Anschaffung einer externen Antenne sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Empfang" wurde erstellt von Picken, 7. März 2021.

  1. Picken

    Picken New Member

    Registriert seit:
    7. März 2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo liebe Community,

    ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen:

    Wir sind zu Monatsbeginn aus der Stadt aufs Land gezogen. Da lediglich die Telekom einen DSL-Anschluss von 6 mbit/s anbieten konnte, haben wir uns dazu entschlossen, auf LTE umzusteigen. Da ich an der neuen Wohnanschrift mit meinem Mobiltelefon sehr guten o2-Empfang habe und laut telefonischer Auskunft 50 mbit/s möglich seien, haben wir uns für den o2 Homespot M Tarif entschieden.

    Aufgrund vieler Berichte habe ich mir in Eigenregie den Huawei B528s-23a LTE-Router besorgt. Die Installation verlief absolut problemlos. Die Signalstärke wird mit 4/5 Balkon im Routermenü angezeigt. Beim Speedtest dann das ernüchternde Ergebnis: ca. 7 mbit/s.

    Daraufhin habe ich mich hier im Forum eingelesen und mich ein bisschen durchgeklickt. Gemäß cellmapper.net gibt es hier in der Ecke nur eine Funkzelle, auf welche unser Router zugreifen kann.

    Ich habe entsprechende Bilder beigefügt (unseren Wohnort habe ich rot markiert).

    Meine Frage ist nun: Würde eine externe Antenne aufgrund der bestehenden Werte die Geschwindigkeit spürbar verändern? Oder wäre eine Anschaffung Geldverschwendung?

    Beste Grüße und einen schönen Abend!
    Picken

    Daten LTE Router.PNG

    InkedFunkzelle 1_LI.jpg

    InkedFunkzelle 2_LI.jpg
     
  2. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
    Die angezeigten Werte sind schlecht, da könnte eine externe Antenne oder eine andere Positionierung des Routers was bringen.
    Wenn allerdings die Funkzelle überlastet ist, dann bringt das wenig Verbesserung.
    Die Auskunft von O2 mit 50mbit sind vermutlich das theoretisch und technisch mögliche dort. Die Hotline-Mitarbeiter haben oft keine Ahnung von LTE und den Besonderheiten der Funktechnik.

    Die Entfernung zum Mast wäre noch interessant.

    Falls Telekom-LTE möglich wäre, könnte der Tarif MagentaZuhause S Hybrid das Telekom-DSL noch deutlich beschleunigen.
     
  3. Picken

    Picken New Member

    Registriert seit:
    7. März 2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hey, danke dir für die Antwort!

    Luftlinie sind es laut Google Maps 3.65 km...

    Telekom ist nicht mehr möglich, da der o2 Vertrag bereits läuft.

    Denkst du denn, dass es signifikant etwas ändert? Für 2 bis 3 mbit mehr würde dich die Anschaffung ja eher nicht lohnen..
     
  4. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.403
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    ich bin im Moment verwundert ueber die vage Aussage von Forenmember @72157 .............nur etwas geschrieben ohne zu gucken was cellmapper hergibt?!?!?!?

    Fakt ist, dass die in deinem Foto gezeigte Cell-ID 43678209 gleich eNB ID 170618 ist. Und mit der bist du Verbunden! Und nicht wie von dir angenommen eNB ID 177709?

    Ich habe ueber das letzte Wochenende selbst leidvoll diverse Tests gemacht. Da nicht alles so funtzt in der letzten Zeit wie es sollte.

    An deiner Stelle wuerde ich mir ueber den Versandhandel (Widerrufsrecht) die Fritzbox 6850 holen. Bei der kannst du das Band 1 "festnageln". Und dann teste, was rauskommt via eNB 177709.

    Edit:
    ja, deine Empfangswerte sind absolut bescheiden. Zum Testen so hoch wie moeglich rauf ins Haus. Da koennen 1-2-3 Meter Hoehendifferenz viel ausmachen ;-). Ansonsten gilt bei Funk, wenn man optimalen Empfang haben will: testen - testen - testen. Auch das hier https://www.o2online.de/service/netzstoerung/ kann ggf. hilfreich sein!

    btw: guck mal deinen RSRP an und dann hier https://www.lte-anbieter.info/techn...r Wertebereich des RSRP liegt,-50 bis -70 dBm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2021
  5. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.403
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    bei bekannter Ueberlastsituation steht die vorhin verlinkte site zur Netzstoerung auf orange.

    Das war hier in der Nachbarstadt mit 40T EW fuer gut 15 Monate der Fall! Datendurchsatz 1 bis 5 Mbit/s. Dann langsam neue B20 (und vor allem) + B1 + B3 Baender. Wenn auch nur ganze zwei. Laecherlich und langsam!
     
  6. Logoot

    Logoot Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2021
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8

    Vielleicht ist deine Funkzelle nur mit 5 % Bandbreite und auf 800 MHZ Begrenzt , wenn das dann stark besucht wird , wird das langsam .
    Mach am Besten mal einen Speed Test Nachts um 1 Uhr ob es dann besser wird .

    Mal mit dem Provider sprechen ... in den Fall O2

    Spaßeshalber kannste ja mal versuchen auf UMTS HSDPA+ umzustellen
    wie hoch da der Speed noch ist ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2021

Diese Seite empfehlen