Die selbstgebaute LTE-Antenne – endlich wissen wir was sie wirklich kann!

Dieses Thema im Forum "Bastel-Ecke" wurde erstellt von ospel, 27. Februar 2012.

  1. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.297
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Faehrst du eigentlich ggf. auf zwei Raedern mit Motor durch die Gegend? Und dann das ganze im Idealfall auch noch sportlich?
     
  2. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    drei.jpg

    Nein Nota aber
    Möchte am Dach die Möglichkeit haben mir dir Frequenz auszusuchen und so wenig Antennen wie möglich montieren.
    Die derzeitige Multiband Antenne ist gut habe aber nur auf 1800 vollen Pegel.
    Die 1800er ist stark ausgelastet und ein anderer Provider bietet auch noch 800 MHz an.
    Hab dazu zwei CU-Platinen gekauft, die ich gerne ätzen würde aber richtig
     
  3. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Servus Fritz,

    ich lese ja schon eine ganze Weile im Hintergrund mit, was mir jetzt an deinem neuen Projekt gefällt, das du damit meine Aussage vollends unterstützt :cool:

    Eine Antenne sollte immer auf die entsprechende Frequenz abgestimmt sein.

    Bei den Multiband Antennen sehe ich eher im mobilen Bereich den Einsatzbereich
     
  4. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Dieses Antennen-Konstrukt könnte glatt funktionieren, aber bitte dran denken, dass du nur einseitig kaschierte Leiterplatten verwendest bzw. die 2. Seite komplett entfernst... :)

    Ich mach mal heute/morgen oder am Wochenende noch eine Art Blockschaltbild für die Ansteuerung fertig, damit du dir vorstellen kannst, was ich meine...
     
  5. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hui, neue Basteleien!

    Jetzt habt ihr mich schon wieder extrem angefixt. Bin dabei ;)
     
  6. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Wenn die 2600er mit 1800 über Diplexer funktioniert ist das ein Technolgiesprung der Multibandantennen. Benötigt man dazu ein externes Netzteil ?
    Bernhard du bist ein Schatz wenn du so ein Autocad Layout zeichnest :)
    Brauch ich ja dann nur mehr das Ätzbad finden.

    @Bernhard Info:Router grad bekommen schick ich dir sobald ich den Stick habe !
     
  7. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Na immer gerne Fritz! Du weißt doch, für solche Sachen bin ich immer zu haben. Sobald ich Maße habe, ist die Zeichnung schon so gut wie fertig ... wahrscheinlich schon bevor ich Maße habe ;)

    DANKESCHÖN!
     
  8. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Für einen Diplexer brauchst du kein Netzteil, allerdings kannst damit nur LTE 800 und LTE 1800 oder LTE 800 und LTE 2600 betreiben.
    Für eine saubere Trennung 1800 / 2600 finde ich momentan leider keinen passenden Diplexer, der auch über Endkunden-Wege zu bestellen sind.

    Hier mal das Bauteil für die passive Trennung:
    Für 698-960MHz / 1710-2690MHz - LTE 800 / LTE 1800 oder LTE 800 / LTE 2600
    - Bezeichnung: TDK DPX252690DT-5121C1
    - Digikey: http://www.digikey.de/product-detail/de/DPX252690DT-5121C1/445-173089-6-ND/5428649
    - Datenblatt: http://product.tdk.com/en/catalog/datasheets/rf_dpx_dpx252690dt-5121c1_en.pdf
     
  9. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.297
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    ich koennte.... ;)

    Wobei du das Zeugs imho doch auch problemlos ordern koenntest, oder?
     
  10. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Ja, ab 5000 Stück Mindestabnahmemenge... ich dachte auch an für Endkunden Handelsübliche Mengen... :)
     
  11. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    erinnert mich an unseren Großhändler,
    der rief an und meinte das Kabelbinder momentan sehr günstig zu haben sind. Unser Einkäufer sagte leichtfertig, "ok, dann schick uns mal 1000" und es kamen 1000 Päckchen zu je 150Stück :cool:
     
  12. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Das Conrad Leiterplattenservice ist auch schweineteuer werde das selber Belichten und Ätzen .
    Kenn da jemand der das noch privat hat und in Pension ist .
     
  13. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Wenn du den Diplexer verbauen willst, mache die Platine möglichst klein und alle Zuleitungen zum Bauteil als 50 Ohm Microstrip- oder Coplanarleitung.
     
  14. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Tom,

    Frage-1: die Dimensionen für die Ätzflächen für 800, 1800 und 2600MHz, kann ich die 1:1 von den jeweiligen novero-Antennen abnehmen?


    Frage-2: Und auch genauso, also die 800er als Loop und die beiden anderen als Quads?


    Frage-3: Wie weit sollten denn die jeweiligen Ätzflächen auseinander sein, damit sie sich nicht stören?



    Weißt du was ich meine??? :eek:
     
  15. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Nachtrag:

    vielleicht sollte man die einzelnen Größen auch auf einzelne Leiterplatten machen weil wir ja auch andere Abstände zum Reflektor brauchen -- oder?
     
  16. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Das wollte ich auch gerade sagen, für jede Brille eine eigene Platine... Und dann deinen berechneten Wert nach der bekannten Formal, weil es ja keine Beeinflussung durch eine Überlappung gibt...

    Ich hab hier übrigens auch noch einen Leiterplatten-Spezialisten, der kriegt auch HF-Leitungen sehr gut hin:
    http://www.eurocircuits.de/#
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2015
  17. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Dankeschön! ;)
     
  18. KOSH

    KOSH Member

    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Oder zwei bewegliche Schirmbleche :) (Eine die dritte Antenne braucht keine Distanz)
    Mit Metallabstandshalter bleibt der GND erhaltenbis zum zweiten Schirmblech dann Kunstoff Abstandshalter.
    Unter den Schirmblech mit den zweitgrößten Abstand zum allgemeinen gemeinsamen Schirmblech ist die kleine Platine mit den Diplexer schön abgeschirmt wie ein Toastschinken von da aus die 3 dünnen Coaxkabel zu den Antennen laufen idealerweise Mittig.

    (PS: Nein ich habe nichts genommen .....)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2015
  19. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Mh, gerade wollte ich meine Bildchen mit den Ersatzschaltbildern mal hochladen, aber es geht nicht. Probier ich von zu Hause aus noch mal, vielleicht gehts ja dann...

    Edith: Geht auch über Lappi & LTE nicht, Ospel, zu Hilfe... Habt ihr die Upload-Funktion deaktiviert?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2015
  20. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    So, nun hat es anscheinend doch geklappt.
    Hier jetzt das Blockschaltbild des Antennenumschalters, bei diesem Konzept ist immer nur eine Antenne aktiv. Je nach dem, welche halt über die Steuerleitungen (V1 ... V3) aktiviert und durchgeschaltet wird.

    Dabei kann die Steuerung sowie ein Scan-Algorithmus bestimmt auch sehr gut mit einem Rasberry Pi gesteuert werden...

    Antennenschalter_V1-1.jpg
    Bild 1: Antennenumschalter 3fach


    Und dann noch mal die Idee mit dem Diplexer. Dieses Konzept ist rein passiv, alle angeschlossenen Antennen sind gleichzeitig aktiv.HF-technisch korrekt zusammengeschlossen werden sie über eine Frequenzweiche (Diplexer).
    Bei dieser Zusammenschaltung kann entweder eine LTE 800 und LTE 1800 oder eine LTE 800 und eine LTE 2600 - Antenne zusammengeschaltet werden.

    Antennendiplexer_V1-1.jpg
    Bild 2: Antennenweiche High-/Lowband 2fach

    Edit: Beim ersten Bild steht der "HF-Schalter 2" natürlich noch falsch, böser Fehler... :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2015

Diese Seite empfehlen