DBPO fähig? Neuigkeiten unserer Gemeinde

Dieses Thema im Forum "Deutsche Telekom" wurde erstellt von Billy75, 19. Dezember 2011.

  1. Billy75

    Billy75 New Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Fans,

    Hab mal folgende Info unserer "Dorfhomepage" kopiert und poste sie mal hier, kann eigentlich nicht viel daraus ziehen, was ist ein DBPO fähiger Router? Mein bereits geordertes HSPA wird am 23. 12. freigeschaltet, glaubt Ihr, daß das damit gemeint ist???

    Liebe Grüße Bobbes

    •Trauerspiel „DSL Versorgung Geiselberg" schnelleres Internet in Geiselberg - aktuelle Infos 8.12.2011
    Auf entsprechende Anfrage teilt die Firma Telekom mit, dass sich die Verbesserung der DSL-Versorgung in Geiselberg weiter verzögert. Hiernach ist mit der Bebuchbarkeit Anfang bis Mitte Januar 2012 zu rechnen.

    Die „Ereignisse" der letzten Wochen sollten Ihnen allerdings nicht vorenthalten bleiben: Am Donnerstag dem 01.12.2011 meldeten sich zwei Mitarbeiter einer Firma aus Winnenden, um die Installation der Richtfunkantenne vorzunehmen. Konnten sie aber nicht, weil die Richtfunkantenne noch nicht montiert war, kein Kabel vom Erdboden zum Dach eingezogen war und diese Gegenstände auch nicht vor Ort waren. Besonders gelungen dabei war, die Tatsache, dass den Mitarbeitern der Firma aus Winnenden - von wem auch immer - Arbeitsunterlagen von einer Montage an einen Richtfunkmast (wo auch immer der stehen sollte) an die Hand gegeben wurden. Von der Tatsache, dass die Empfangsantenne sich auf dem Dach des Gemeindehauses befinden sollte, waren die beiden Mitarbeiter überrascht. Unverrichteter Dinge haben sie dann Geiselberg wieder verlassen.

    Die Verbandsgemeinde (Herr Busch) wurde noch am gleichen Tag von dieser Angelegenheit unterrichtet. Das Unternehmen „Telekom" erhielt noch am gleichen Tag die nachfolgende Anfrage:
    „Sehr geehrter Herr Schädler,

    wie ich soeben von Herrn Ortsbürgermeister Spieß informiert wurde, waren heute Morgen zwei Mitarbeiter einer Firma K. aus Winnenden da, um die Installation der Richtfunkantenne vorzunehmen. Konnten sie aber nicht, weil die Richtfunkantenne noch nicht da ist, kein Kabel zum Dach hin eingezogen ist und sie dieses Kabel auch nicht dabei hatten usw.

    Nach deren Arbeitsunterlagen war von einer Montage an einem Richtfunkmast am Ortseingang auszugehen und nicht, dass sich die gesamte Anlage auf unserem Gemeindehaus befindet.

    Ich möchte Sie bitten mir über den Stand des Ausbaus erneut Zwischenbericht zu geben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Andreas Busch"

    Am 06.12.2011 ist folgende Antwort von Herrn Schädler (Telekom) eingegangen:

    „Sehr geehrter Herr Busch,

    entschuldigen sie die etwas verspätete Antwort.

    Die Antenne war bereits geliefert aber noch nicht montiert. Die von Ericson beauftragte Firma hatte falsche Montageunterlagen bekommen.

    Inzwischen wurden zwischen dem Bürgermeister Herrn Spieß und Herrn Hamm von Ericson die Detailabsprachen bezüglich Antennenmontage besprochen. Demnach wird die Firma heute und morgen die Antenne mittels Hubsteiger montieren nachdem sich das Fenster zum Einbringen der Antenne als ungeeignet erwiesen hat. Danach wird von unserer Seite die Systemtechnik in Betrieb genommen, sodass wir davon ausgehen, dass die Verbindung bis zum Ende der Woche steht. Danach erfolgen die Testläufe. Wir hoffen, dass die Bebuchbarkeit Anfang/Mitte Januar 2012 möglich sein wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    Albert Schädler"


    ACHTUNG: bestehende Verträge (gleich welcher Anbieter) werden nicht automatisch auf schnellere DSL-Leistung umgeschaltet, auch wenn man jetzt schon höhere Bandbreiten gebucht hat (bei der autom. Umschaltung gab es früher Probleme). D. h. JEDER EINZELNE muss dies bei seinem Anbieter beantragen bzw. die Verträge ändern. Jeder kann bei seinem bisherigen Anbieter bleiben.

    Es wurde empfohlen, diese Änderung direkt bei Fr. Braun oder Hr. Kattler für die Dt. Telekom zu machen, da diese über das Projekt informiert sind und sofort die Verträge bearbeiten können. In einem T-Punkt kann dies etwas länger dauern. Wer die Kontaktdaten haben möchte, melde sich bitte über bistro@geiselberg.de.
    In diesem Gespräch wird dann auch überprüft, ob der beim einzelnen Anschluß vorhandene Router DBPO fähig ist (dazu bitten den Namen /Typ des Routers bereithalten), damit das schnellere Internet auch genutzt werden kann.

    Leistungen:
    im Bereich der Hauptstraße 5 ca. 16 MBIT
    der am weitest entfernte Punkt hinter dem Sportplatz wird noch mit ca. 6,5 MBIT versorgt

    Entertain-Funktionen werden nur eingeschränkt möglich sein, da die Karten hierfür leider noch nicht ausreichen. Die Verbandsgemeinde hat aber zugesichert, dass das Thema DSL und die bessere Versorgung mit den jetzigen Maßnahmen nicht abgeschlossen sein wird, sondern dass man hier am Ball bleibt und ständig an Verbesserungen arbeiten wird, die im Rahmen der Möglichkeiten durchgeführt werden können.
     
  2. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    DPBO (nicht DBPO) ist eine Technik für DSL-Anschlüsse, sie hat nichts mit Funktechnologien wie HSPA oder LTE zu tun. DPBO ist für Outdoor-DSLAMs vorgeschrieben und dämpft die niedrigeren Frequenzen, damit die neuen, schnellen Anschlüsse in Deinem Ort nicht die alten, langsamen Anschlüsse, die noch über die weiter entfernte Vermittlung geschaltet werden, stören.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2011
  3. Billy75

    Billy75 New Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo wellmann, Danke für die schnelle Antwort! Aber ehrlich gesagt blick ich nicht ganz durch, weil die ja was von Richtfunkmontage auf nem Mast schreiben? Hab ja im Moment noch DSL light (384) und weiß jetzt micht, ob der schneller wird, weil wenn das so wäre, würde ich meinen HSPA Router wieder zurückschicken und das ganze wieder canceln, weil kabelgebundenes DSL wär mir natürlich lieber!
     
  4. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Outdoor-DSLAMs können - genauso wie auch UMTS/LTE-Masten - wahlweise per Glasfaser oder Richtfunk angebunden werden. Bei Euch hat man sich anscheinend für letzteres entschieden. Generell würde ich auch eine solche DSL-Verbindungen LTE/HSPA vorziehen. Sind denn die Outdoor-DSLAMs schon aufgestellt worden bei Euch? Buchbarkeit im Januar, wenn die Arbeiten noch laufen, scheint mir etwas optimistisch.

    Nebenbei ein Zitat von der Telekom-Seite zu Call&Surf via Funk:
    Allerdings kann ich Dir nicht sagen, wie es sich bei einem Wechsel von z.B. HSPA 7,2 Mbit/s auf DSL 6 Mbit/s verhält.
     
  5. Billy75

    Billy75 New Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ha, wohn ja nicht hinter`m Sportplatz ;-) eher Richtung Mast, so in der Mitte, vielleicht werden es ja 10.000 Mbit/s!? Also nochmal für Dummies, der Mast empfängt via Richtfunk ein starkes DSL Signal und gibt es per "Telefonleitung" an die verschiedenen Häuser/Enduser weiter? So hab ich`s verstanden. Besteht hier jetzt noch ein Unterschied ob das Haus per Kupfer oder Glasfaser angebunden ist? Ich weiß, daß wir Glasfaser haben. Werd morgen mal zum Rathaus gehen und den Bürgermeister befragen :) Danke wellmann! Gruß Bobbes
     
  6. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nicht direkt ein "DSL-Signal", aber im Prinzip schon. Über die Richtfunkverbindung wird der Outdoor-DSLAM an das Glasfasernetz der Telekom angebunden, der DSLAM selbst stellt dann das Gegenstück zu den DSL-Modems der Endkunden dar. Die Verbindung vom Outdoor-DSLAM zum Endkunden läuft komplett über Kupfer, mir ist also nicht ganz klar, was Du mit "Ich weiß, daß wir Glasfaser haben" meinst. "DSL 384" über Glasfaser gibt es nicht.
     
  7. Billy75

    Billy75 New Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mein Vermieter hat mir mal bei meinem Einzug vor ca. 13 Jahren erzählt, es würde Glasfaser liegen....
     
  8. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es könnte höchstens sein, daß bei Dir beides liegt, einmal Glasfaser und einmal Kupfer. Teilweise hat die Telekom zusätzlich zur bereits vorhandenen Glasfaser noch einmal Kupfer verlegt, da sich die bisherigen Glasfaser-Netze nicht günstig aufrüsten lassen. Dies ist insbesondere im Osten nicht unüblich. DSL selbst geht aber immer über Kupfer. Siehst Du ja auch am DSL-Modem, welches in der ganz normalen Kupfer-Telefondose steckt.
    Halte ich aber für unwahrscheinlich, daß die Telekom für DSL light extra einen Kupferüberbau durchgeführt hat ohne gleichzeitig Outdoor-DSLAMs aufzustellen. Vermutlich hat Dein Vermieter etwas anderes gemeint oder gelogen, bzw. Du hast etwas mißverstanden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2011
  9. Betamax

    Betamax Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    In deinem Fall ist es zumindest ratsam, noch bis Januar/Februar zu warten. Hört sich an, als würde bei dir ein "normaler" DSL-Ausbau laufen und da würde ich nun wirklich nicht auf DSL via Funk umsteigen, da DSL via Kabel immer deutlich besser ist! Die 2 Monate hälst du bestimmt auch noch durch, es lohnt sich :)
     
  10. Billy75

    Billy75 New Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Betamax,

    Danke für Deine Antworten, auch im anderen Thread! Also, wie Du schon sagtest, ich hab eben bei der Telekom angerufen und münlich den "Funk" Vertrag storniert, was auch bei der netten Dame am Telefon problemlos ging, ich muß halt den Router zurückschicken, aber das ist ja kein Problem. Das schnelle DSL wird wohl Mitte Januar in unserem Ort geschaltet und ich werde dann automatisch auf das schnellere DSL "geschaltet" :) Ach ja, hätt ich das vorher schon gewusst....! ;-)
    Aber jetzt wird ja alles gut und wer wie ich 13 Jahre DSL light hatte, kann jetzt auch noch bis Mitte Januar warten!
    Viele Grüße Bobbes
     

Diese Seite empfehlen