3G downstream, 4G upstream?

Dieses Thema im Forum "LTE Speed & Speedtests" wurde erstellt von E.Lefant, 29. September 2019.

  1. E.Lefant

    E.Lefant New Member

    Registriert seit:
    29. September 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Das zu geringe Datenvolumen (12 GB/Monat) des Tarifs vodafone DataGoL trieb mich zu O2 mit 60 GB im Tarif O2 Free L Boost, aber die Langsamkeit der Übertragung brachte mich zur Verzweiflung. Wie von Vielen in diesem Forum beschrieben, ist im LTE-Modus der Download langsamer als der Upload. Ich entdeckte dann, dass ich beim Umschalten des Modems (Huawei Mobile WiFi) auf 3G höhere Download-Geschwindigkeiten erziele, allerdings ist dann der Upload langsamer als bei LTE.
    Inzwischen ist mir aus den Forums-Beiträgen klar, dass die Ursache in der Überlastung der LTE-Netze liegt. Da von den Smartphones wenig hochgeladen wird, ist nur der Download von der Überlastung betroffen. Da nicht mehr Viele mit 3G unterwegs sind, bietet 3G eine nette Nische im Download. Die upload-Geschwindigkeit ist bei 3G dagegen durch den Übertragungsstandard begrenzt.
    Ideal wäre daher: 3G im Download, LTE im upload, jedenfalls wenn es um größere Datenmengen geht. Das Umschalten des Mobile-WiFi-Modems geht jedoch sehr langsam (rätselhaft, wo es doch direkt am Rechner hängt, aber das ist bei allen Modems so).
    Kennt jemand ein Gerät, das automatisch download und upload trennt und über zwei Kanäle mit jeweils konfigurierbarem Übertragungsstandard schickt? Wenn nicht anders möglich, dann mit zwei SIM's, notfalls auch von verschiedenen Anbietern.
     

Diese Seite empfehlen