eine 6840, die ich vielleicht gebraucht bekommen könnte? Oder sieht es hier mit der Firmware dann bald schlecht aus (falls das überhaupt wichtig ist in dem Fall)
    3. Oder eine Fritzbox ohne LTE Modem an die ich einen Surfstick anschließen kann? Funktioniert das problemlos?


    Vielen Dank für die Hilfe
    Beste Grüße
    Alex
     
  2. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    110
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Alex,
    willkommen!

    Ja die FritzBox 6890 ist schon alles, nur kein Schnäppchen.
    Als Alternativlösung würde ich dir folgende zwei empfehlen. Einmal die etwas ältere 6820. Die kann man mit Ospels Kit so umbauen, dass man externe Antennen anschließen kann.
    Wenn du nicht basteln willst - ich hab die Tage hier einen B525 von Huawei gestestet (via O2 Homespot). Das Teil bekommt man in weis für um die 100-120 Euro.
    Externe Antennenanschluss (SMA) vorhanden, leicht zu bedienen und alle Empfangsparamter auslesebar (siehe Test - bezieht sich größtenteils auf den Router).
    Auch in Punkto Empfang konnte er sich teils sogar positiv von der 6890 absetzen! Echt nicht verkehrt. Allemal billiger und effektiver also.

    Eine 6840 würde natürlich auch gehen. Aber - weist du welche Frequenzen dort genutzt werden von TIM und Vodafone IT?
    Weil die unterstüzt nur LTE bei 800 und 2600 MHz...
    Die Firmware wird sicher noch ein paar Jahre mit geupdated, dass sollte nicht das Problem sein.

    Stick ginge auch, aber hier ist der Empfang natürlich sehr begrenzt - sprich du braucht schon gute Bedingungen.

    Viele Grüsse
    Der Mod
     
  3. Phunk80

    Phunk80 New Member

    Registriert seit:
    26. März 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Mod,

    vielen Dank für Deine Antwort und die Hilfe.
    Basteln tue ich natürlich immer gerne, momentan aber an so vielen Dingen, dass ich ungern noch den Router umbauen möchte - wenn ich für Geld auch einen bekomme, an dem bereits Anschlüsse für externe Antennen vorhanden sind.
    Der B525 ist ein guter Tipp. Den Test habe ich mir gerade ein mal durchgelesen, hört sich sehr gut an. Da ein Kriterium für uns auch maximal starkes WLAN ist (wg. Verschachtelung der Wohnung) muss ich das evtl. einfach mal ausprobieren.

    Die LTE Frequenzen in Italien sind 800, 1800 und 2600 MhZ für die TIM, und 800 sowie 1800 MhZ für Vodafone. https://www.frequencycheck.com/countries/italy. Das sollte also funktionieren. Ich habe auch gelesen, dass es eine überarbeitete Version der 6840 gibt, die das 1800er Band beherscht. Ist das denn richtig?

    Welche Frequenz dann konkret am jeweiligen Masten anliegt und wie stark ist, weiß ich nat. nicht... das wäre aber auch für die Außenantenne wichtig so weit ich das verstanden habe.

    Viele Grüße
    Alex
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2018
  4. Peuli

    Peuli Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo

    Ich habe meine 6840 im Jahr 2013 gekauft, die kann schon drei Bänder inkl. 1800MHz.

    Die ersten Modelle konnten nur zwei Bänder.

    Was Deinen Router angeht, schau doch mal unter B2000 (Vodafone) oder Speedport LTE2 (Telekom) bei Ebay,
    (sind beide Baugleich und lassen sich auf die jeweilige andere Software umflashen.)
    Soweit ich weiß, müssten die auch alles können, was Du benötigst, und kosten etwa 30-50 Euro.

    Viel Glück
    Peuli
     
  5. Phunk80

    Phunk80 New Member

    Registriert seit:
    26. März 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Lieben Dank. Ich habe jetzt gerade einen guten Deal für eine 6840 V2 gemacht, die alle Bänder kann.
    Jetzt muss ich noch herausfinden welche Außenantenne wohl die größten Mehrwert bietet. Allband oder ein spezielles?
    Da bin ich noch nicht sicher, wie ich das angehe ...
     
  6. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    110
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    OK, da du nun eine Fritzbox hast, schau erstmal was bei dir ohne Antenne ankommt.
    Es gibt im Menü auch eine Liste die dir anzeigt, welcher Provider vor Ort mit welchem Band funkt und gerade erreichbar ist (ohne Antenne).
    Das sieht dann z.B. so aus:

    baender-fb.jpg


    Der Plan wäre dann vereinfacht gesagt: Pick dir das stärkste raus, kauf eine Antenne speziell für dieses Band und richte sie aus.
    Ich denke mal du willst nicht auf Teufel komm raus jedes MBit rausquetschen?

    Sollte der Empfang aber bereits in allen Bereichen schon ohne so halbwegs passen, täte es auch eine Multi-Bandantenne - sprich für alle Bänder.
    Wenn es soweit ist, kannst du ja gerne nochmal auf uns zukommen :)
     

Diese Seite empfehlen