Bitte helft mir Ihr LTE Götter

Dieses Thema im Forum "LTE Verfügbarkeit" wurde erstellt von Morimoto, 4. August 2020.

  1. Morimoto

    Morimoto Guest

    Hi Zusammen,

    @Moderation; Gerne verschieben falls falscher Thread

    Also folgendes ist geschehen; Ich bin auf einen Bauernhof gezogen (yay), es waren vom Makler Leitung und mind. 50mbit down angepriesen worden. Leider gelogen (nay). Es gibt kein stabiles Kabel (Kupfer, Ram erst recht kein Glasfaser). Also wurde LTE meine Alternative.

    Ich habe viel Recherche betrieben. Auf Cellmapper den Standort untersucht. Unterschiedliche Provider vor Ort getestet. Aber irgendwie komme ich zu keiner Entscheidung. Bei O² und Vodafone schwanken die Werte sehr stark (Zwischen 1Mbit und 170Mbit), Telekom hat zwischendurch totale Nullversorgung. Nun denke ich, dass dies möglicherweise auch an den Prepaid Datentarifen liegt, welche Ich für den Test genutzt habe und da ich teilweise mit stationären Routern vergleiche kein sinnvolles Ergebnis herauskommt.

    Nun das Ding; Die ist meine Location: 50.802677, 6.082498
    eNB ID 207905 - LTE liegt hinter einem Hügel. eNB ID 45745 - LTE liegt bergab.
    Wie wähle ich Provider, Router und Antenne am sinnvollsten aus?

    Mein Anspruch ist niedrige Latenz (Gaming und Arbeit via VPN), >50Mbit, und möglichst hohe Stabilität (geringer Package loss, Abbruch etc.)

    Monatl. Budget 40-55€, Router + Antenne ca. 200€

    Can anyone help? Plz.
     
  2. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    was sagt die Verfuegbarkeitsabfrage bei O2 Homespot? Wenn verfuegbar, dann buchen und bei nichtgefallen widerrufen. Oder vorher ggf. Freenet Funk holen und ausgiebig testen. TIPP: Lass auf jeden Fall die Finder vom O2 Askey Router und hol dir kompatible Hardware zur O2 Homespot-Karte.

    Wenn du in Aachen wohnst, dann hast du ja grandiose Voraussetzungen fuer CA bei O2, so wie ich das sehe.
     
  3. Morimoto

    Morimoto Guest

    Danke für deine Antwort nota,

    bisher waren die Ergebnisse mit O² mit Abstand am schlechtesten. Welchen Router würdest du für O² empfehlen? Was bedeutet CA? :D

    gruß
     
  4. wirelessfriend

    wirelessfriend Member

    Registriert seit:
    14. April 2016
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    also wenn ich mir Cellmapper so ansehe, dann wäre bei Mobilfunk Vodafone noch die bessere Variante. Bei O2 sind alle Stationen gleich weit weg.. . Telekom scheint auch ein Funkloch zu haben. Vodafone von der eNB ID 45745 - hat 800MHz, gute Grundversorgung, 2600MHz - der Kapazitäts-Layer. Eine Außenantenne breitbandig (die also 800..2700MHz kann) und ein Router, der mit Außenantennen umgehen kann. Der Gigacube von Vodafone hat meines Erachtens Problem mit Außenantennen (zumindest der B528, bei dem geht es mit Antennen nicht besser). Falls der Tarif passt, die Karte in einen anderen Router stecken und den B528 in der Bucht verscherbeln. Wenn der B528 ohne Antennen beide Bänder empfängt - um so besser - Aufstellung so hoch wie möglich Richtung SO.
    Wäre schön, wenn Du getestetes Gerät, RSRQ und RSRP hier posten würdest - zur Abschätzung, WIE gut eine Antenne sein müßte... . Wenn Du nicht weißt, wie Du die Werte herausbekommst - hier fragen.
     
  5. hocker

    hocker New Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Folgende Fragen sind zu beantworten:

    - Entfernungen
    - Signalwerte, entscheidend ist am Ende der SINR
    - Wie oft springt der Router zwischen den Zellen und Bändern? >> Deswegen wohl zwischen 1-170Mbit

    Mit pech brauchste einen Router mit Cell-Lock mir fallen da 2 LTE Kartenhersteller ein die das machen. Mikrotik und Quectel. Entwerder nimmst direkt Mikrotik Hardware oder ein Board mit Opemwrt, beides einiges an Einarbeitung.

    Falls du O2 nutzen willst, ich hab noch ein MD O2 unlimited der bis 4.7.2021 läuft den ich abtreten will. Vielleicht ne Variante um bei nicht gefallen nicht ewig an O2 gebunden zu sein.
     
  6. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.122
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
  7. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    lies mal in Ruhe:
    https://hilfe.o2online.de/o2-homesp.../homespot-firmware-bug-und-wunschliste-515000

    https://hilfe.o2online.de/o2-homesp...s-neue-firmware-update-ist-hier-update-535313

    ich hab das Miststueck schon vor laengerer Zeit rausgeschissen, da mein Hauptproblem darin bestand, dass Geraete nicht online kamen bzw. mittels DHCP Problem gekickt wurden.

    Die Loesung hier hatte auch nicht geholfen https://hilfe.o2online.de/o2-homesp...dung-geht-nicht-weiterer-kunde-loesung-508375
     
  8. Morimoto

    Morimoto Guest

    Dank euch allen für eure Hilfe. Vodafone ist erstmal bestellt. Ich hab auch die SO Antenne als beste Variante gewählt. Hier wurde schon von cell-lock gesprochen. Gibt es eine Möglichkeit mich auf eine bestimmte Antenne ‚einzuschiessen‘? Hier besteht direkter sichtkontakt und ich befinde mich genau an einer 2000mhz cellgrenze.
     

Diese Seite empfehlen