Weblogger einer PV Anlage an das Internet anbinden über SIM Karte

Dieses Thema im Forum "Netzwerk & Co" wurde erstellt von Deutzbär, 28. Oktober 2016.

  1. Deutzbär

    Deutzbär New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo liebes LTE-Forum.

    Nach einigem Mitlesen habe ich mich heute entschlossen, hier anzumelden, da ich mit meinem Anliegen nicht so richtig weiter komme.
    Ich bin 50 jahre alt (oder jung), mit PC und Smartphone leider nicht sonderlich bewandert. Darum schreibe ich heute hier mal ins Forum.

    Ich habe folgendes Problem:

    Ich betreibe eine Photovoltaikanlage, welche mittels Weblogger an das Internet angebunden war. Somit konnte man online immer die aktuellen Werte abfragen und (war mir sehr wichtig ist) wurde per Mail darauf hingewiesen, dass die Anlage eine Störung hat und keinen Strom produziert. Nun ist die Anlage auf dem Haus meiner "lieben" Verwandschaft, welche das Haus gehört. Ich Trottel wohnte darin und renovierte es in der Illusion, dass man harmonisch unter einem Dach leben könnte. Aber als ich mit der Renoviererei fertig war, zeigte man mir sehr schnell, dass man doch lieber allein bleiben will. Ob sich diese Termine nur aus reinem Zufall überschnitten, kann sich jeder selbst Gedankgen machen.

    Ich wohnte dort über 16 Jahre und habe dann auch vor 4 Jahren eine PV Anlage auf das Dach montieren lassen. Nun kam es Anfang diesen Jahres zum großen Knall. Ich "durfte" ausziehen (weitere Details erspare ich Euch, sonst wird es hier zu lang) und vor zwei Monaten wurde dort auch noch der komplette T-online Anschluss gekündigt (welchen ja ich die ganzen Jahre zahlte, aber meine liebe Verwandschaft ist finanziell nicht so rosig gebettet).

    Seitdem habe ich keinen Online Zugriff mehr auf den Weblogger meiner PV Anlage. Es wäre auch nicht sooooo schlimm, aber der Supergau wäre der, dass die Anlage keinen Strom mehr produziert und ich das erst beim nächsten Zählerablesetermin (jährlich) mitbekomme.

    Ein Bekannter von mir (eigentlich ein Technik und Internet Fuchs) empfahl mir, einen Router mit einem UMTS Stick an den Weblogger anzuschließen. Gesagt getan, er verkaufte mir einen gebrauchten TP Link Router mit USB Anschluss, ich schoss in der Bucht einen UMTS Stick und legte mir über Mobilcom Debitel eine O2 LTE SIM Karte zu.

    Ich das Ganze dann erstmal daheim ausprobiert und nach langem Rumprobieren habe ich den Router dann tatsächlich mal zum Laufen gekriegt. Ich bin dann mit dem ganzen Zeugs zu meiner PV Anlage und versucht, den Router dort zum Laufen zu bringen.

    Ergebnis: Der Router lässt ab und zu die LTE Verbindung abreißen und wenn dies passiert, muss man den UMTS Stick mehrmals rausziehen und wieder rein stecken und irgendwann ist der Router wieder online. Kurzum, die ganze Sache funktioniert nicht wirklich richtig und da ich auch weiter weg wohne, komme ich nicht so schnell da vorbei um das wieder zu richten. Zumal ich (verständlicherweise) auch nur sehr ungern dieses Haus betrete, denn wenn ich diese Person zu Gesicht bekomme, muss ich immer an mittelalterliche Folterwerkzeuge denken. Zufall??? Wer weiß....


    Nun die Frage hier: Habt ihr Profis für mich eine Lösung, eine Idee oder Ansatz, wie ich irgend einen Router mit dieser O2 SIM Karte dauerhaft am I-Netz halten kann? Ich habe hier im Forum mal was über diese LTE Fritz!Box´en gelesen, funktionieren die? Also ich meine damit: SIM Karte rein, Router konfigurieren, Router an meine PV Anlage mittels LAN Kabel anschließen und der Router verbindet den Weblogger zuverlässig mit dem I-Net. Und selbst nach einem Stromausfall oder Verbindungsstörung stellt der Router selbständig eine Internet Verbindung wieder her.

    Ich hoffe, ich habe hier jetzt nicht zu viele blöde Fragen gestellt, aber leider bin ich, wie bereits erwähnt, nicht der "Hellste", was PC, Netzwerk und LTE betrifft. Ich habe auch schon die Foren hier durchforstet, aber leider fehlt mir da das Grundwissen, ich verstehe bei den meisten Beiträgen nicht viel.

    Und sollte dieser Beitrag hier falsch postiert sein, dann bitte in das richtige Unterforum einstellen.


    Ich danke Euch Allen schon mal für das Lesen meines Geschreibsels.

    MfG

    Deutzbär
     
  2. bill_lee

    bill_lee Member

    Registriert seit:
    1. August 2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,

    es gibt ja verschiedenste LTE Router, die auch hier im Forum beatmet werden, zB FritzBox 6840, 6842 etc. Du schreibst, du willst mit o2 ins LTE Netz. Voraussetzung dafür wäre schon mal, dass du an der PV Anlage ein stabiles o2 Netz hast. Alle Provider haben Netzabdeckungskarten um das zu überprüfen. Ich nehme an du hast einen SolarLog (?) so wie ich. Das SolarLog hat einen LAN Port den du mit dem LTE Router verbindest. In den Router kommt die SIM Karte und der Router hält dann den ganzen Tag die LTE Verbindung, ausreichenden LTE Empfang vorausgesetzt. Die Netzwerkeinstellungen des Solarlog lässt du dir per DHCP von der Fritzbox zuweisen. Dann sollte es gehen.

    LTE halte ich für die paar SolarLog Daten allerdings für überdimensioniert. Eine UMTS Verbindung, ggf. sogar Edge ist ausreichend. Vielleicht solltest du eher nach einem billigen UMTS Router gucken. Eine UMTS SIM Karte mit 1GB pro Monat sollte für dein Solarlog ausreichen und das ist vermutlich billiger als LTE. Ich muss aber gestehen dass ich mich bei o2 nicht so gut auskenne.

    Gruß
    bill_lee
     
  3. Deutzbär

    Deutzbär New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo bill_lee,

    und Danke für die Antwort. Das O2 Netz hat bei meiner PV Anlage einen guten Empfang, daran sollte es nicht scheitern. Bei meiner PV ist ein Web´log eingebaut. Keine Ahnung, was oder wer dahinter steckt. Als Servicepartner ist da Meteocontrol hinterlegt. Einen LAN Port hat der auch (klar, muss ja, der war ja vorher auch an meinem alten DSL Router dran) Und LTE? Ich hab mir halt im Übereifer eine O2 SIM Karte gekauft für 9,95 pro Monat. Die will ich halt auch benutzen, sonst wäre das Geld auch zum Fenster raus geschmissen. Ich hab jetzt mal in der Bucht einen Händler angeschrieben, der generalüberholte Telekom LTE Router anbietet. Das Ding ist ein Telekom Speedport LTE, soll aber ein Huawei B593 sein. Dem hab ich mein Anliegen geschildert mit genau der Vorgabe, dass der Router nach Netzausfall (sowohl elektrisch als auch I-Net Verbindung) selbständig wieder hochfährt und sendebereit ist.

    Mal schauen, was der schreibt. Ich werde berichten.....

    Gruß vom Deutzbär
     
  4. bill_lee

    bill_lee Member

    Registriert seit:
    1. August 2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wenn du das Problem hast, das du nicht immer an den Router rankommst und das LTE Netz manchmal weg ist würde ich dir empfehlen, den Router mit ner Schaltuhr 1x pro Tag aus und wieder einzuschalten. Es kann gelegentlich vorkommen, dass der Router es eben nicht hinkriegt sich neu einzuloggen und dann "festhängt". Mit der Schaltuhr bootet der Router komplett neu und loggt sich sauber ins Netz ein. So kannst du sicherstellen, dass der. Router spätestens am nächsten Tag wieder läuft und dein Weblogger wieder Daten senden kann.
     
  5. Deutzbär

    Deutzbär New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, das Problem ist, dass sich der Router nicht aufhängt, sondern dass der Router bei einem Neustart (frisch einschalten, nach Stromausfall, Verbindungsunterbrechung) sich eben NICHT automatisch in das O2 Netz einwählt. Es kommt eben keine Internetverbindung zustande. Der Router, den ich jetzt ausprobiert hatte, hat sich eben nicht selbst gebootet. Klar, technisch funktionierte die Kiste schon, aber es kam eben kein Zusammenspiel zwischen dem Router und dem eingesteckten UMTS Stick zustande. Ich hoffe, dass ein Router mit integriertem SIM Slot das hinkriegt.
     
  6. bill_lee

    bill_lee Member

    Registriert seit:
    1. August 2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das hatte ich verstanden. Was ich meinte ist dass auch ein LTE Router sich mal aufhängt. Dann hilft aus/einschalten und die Verbindung steht wieder, zumindest so lange das Netz selbst nicht das Problem ist. Deswegen die Schaltuhr, wenn man selber länger nicht da ist um das Teil aus/einzuschalten
     
  7. Deutzbär

    Deutzbär New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ah, ok!! Danke, das werde ich in meine Überlegung einbeziehen. Aber erst mal abwarten, was mir der Ebay Händler schreibt.
     
  8. SAT-Fan

    SAT-Fan Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    bei Hollfeld
    Hallo,

    evtl. auch mal auf der Netzabdeckungskarte von O2 schauen welche Netzformen ( GSM, UMTS und LTE) wirklich gut ankommen an dem Standort
    und auch der Aufstellungsort des Routers ist wichtig - wenn dieser im Keller ist oder in einem Metallschrank kann es auch zu Störungen kommen.

    Gruß
    SAT-Fan
     
  9. Deutzbär

    Deutzbär New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke!! Werde ich berücksichtigen!
     
  10. Deutzbär

    Deutzbär New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sodele,

    ich war die letzten Tage noch virtuell unterwegs und mich über LTE Router einlesen. In Ebay habe ich dann einen gebrauchten LTE Router "Telekom Speedport" geschossen für 37,90. Ich hatte ein Umtauschrecht drauf, also keinerlei Risiko. Und was soll ich sagen???? Funktioniert!!!! Ich setzte die SIM Karte rein (brauchte allerdings noch einen Adapter, da ich die SIM auf Micro rausgebrochen hatte und der Router Mini-Größe wollte), schaltete den Router ein, stellte mich schon auf stundenlanges Einstellen und Rumprobieren ein, ABER NIX!!!! Nach 30 Sekunden war der Router im Internet. Auch mehrere Versuche mittels Router aus- und einschalten, jedesmal ging der Router von alleine ins Netz. Sehr schön. Heute hatte ich den Router dann an meiner PV Anlage angeschlossen. Internet habe ich jetzt, aber nun macht der Web-logger Spirenzchen.
    Vermutlich ist die CF-Speicherkarte des Web-loggers hinüber. Aber das bekomme ich auch noch in den Griff.

    Freundlichen Gruß in die Runde

    Deutzbär
     

Diese Seite empfehlen